Harry Potter: Wizards Unite – erster Trailer zu Niantics neuestem Streich veröffentlicht

Nachdem nun mit Pokémon GOJurassic World Alive, Ghostbusters World und der (wenig beliebten) Neuauflage von Ingress mit Ingress Prime ein paar wirklich große mobile AR-Titel mit vorrangig bekannten und beliebten Lizenzen um die Gunst der Spieler buhlen, wird sich diesen im kommenden Jahr nun auch ein Harry Potter-Game anschließen, auf den vermutlich schon der eine oder andere von euch wartet.

Mit Wizards Unite erwartet die Spieler ein Titel, in dem die Spieler in der Rolle eines Zauberschülers Zaubersprüche erlernen, ihre wirkliche Umgebung erkunden, um legendäre Bestien zu entdecken und zu bekämpfen – und um natürlich mit anderen zusammenzuarbeiten, um mächtige Feinde zu besiegen. Für das Spiel ist Niantic eine Partnerschaft mit Warner Bros. Interactive Entertainment und dem Entwicklungsteam von WB Games San Francisco eingegangen, um die magische und beliebte Serie auf eine ganz neue Weise zum Leben zu erwecken.

Nun wurde ein neuer Trailer zu Harry Potter: Wizards Unite veröffentlicht, der zwar noch sehr wenig über das eigentliche Spiel verrät, dafür aber schon einmal dazu aufruft, sich ab sofort auf der Webseite für das Game zu registrieren, um dann als einer der ersten Zugang darauf zu erhalten, wenn es dann endlich losgeht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

6 Kommentare

  1. Also ich habe die Bücher ja auch mit Begeisterung gelesen, aber so langsam wird mir das zu viel. Grindelwald, Tierwesen, die Märchen von Beedle dem Barden usw. und nun das. Immer öfter habe ich den Eindruck, dass die Dinge nicht beendet werden, solange man dies noch mit Würde tun kann. Ob das nun eine Kanzlerschaft, der x-te DC-Spinoff oder die Avengers sind, alles wird bis zum letzten Blutstropfen ausgepresst und erst dann beendet, wenn es so richtig gegen die Wand fährt.

    Zum Glück kann man sowohl in der Politik als auch in der Wirtschaft wählen. Und ich wähle nicht „Wizards Unite“.

  2. Die machen es wie telltale game. Ein und das selbe Prinzip auf verschiedene lizensen aufgeteilt, ob das gut geht?

  3. Bin sehr, sehr skeptisch. Niantic hat mit Pokemon Go eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass sie keine Spieleentwickler sind. Mein Eindruck ist, dass mit bekannten und beliebten Marken das eigentliche (zukünftige) Produkt von Niantic – die AR platform – beworben werden soll.
    Man sieht an Pokemon Go, dass mit dem eingetretenen Erfolg nicht gerechnet wurde. Das Spiel hat kein klares Konzept außer „Pokemon!!“. Es gibt keinerlei Wettbewerb, die drei Teams sind vollkommen unnütz, da das Arenensystem ein Witz ist und darüber hinaus kein Wettkampf zwischen den Teams existiert …
    Ich bin gespannt, ob das Harry Potter-Spiel dem gleichen Nicht-Konzept folgen wird.

    • Ich habe Pokemon Go nie selber gespielt, es aber mal bei meinem Neffen gesehen. Das Konzept habe ich immer als eine Art virtuelles Karten- oder Briefmarkensammeln verstanden, der Wettbewerb besteht aus „Kuck mal, ich habe mehr/besser als Du“. Oder steckte da noch mehr dahinter?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.