Horst Seehofer (CSU) möchte Messenger zur Entschlüsselung von Chats zwingen


Die Politiker dieses Landes rühren vor der Europawahl noch einmal so richtig die Werbetrommel für die Konkurrenzparteien, wenn man sich aktuelle Aussagen so betrachtet. Das ist zum Beispiel ein Wolfgang Schäuble, der eine „Ausweispflicht“ für soziale Netzwerke möchte. Aber wenn es um provokante Aussagen moderne Kommunikationsformen betreffend geht, da kann auch ein Horst Seehofer nicht weit sein.

Er möchte nichts anders, als dass Messengerdienste auf richterliche Anordnung dazu gezwungen werden können, Chats an Behörden weiterzugeben. Das Ganze in lesbarer Form, also ohne eine etwaige Verschlüsselung zu berücksichtigen. Technisch bedeutet dies, dass eine Verschlüsselung quasi nichts wert wäre, denn der entsprechende Messengerbetreiber würde die Schlüssel selbst benötigen. In der Regel sind diese alleinig bei den Nutzern, das macht die Sicherheit einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ja aus.

Anbieter, die dem nicht nachkommen würden, könnten dann von der Bundesnetzagentur gesperrt werden. Wir reden also hier von den gleichen Maßnahmen, wie sie auch in China oder anderen Ländern, die nicht als so ganz demokratisch gelten, an der Tagesordnung sind. Das sehen auch die Anbieter so, wie bei Spiegel nachzulesen ist. Ein ganz schöner Horst, der Seehofer.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

38 Kommentare

  1. Wenn fast 70 jährige erzkonservative versuchen Politik zu machen. Unglaublich.
    Wie heißt es schön, jedes Land hat die Politiker, die es verdient. 😉

    • Ich glaube nicht dass es daran liegt dass ein 70jähriger die Politik macht, sondern eher daran dass Politik für 70jährige gemacht wird. Und die finden so etwas gut. Die finden auch andere Sachen gut, wie man ja aktuell sehen kann. Nur stimmt dass nicht mehr mit denjenigen überein die diese Gesetze erleben dürfen.

    • Crime Scene Unit says:

      Seehofer weiss aber wovon er redet, er hat vor 10 Jahren einmal höchstpersönlich eine email verschickt.

  2. #NieMehrCDU

    • Herr Hauser says:

      Seehofer ist von der CSU.

      • Alle in einen Sack und drauf mit den Knüppel, triffst immer den richtigen .

        • Das gilt aber ohne Ausnahme für jede Partei. Deutschland wäre dann führerlos, und genau das hatten wir ja schon mal, vor dem „Führer“. War auch keine tolle Lösung, wir kauen ja heute noch an dem rum was dann kam.
          Politik die es allen recht und richtig macht gibt es nicht.

      • Nicht schlimm, alle #niewiederparteix Leute wissen i.d.R. nicht über die Themen Bescheid, über die sie schreiben, sonst würden sie nicht pauschalisieren.

        Auch wenn Seehofer damit naturloch jenseits des GG bzw seiner Intention liegt.

  3. Geh in Rente, Opi.
    #NieMehrCDU

    • Herr Hauser says:

      Man sieht das man von der Politik auch nicht so viel Ahnung hat, da Seehofer von der CSU ist.

      • Ey, Hauser! Jeder weiß, wer gemeint ist. #NieMehrCDU impliziert selbstverständlich auch die CSU. Weiß übrigens jeder, der auch nur annähernd aufgepasst hat.

        Und nun geh‘ woanders trollen. Herrje.

        Zum Thema: Habe mir die Amtszeit Seehofers insgesamt viel schlimmer vorgestellt, aber jetzt hat er seinen Höhepunkt erreicht. Wenn irgendein Messenger aufgebohrt wird, egal ob Richter oder nicht, ist der Dienst auf Lebenszeit verbrannt. Dass „wir“ dann ein totalitärer Staat wären, der keine (Geschäfts-)Geheimnisse mehr hat, es technisch nicht lösbar ist und Horst ein Horst ist, sollte man eventuell auch berücksichtigen. Aber eine witzige Forderung von ihm, wenigstens nicht am Geburtstag unseres Grundgesetzes.

