Home Configurator: Einfache App für HomeKit-Übersicht

Matthias Hochgatterer, Entwickler der guten Verwaltungs-App für Apple HomeKit, Home+ 4, hat eine neue, kostenlose App auf den Markt gebracht. Recht einfach aufgebaut, aber vielleicht ist es ja genau die App, die ihr sucht. Home Configurator erlaubt einen einfachen Überblick über eure Geräte, Räume und Zonen. Das Zubehör ist nach Typ sortiert, um einen einfachen Zugriff zu ermöglichen. Nutzer können zwar keine Automationen austüfteln oder Geräte ein- oder ausschalten, aber sie erhalten trotzdem Zugriff auf Live-Feeds von Kameras und sehen die relevanten Daten für ihre Sensoren. Ebenfalls lassen sich Geräte, Räume und Zonen hinzufügen und benennen. Abseits dessen: Wer HomeKit nutzt und es mächtiger mag, dem sei auch die App von Eve Systems empfohlen.

?Home Configurator
?Home Configurator
Entwickler: Matthias Hochgatterer
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Wobei die eigentliche Funktion der App darin besteht, die HKKNX Bridge ans HomeKit anzubinden, so dass Gerätenamen und Räume in der Bridge verwaltet und gebackupt werden können.

    Und das macht es 1000x geiler als Homebridge, wo man die Geräte immer noch manuell im HomeKit anpassen muss. Und zwar jedes mal wenn Homebridge rum spackt und neu gekoppelt werden muss.

  2. Apple HomeKit App finde ich total unübersichtlich.
    Ich habe zig HUE Leuchten und ein paar „Fremdfabrikate“ in vielen verschiedenen Räumen und Outdoor installiert.. die Verwaltung mit der Apple App macht nicht wirklich Spass und wirkt unübersichtlich…
    Mag aber auch an mir liegen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.