HTC One: Full HD-Display und Qualcomm 600

Die Katze ist aus dem Sack, das HTC One vorgestellt. Nachdem im Vorfeld bereits durchsickerte, wie das Gerät aussieht und was in ihm steckt, habe ich hier noch einmal für euch die offiziellen Aussagen – frei von Gerüchten, einfache Fakten. Ob ihr das Gerät spannend findet und einen Kauf in Erwägung zieht, dürft ihr selber für euch entscheiden.

HTC-ONE-M7-Noir-BlancZuerst einmal muss man erwähnen, dass man bei HTC mit Sense UI zwei Jahre 25 GB Dropbox-Speicher dazu bekommt, ist ja auch ein geldwerter Vorteil von ein paar Euro. Wie viele Vorgänger hat auch das HTC One Beats Audio verbaut, was für satteren Sound sorgen soll. Das Display ist 4,7 Zoll groß und bietet dabei 1080p und 446 PPI.

[werbung]

HTC One

Prozessor: Qualcomm® Snapdragon 600, Quadcore, 1,7 GHz

Betriebssystem: Android 4.2 mit HTC Sense

SIM-Kartentyp: microSIM

Speicher: 32 oder 64 GB

RAM: 2 GB

GPS: digitaler Kompass, interne GPS-Antenne und GLONASS

Sensoren: Gyrosensor, Beschleunigungssensor, Näherungssensor, Umgebungslichtsensor

Konnektivität: 3,5-mm-Stereo-Audioanschluss, NFC-Unterstützung, Bluetooth 4.0 (auch aptX), WLAN 802.11 a/ac/b/g/n, DLNA, Infrarot, Mikro-USB 2.0-Anschluss mit Mobile High Definition Link (MHL) für USB- oder HDMI-Verbindung

Kamera: HTC UltraPixel Kamera, BSI-Sensor, 2.0 µm Pixelgröße, 1/3′ Sensorgröße, F2.0-Blende und 28-mm-Objektiv, 1080p-Full-HD-Videoaufnahme mit Front- und Rückkamera, HDR-Video

Akku: Lithium-Polymer, 2300 mAh

Gewicht: 143 Gramm

Ganz schick in der Optik. Auch die Kamera soll überzeugen können – diese hat effektiv nur 4,3 Megapixel, soll aber durch den besseren Sensor andere Kameras in Smartphones in die Tasche stecken können. Die Angabe von Preis und Verfügbarkeit steht noch aus, diese reiche ich dann hier nach. Technische Daten? Lassen sich definitiv sehen, HTC hat gleich den Qualcomm 600 verbaut, den kleinen Bruder des Qualcomm 800. Der kleine Qualcomm Snapdragon 600 soll immerhin noch 40 Prozent stärker als der S4 Pro sein; dazu kommt erheblich bessere Performance bei gleichzeitig reduziertem Stromverbrauch im Vergleich zu aktuellen Prozessoren.

Aber mal abwarten, was Samsung so am 14. März 2013 in New York aus dem Hut zaubert.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

36 Kommentare

  1. Ist natürlich Geschmackssache, aber das Design finde ich nicht so geil. Das silberne Design mit den Rillen vorne hat mich auf den ersten Blick an alte klobige japanische Radios erinnert 😀 Für 2GB RAM sehe ich auch keinen wirklichen Bedarf unter Android 4.x…aber GLONASS ist ja mal was! Ist das russische System schon eine brauchbare Alternative zu GPS ,gibt es dafür passende Apps? Lobenswert auch das Vorhandensein eines normalen USB-Anschlusses, bietet ja nicht (mehr) jeder.

  2. Nettes Stück Hardware, keine Frage. Da sich HTC in der Vergangenheit aber nicht gerade mit Ruhm bekleckert hat was zeitnahe ROM-Updates oder auch nur CustomROM´s angeht, kommt es für mich einfach nicht in Frage.
    Ich kaufe mir kein HighEndiges Gerät um dann in ein paar Monaten nicht mehr in den Genuß der neuesten Android-Spielereien zu kommen… sorry, einfach keine „langfristige Investition“ für mich, so ein HTC-Gerät. Das können die iPhones & Nexus-Geräte einfach besser.

  3. Verfügbar wird es ab März sein und Vorbestellen geht ab sofort.

  4. @georg: glonass ist doch schon beim s3 standart gewesen und alte japanische radios sind doch schick.

    ich finde es am praktischsten, dass es das erste smartphone unter android ist, welches auf einen irda-port setzt. mein erstes smartphone war auch ein htc (prophet) und die infrarotschnittstelle war für mich gold wert: in der schule (hach, war es eine schöne zeit) wurde einfach mal der tv fernbedient und zu hause war es der führer für alle hifi-geräte. heute hab ich hier ne riesige harmony rumliegen bzw mein prophet wieder ausgekramt…

  5. Also eigentlich echt sexy, allerdings wieder ein totales no-go und wahrscheinlich ein Show-Stopper für viele Leute, KEIN SD-Karten Slot…Ich kapier echt nicht was die Jungs sich denken, sowas muss einfach Standard sein.

  6. Schade, der Displayrahmen ist erheblich dicker, als er auf den ersten in der Öffentlichkeit aufgetauchten Fotos den Eindruck machte.