        Große Unternehmen in Deutschland setzten „Threema Work“ ein, und das nicht ohne Grund. Soll er mal machen, den Gegenwind der Wirtschaft wird er zu spüren bekommen. Dazu haben wir alle noch Karlsruhe. Wenigstens darauf kann man setzen.

        • Sorry, aber jeer weiß was gemeint ist geht gar. Wrnn das alle machen und alles so geschrieben wird, dann weiß in 10 Jahren keiner mehr, was wirklich war. Was wahr ist, muß wahr bleiben. Andernfalls hat man eine Bruchstelle in der Argumentation für radikale Kräfte gebaut.
          Ich habe z.B. oft Ausstellungen gesehen über Verbrechen im 2. Wk welche im Prinzip korrekt waren, aber manche Details falsch waren. In einem Fall sogar wissentlich bzw. abgeändert mit genau Deiner Argumentation. Das Problem ist, daß Faschisten damit hngehen könnten und die gesamte, an sich ja korrekte Ausstellung in Zweifel ziehen könnten. Und die, die es dann eben nicht wirklich besser wissen, fallen auf die Rattenfänger herein. Deswegen ist es besser exakt zu bleiben, immer.

        • Das gilt aber ohne Ausnahme für jede Partei. Deutschland wäre dann führerlos, und genau das hatten wir ja schon mal, vor dem „Führer“. War auch keine tolle Lösung, wir kauen ja heute noch an dem rum was dann kam.
          Politik die es allen recht und richtig macht gibt es nicht.

    • Da hast Du absolut Recht. Jüngere sind viel besser. Das sieht man besonders gut wenn man dem Treiben der Typen auf Malle zuschaut und wenn man merkt, dass Leute die sich über Politiker äußern keine Ahnung davon haben zu welcher Partei die gehören.
      Das sind wohl die, die nicht wissen was extrem Rechts und extrem Links in der Vergangenheit schon alles schon angerichtet haben. Freiheit gibts bei keiner dieser Konfigurationen, nicht mal im Denken. Also immer schön wählen, ist schön bequem, dann braucht man irgendwann nicht mehr selber nachdenken, das tun dann andere für einen.
      Viele „Alt-Ossis“ finden das ja heute noch schön.

  4. Ich glaub es Hackt….

  5. Das Bild ist nicht ganz passend, Sonnenbrille soweit gut, aber lieber jemand mit Kapuze im Serverraum.

  6. Horst ist doch schon seit den 80ern online, der kann das selbst 😉

  7. Gouryella says:

    Hättense mal den Hot Button ausm Call-in TV damals gleich gaaanz weit weg gepackt, wie 9live eingestellt wurde. Jetzt hat der Vollhorst wieder rigoros zugeschlagen… 😉

  8. Das miese an solchen Forderungen:

    Wenn der jeweilige Schreihals damit auf positive Resonanz der Kollegen stößt, müssen die nur noch lange genug durch halten, bis sie eine Mehrheit dafür bekommen. Dann dürfen sie das via Gesetz legalisieren.
    Und wir Bürger? Was können wir dagegen tun? Wir können diese Idioten, die auf die Rechte derer scheißen, deren Interessen sie per Definition durch-/umsetzen sollen, nicht mal zur Verantwortung ziehen. Das hat für diese Hansel KEINERLEI Auswirkungen! Was interessiert denn in der Masse einer großen Partei letztlich ein einzelner, wenn innerhalb der Partei insgeheim ein Großteil der Dummköpfe einen solchen Vorschlag befürwortet?

