Huawei AppGallery: Moovit mit an Bord

Huawei muss bekannterweise bei neuen Geräten auf den Play Store von Google sowie diverse Services verzichten und hat aus diesem Grunde die App Gallery ins Leben gerufen. Das chinesische Unternehmen klopft sich selbst ein wenig auf die Schulter und teilt mit, dass man mittlerweile der drittgrößte App-Marktplatz der Welt sei und weiter wachse. Rund um den Globus nutzen jeden Monat mehr als 420 Millionen aktive Kunden den Store, so Huawei in einer aktuellen Meldung.

Auch in Deutschland stehen mittlerweile eine Vielzahl von lokalen Apps zur Verfügung, zum Thema Reisen und Mobilität sind dies zum Beispiel Apps vom Münchner Verkehrs- und Tarifverbund MVV, taxi.eu für Taxi-Bestellungen, der Ridesharing-Dienst MOIA, HERE WeGo sowie TomTom Go für die Navigation beim Autofahren. Mit Lufthansa, Eurowings, Ryanair und Co. geht es in die Lüfte und Booking.com sucht das passende Hotel. Nun hat man auch Moovit neu in der AppGallery. Die gehören mittlerweile zu Intel.

Moovit führt Informationen von öffentlichen Verkehrsbetrieben, Mikro-Transport-Unternehmen und Verkehrsbehörden mit Live-Informationen aus der Nutzer-Community zusammen und stellt so in Echtzeit Informationen über die beste Route mit den verschiedenen Optionen zur optimalen Fortbewegung in der Stadt zur Verfügung. Zu den weiteren Funktionen gehören Wegbeschreibungen und Hinweise zum Aussteigen sowie Warnmeldungen bei Störungen in Echtzeit.

Eine zusätzliche Funktion ist die Barrierefreiheit: Die App bietet Bildschirmlesefunktionen für blinde und sehbehinderte Benutzer, identifiziert rollstuhlgerechte Routen und Bahnhöfe, berechnet stufenlose Routen und bietet optimierte Menüs als Erleichterung bei motorischen Behinderungen. Weltweit setzen heute angeblich mehr als 865 Millionen Menschen in 3.200 Städten und 106 Ländern auf die kostenlose Applikation.

Mal schauen, ob Huawei vielleicht schon im Oktober zur Mate-40-Präsentation verrät, wie es nun weitergeht. Derzeit kann man ja nicht wirklich viel machen, da aufgrund von Embargos in einigen Bereichen die Hände gebunden sind. Das dürfte dem Unternehmen im Geschäftsbereich Smartphones gerade in Ländern wie Deutschland richtig weh tun. Den Leuten, mit denen ich so spreche, den fehlt das „Drum herum“ von Google und dem Play Store. Bleibt zu hoffen, dass da noch einmal der Dreh rein kommt…

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. An Moovit nervt, dass sie in Deutschland nur eine Hand voll Städte unterstützen und gefühlt auch kaum welche dazu kommen.

  2. Moin,
    wie schaut es denn mit den Synology Apps in Huawei’s App Gallery aus?
    Hat da schon jemand Erfahrung mit einem 40er Huawei gesammelt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.