  7. Sehr schönes Design, auch wenn leider das Display nicht wirklich bis an die kante geht.

  8. Bei allem Ärger über die Patent-Klagen momentan.
    Ich kann Apple da wirklich verstehen. Peinliche Vorstellung von Blackberry und HTC mit den Designkopien.

  9. >HTC mit den Designkopien
    also was genau ist daran eine kopie? und komme mir jetzt nicht mit runden ecken…

  10. @mattheo
    htc darf apple kopieren (und tut es auch), da die beiden firmen ein lizenz-abkommen haben. genau das ist das problem zwischen apple und samsung… samsung will einfach nicht zahlen, kopiert aber trotzdem.

  11. uns… leute, gewöhnt euch doch langsam dran… sd-slots sterben so langsam aus. die dinger verwirren den durchschnittskunden nur (wo welche daten gespeichert sind) und machen auch sonst probleme.

  12. @besucher96
    das ding ist eine ganz krasse iphone 5 kopie. die rückseite des iphone 5, ist die vorderseite des htc. dann die kanten und die gesamte form sind identisch. auf der rückseite des htc, wurde sogar mit den linien oben und unten, sowie mit der großen in der mitte plazierten kamera, das apple logo nachempfunden.

    der hauptunterschied, sind diese zahlreichen löcher oben und unten auf der vorderseite beim htc, für lautsprecher und micro.

  13. …. „wurde sogar mit den linien oben und unten, das drei-geteilte design der iphone rückseite nachempfunden“ ….sollte das heißen. sorry

  14. @HO
    Es ist mir ehrlich gesagt quarkegal, was den Durchschnittskunden verwirrt, niemand wird gezwungen, einen SD-Slot zu benutzen. Eigentlich sehe ich nicht einmal, was da überhaupt verwirrend sein sollte.
    Aber ihn nutzen zu wollen und nicht können – das ist Scheiße.

    Und wo sorgen die Slots für Probleme?

  15. Infrarot top, aber seit ich mir mal das Desire gekauft habe kommt mir kein neues HTC mehr in die Hand.

  16. @HO: Zuviel Google Werbe-Slogans gelesen? Original das Statement von denen. Iss aber Blödsinn,der Otto-Normal Kunde MUSS den Slot ja nicht benutzen, aber vorhanden sollte er sein. Abgesehen von der Tatsache das der Aufpreis bei Telefonen ohne SD-Slot auf eine Version mit mehr Speicher in keinem Verhältnis zu dem Kauf einer SD-Karte steht, gibt’s da ja noch mehr Themen. Ein wichtiges: Backup. Das mache ich auf meine SD-Karte, iss das Smartphone futsch, sind meine Daten noch da. Hab ich ein Smartphone OHNE SD-Slot, iss mein Backup auf meinem internen Speicher, alles im Loch. Natürlich kann ich alle paar Tage den Kram vom Smartphone runter kopieren, aber bequem ist das kaum. Mit dem festen Akku kann ich ja mittlerweile fast leben wobei auch da gleiches Thema, Akku im Arsch, ganzes Telefon einschicken. Das sind einfach rein technisch gesehen 2 Rückschritte.

  17. BluppundBlaBla says:

    @ho: sd-slot verwirrt kunden??? aber wohl nur die, die eine Türklinke nicht vom Türschloss unterscheiden können.
    Nicht einfach nur die Apple-Parolen wiederholen…..

  18. @Martin
    Sehe ich auch so, nach dem Drama mit meinem HTC Desire damals ist HTC für mich kein Thema mehr.

    Zum Thema SD-Karten-Slot:
    Auch wenn das für technisch versierte Nutzer schwer nachvollziehbar ist, werden die SD-Kartenslots tatsächlich aus diesem Grund weggelassen, eine eingelegte SD-Karte verwirrt den Durchschnittsnutzer nur, aus bereits ausgeführten Gründen, aus diesem Grund verzichten fast alle Hersteller bei ihren neuen Modellen darauf. Der dadurch entstandene Support Aufwand, inklusive dem Fehlerpotenzial war wohl einfach viel zu hoch.

  19. @elknipso
    Entweder bin ich schon zu müde oder Du beziehst Dich mit ‚aus bereits ausgeführten Gründen‘ auf etwas anderes als diesen Beitrag. Was bitte sind die Gründe dafür, dass ein Ottonormalverbraucher von einem SD-Slot verwirrt werden könnte?

    • @neolith
      Damit meinte ich, wie hier auch schon andere Nutzer erwähnt hatten, dass ein SD-Kartenslot den „Durchschnittsnutzer“ verwirrt.
      Das ist ein Fakt, der intensiv untersucht wurde, und daher die Hersteller dazu gebracht hat in der Regel immer mehr auf den SD-Kartenslot zu verzichten.
      Kann ich auch durchaus nachvollziehen, denn auch in meinem Bekanntenkreis kam das Thema schon einige Male auf. Das mag für uns schwer nachvollziehbar sein, aber das irritiert nun mal den „normalen Nutzer“ da er sobald er mit der Auswahl irgendwo in Android konfrontiert wird „interner Speicher“ oder „SD-Karte“ nicht mehr weiß wo nun welche Daten von ihm liegen.

  20. Meines Wissens wird das One mit Android 4.1.2 ausgeliefert und nicht mit 4.2. Das Update auf 4.2 soll dann nach dem Release folgen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.