    Einzig die Wagenknecht wird vermutlich wieder eine imposante Rede dazu schwingen. Falls da schon was online ist und da zufällig jemand nen Link hat… ich höre mir immer sehr gerne an, wie sie andere Politiker nieder macht. Trägt nur leider viel zu selten viel zu kleine – oder eher gar keine – Früchte, wenn dann abgestimmt, gewählt etc. wird… 🙁

  9. Ob nur die NSA oder noch dazu unsere Regierung mitlesen kann …
    … zumal das ganze über eine richterliche Anordnung geregelt wird
    Hätte nichts dagegen wenn Kriminelle so besser zu orten/schnappen sind
    #DirekteDemokratie

  10. Ob nur die NSA oder auch die Regierung mitlesen kann..
    … zumal dies nur mit gerichtlichem Beschluss passiert & so Kriminelle aufgespürt werden bzw. ihre Taten nachgewiesen werden können
    #DirekteDemokratie

  11. Wer diese Verbrecher noch wählt, ist nicht mehr zu retten!

  12. Zuerst hab ich gelacht – dann kam mir der Gedanke, dass er das vermutlich ernst gemeint hat.
    Und damit auch jeder drauf abgehen kann, wird gleich was von „unabweisbaren Bedürfnissen der Sicherheitsbehörden“ erzählt. Sprich: wer dagegen ist, ist ein Krimineller.

    Ich hätte da auch noch eine grandiose Idee: In jeden Aktenshredder muss zukünftig ein Scanner eingebaut werden, der das eingelegte Dokument einscannt, bevor es zerstört wird. Die gescannten Bilder müssen 10 Jahre aufbewahrt und den Sicherheitsbehörden auf Verlangen vorgelegt werden. Oder gleich per IoT übertragen werden (es soll ja modern sein).

    Ach Horst.

  13. #NieMehrCDU
    #NieMehrCSU

  14. So etwas denkt sich Opa Horst vermutlich nicht alleine aus. Und selbst wenn, so hat er doch einen ganzen Stab aus Beratern, Staatssekretären, Fachidioten aus verschiedenen Behörden, Juristen und Pflegern um sich herum, da frage ich mich jetzt, sind das alles technische Vollhorsts oder haben die alle Angst davor ihm die Wahrheit zu sagen, dass es technisch unmöglich ist was er da plant? Egal, peinlich und gefährlich ist beides und es passt genau in das Bild das die C-Parteien jetzt als Reaktion auf das Video von Rezo abgibt.

  15. Ich bin ja absoluter Laie bei sowas, aber wie sieht es denn mit einem richterlichen Beschluss, in Deutschland ausgestellt, aus, wenn der Betroffene Messengerdienst seine Server und gesamte Infrastruktur in Deutschland hat? (Apple iMessage, WhatsApp usw)

  16. Der alte ist doch durch und durch ein Beamter. Habe es gerade bei Wikipedia gelesen. Ein weiterer Fall von „selbsternannte Elite“, der soll dahin gehe wo die Krebse überwintern!

  17. Ich schäme mich so für diese Menschen. Ich bin selbst nicht mehr der Jüngste und wenn es um ‚Neuland‘ geht wird mir manchmal auch schwindelig so schnell wie sich Technik entwickelt (benutze noch Plattenspieler und analoge Mischpulte. Nein, das 56k Modem benutz ich nicht mehr ;)), aber diese alten inkompetenten Menschen mit ihren Machtphantasien machen mir Angst. Wenn ichs mir recht überlege wäre ich für eine Jugendquote in der Politik. Auch eine transparente Gesundheitsakte (überprüfbarkeit geistiger Fähigkeiten) führender PolitikerInnen könnte mich begeistern. Schliesslich nehmen kognitive Fähigkeiten schon mit Mitte 30 langsam ab (soweit ich mich erinnere. Bin halt auch schon über 40 und weiss das gerade nicht mehr genau :))

    • Nochwas vergessen 🙂 Was Greta, Rezo und all die Kids auf der Straße da machen erfüllt mich dann doch doch wieder mit Hoffnung. Da kommt son Typ ausm ‚Neuland‘, bringt mal für ne Stunde ein paar Fakten und den alten SäckenInnen geht so dermaßen der Arsch auf Grundeis. Suppa und dabei auch noch so Unterhaltsam das mit anzusehen wie die sich selbst „zerstören“. Ganz nach dem Motto: „Ich nehm euch nur auf Tape auf, Ihr disst euch von alleine“ (Kinderzimmer Productions)

  18. Sascha: Danke für Deinen Artikel. Ich muß gestehen, sie gefallen mir selten, aber der ist richtg gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.