„Horizon Forbidden West“: Neuer Trailer zum PlayStation-Exklusivtitel

Sony hat es sich zu den The Game Awards 2021 nicht nehmen lassen, einen neuen Trailer zum kommenden PS4- und PS5-Exklusivtitel „Horizon Forbidden West“ zu veröffentlichen. Ich freue mich schon sehr auf diesen Triple-A-Titel, auch wenn man da die Cross-Generation-Entwicklung technisch sehr deutlich erkennen kann.

„Horizon Forbidden West“ ist der Nachfolger von „Horizon Zero Dawn“ aus dem Jahr 2017. Erneut schlüpft man als Spieler in die Rolle von Aloy und stellt sich in einer post-apokalyptischen Welt enormen Gefahren. Verfügbar sein, wird das Spiel nach aktuellem Stand der Dinge ab dem 18. Februar 2022.

Wer „Horizon Forbidden West“ für die PS4 kauft, wird auch ein kostenloses Next-Gen-Upgrade vornehmen können. Dies ist das letzte Spiel von Sony, das diesem Muster folgen wird. Bei kommenden Spielen müsst ihr die Versionen entweder separat kaufen oder aber einen Obolus für ein Upgrade blechen.

Horizon Forbidden West - [PlayStation 4]
  • AUFBRUCH IN EINE VERGANGENE WELT
  • Begleite Aloy auf ihre gefährliche Reise durch den Verbotenen Westen, ein tödliches Grenzgebiet, in dem geheimnisvolle, neue Bedrohungen...

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Stefan Weiss says:

    Einer der wenigen Gründe eine Konsole zu kaufen. Allerdings, wenn Sony so weiter macht wie bisher gibt’s das in ein paar Jahren dann auch für den PC. Einzig was mir direkt wieder auffällt: Ich weiß schon warum ich Spiele immer nur auf Englisch spiele. Die deutsche Stimme von Aloy klingt echt komisch.

    • Sorry, das verstehe ich nicht und ist Geschmackssache. Ich zocke das gerade und finde Aloys deutsche Stimme sehr passend (hab mir aber das englische Original nie angehört). Abgesehen davon, dass die Sprache bei einigen NSCs nicht lippensynchron ist ist die deutsche Version mE sehr gut.

      • André Westphal says:

        Ich find die dt. Synchro auch nicht gut, bin aber auch die englische Vertonung gewohnt und daher voreingenommen. Das Ding ist halt, dass in die englischsprachigen Umsetzungen immer ein deutlich höheres Budget fließt, da sie eben für den internationalen Markt gedacht sind. Das hört man dann meistens auch – z. B. kommt es regelmäßig in deutschen Synchros (auch in Filmen und Serien) vor, dass die Charaktere in ihrer Betonung komplett aneinander vorbeireden. Das liegt halt daran, dass die Darsteller vor der Kamera interagieren können, während Synchros typischerweise so aufgenommen werden, dass jeder Sprecher irgendwo isoliert in seinem Kabuff sitzt und die Stimmen der anderen Sprecher nie hört. Er muss sich dann am Original orientieren und das oft unter hohem Zeitdruck.

        Bei Spielen ist das Budget oft deutlich knapper, zumal noch größere Mengen an Audio aufgezeichnet werden müssen. Deswegen finde ich fast alle Games-Synchros in deutscher Sprache auch unanhörbar, es gibt aber auch hin und wieder, gerade im Adventure-Bereich, sehr positive Ausnahmen.

        • TW3 z.B.!
          Bei HZD haben mich tatsächlich auch weniger die deutschen Stimmen selbst als die fehlende Lippensynchronität gestört. Das war extrem auffällig und sowas geht IMO einfach gar nicht.

        • Klar, gibt Unterschiede. Gerade die angesprochene Betonung passt bei Horizon im deutschen aber immer und ist nirgends komisch. Ungeachtet dessen war Jedi Fallen Order besser als Horizon und auch soweit ich mich erinnere immer schön synchron.
          Das es andere Beispiele gibt ist klar (gerade über The Witcher wurde das ja auch gesagt, kann ich aber selber nicht beurteilen). Dragon Age zum Beispiel finde ich auf englisch auch besser. Aber das ließe sich ansonsten endlos fortsetzen, auch im Bereich Serien und Filme (Star Trek Deep Space Nine macht auch im Original mehr Spaß als auf deutsch – einzig Tilo Schmitz kann da als Gul Dukat mit dem Originaltom von Marc Alaimo mithalten…)

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.