Huawei EMUI 10.0 kommt als Beta für diese Geräte

Der Start der Beta von EMUI 10.0 war bereits offiziell angekündigt worden. Nun gibt es aber mehr Informationen zu den Smartphones, welche an der Beta teilnehmen. Die P30-Serie hatte man ja bereits angedeutet, doch es kommen noch viele weitere Smartphones von sowohl Huawei als auch der Tochter Honor an die Reihe.

EMUI 10.0 basiert auf Android Q und wird ab dem 8. September 2019 in die Beta gehen – also zeitgleich zum generellen Launch von Android Q, welcher für jenes Datum erwartet wird. EMUI 10.0 wird unter anderem auch einen systemweiten Dark Mode mit sich bringen, wie er in Android Q  allgemein zum Standard gehören wird.

Durch die Veröffentlichung der EMUI-10.0-Beta direkt am 8. September 2019 wird Huawei damit einer der ersten Hersteller sein, die auf den Zug von Android Q aufspringen. Welche Geräte innerhalb der nächsten und Wochen mit von der Partie sein sollen? Das verrät euch die folgende Liste:

  • P30 Pro
  • P30
  • Mate 20
  • Mate 20 Pro
  • PORSCHE DESIGN Mate 20 RS
  • P30 lite
  • P smart 2019
  • P smart+ 2019
  • P smart Z
  • Mate 20 X
  • Mate 20 X (5G)
  • P20 Pro
  • P20
  • Mate 10 Pro
  • PORSCHE DESIGN Mate 10
  • Mate 10
  • Mate 20 lite

Außerdem sollen auch noch die folgenden Geräte von Honor EMUI 10.0 als Beta erhalten:

  • Honor 20 Lite
  • Honor 20
  • Honor 20 PRO
  • Honor View 20
  • Honor 10 Lite
  • Honor 10
  • Honor 8X

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Fur den Kunden vielleicht gar nicht so schlecht, dass Huawei gerade so im Fokus der Öffentlichkeit steht. Hier müssen sie jetzt Fingerspitzengefühl zeigen um ihr eigenes Updateversprechen auch einzuhalten. In der Vergangenheit hätten nur die aktuellen Phones die neue Version erhalten. Die zweijährigen Geräte irgendwann im Frühjahr/Sommer des darauffolgenden Jahres, bzw. gar nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.