Gravatar wird zur Visitenkarte

Früher bekam ich relativ häufig irgendwelche E-Mails, wie man denn die kleinen Benutzerbildchen / Avatare in die Kommentare von WordPress bekommt. Vielen dürfte bekannt sein: dies macht der Dienst Gravatar möglich. Der Benutzer legt dort ein Konto, verknüpft seine E-Mail-Adresse (mit der er in Blogs kommentiert) und in allen Blogs mit Gravatar-Unterstützung wird nun sein Avatar angezeigt.

Finde ich persönlich klasse, in Foren oder bei Twitter orientiere ich mich meistens auch an Avataren – man weiss irgendwie schneller, wer was schreibt.

Jedenfalls bietet Gravatar nun auch Profile an. In diese kann der Benutzer weitere Bilder laden, seine Web-Adressen angeben, verifizierte Accounts hinterlegen (Twitter zum Beispiel) oder auch Kontaktinformationen hinterlassen. Wer sich also häufig in Blogs zum Kommentieren tummelt: einfach mal anmelden und einen netten Avatar hochladen. Ist irgendwie persönlicher 🙂 [via WordPress.com]

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

46 Kommentare

  1. Den Dienst Gravatar wollte ich mir doch schon immer mal anschauen. Wie ist das eigentlich, wenn jemand in einem Blog eine gefakte (in dem Fall meine) E-Mail-Adresse eingibt? Erscheint dann auch mein Avatar? Oder ist das noch mit irgendwelchen anderen Sachen verknüpft, die zutreffen müssen?

  2. Das kann natürlich jeder faken. Nimmste am besten eine Adresse, die nicht bekannt ist.

  3. @area30: Nein es wird ausschließlich an der hinterlegten und dann eingegebenen Mailadresse fest gemacht. Das heißt es könnte auch jemand unter Deinem Namen schreiben, sofern er Deine Mailadresse kennt.

  4. Na super, muss gerade feststellen, dass bei Gravatar ‚mein‘ Username schon in Gebrauch ist. Kann ich da einen beliebigen Namen in Verknüpfung mit meiner E-Mail-Adresse wählen und dann hier im Blog trotzdem mit Benutzernamen ‚Area30‘ kommentieren? Klappt das dann mit dem Avantar-Bildchen oder sind Gravatar-Benutzername und E-Mail-Adresse verknüpft?

  5. @caschy: Nun ja… im Zweifelsfall kennt ja Deine Mailadresse der Bloginhaber, wenn Du kommentiest 😉 .

  6. @Area30: unter welchen Namen du kommentierst ist wumpe. Die Adresse macht’s 🙂

  7. @Stephan: Danke, warst schneller 😉
    @Caschy: ebenfalls, ein großes DANKE!

  8. Nettes neues Feature, hatte schon länger darauf gewartet, dass sich Gravatar mal wieder etwas Mühe gibt. Find ich gut, hoffe die haben noch so ein paar gute Ideen!

  9. Okay, da klärt sich auch auf, was sein kann, wenn der Benutzername bei Gravantar schon vergeben ist. Ich kopiere mal einfach:

    This username already exists
    Gravatar.com has merged with WordPress.com and now share user information. There is apparently already someone using that name on WordPress.com. If that is your WordPress.com account, here are the steps that you need to follow to use it.

    1. Log into WordPress.com with that username (this is mandatory)
    2. Look at the email address listed on the account in your WordPress.com profile section
    3. Log into gravatar.com with that email address, and the password for your WordPress.com account

    Once you are logged into the account you may add as many other email addresses as you wish.If you cannot log into WordPress.com with that username, then you will have to choose another name which is not already in use[…]

  10. Jap nutze ich auch schon etwas länger. Echt Klasse Dienst.

    Grüße

  11. Ich persönlich bin paranoid und finde es höchst bedenklich, wie bedenkenlos alle Welt persönliche Bilder, Daten und Mailadressen an alle möglichen (und unmöglichen) Dienste weitergibt. Dem Interessierten sei dieser Heute-Journal-Beitrag empfohlen um mal einen Eindruck davon zu erhalten, was Facebook jetzt schon mit den Daten alles anstellt:

    http://todamax.kicks-ass.net/blog/2010/datenkrake-facebook/

    Den Nicht-So-Paranoiden wird aber bestimmt auch dieses Äpp ganz toll gefallen:

    http://doktorsblog.de/2010/03/25/recognizr

  12. Gravatar ist eine schöne Sache, man kann sich so viel Zeit ersparen sich nicht auf allen Blogs extra anmelden zu müssen. Sehr schöner Dienst.
    @Area30: Klar kann ein anderer deine E-Mail angeben, aber so gesehen kann ich mich ja so auch schon immer als du ausgeben wenn ich deine E-Mail wüsste 😉 Ob nun mit oder ohne Gravatar.

  13. och schade, ich dachte schon das wäre dann ein richtiger Vordruck für eine Visitenkarte. Das wäre ein toller Service, wenn ich meine Daen schon an einer Stelle sammeln kann, das ich mir das ganze dann auch als Visitenkarte mit meinen digitalen kennungen ausdrucken kann

  14. So, auch mal angemeldet. Wollte ich schon länger mal machen. :o)

  15. So richtig funktioniert das bei mir leider noch nicht.
    Wenn ich etwas eintrage, erscheint zwar die Meldung „Yay! Your profile changes have been saved.“, aber weder auf dem öffentlichen Profil, noch in der Administrationsseite erscheint der eingegebene Text.
    Wahrscheinlich noch eine Test-Phase..?

  16. http://de.fakenamegenerator.com/ — Generiert realistisch wirkende Namen und Adressen

    die passen auch immer irgenwo rein

    ich selber nutze gravatar eigentlich nicht — wozu soll ich mich nur für ein kleines Bildchen wo anmelden?

  17. Geilo!

  18. Jip Danke mal eben!
    Obwohl zu sehen ist ja noch nix, dauert wohl noch ne Weile 😉

  19. Vielleicht gut zu wissen: Jeder, der schon einen WordPress-Account hat, kann sich mit der gleichen E-Mail und gleichem Passwort bei Gravatar einloggen. Wer das nicht weiss und sich mit der E-Mailadresse, die er bei WordPress angegeben hat, nochmal bei Gravatar neu registrieren will, bekommt eine Fehlermeldung, wonach die E-Mailadresse schon registriert sei. Das kann ggfls. verwirren.

  20. Nette Idee – wenn es denn funktioniert würde. Die Änderungen werden einfach nicht übernommen: füge ich meine Website hinzu und klicke dann auf „Save Profile“ ist die Website beim nächsten Aufruf der Profilseite wieder verschwunden.

    Schuster, bleib bei deinen Leisten…
    Als einfach Avatardienst war es doch gut…

  21. Ich nutze Gravatar auch erst seit einigen Wochen, als mich ein Blogbetreiber darauf aufmerksam machte. Jetzt bin ich immer wieder positiv überrascht in wie vielen Blogs und Foren darauf zugegriffen wird. Ein sehr praktischer und klasse Dienst.
    Die neuen Funktionen werde ich mir aber auch mal anschauen, danke für den Tipp.

  22. Nettes neues Feature… Es sind immer die Kleinigkeiten, die bestehendes besser machen

  23. Gehörte auch zu den „Bildchensuchern“ 😉 und habe Gravatar vor einiger Zeit selber entdeckt. Trotzdem vielen Dank für den Tipp.

  24. Finde ich glaube ich gar nicht schlecht.
    Hier mein Gravatar-Ding: http://en.gravatar.com/dougegen

  25. danke für den Tipp, probier es gleich mal hier aus

    derios

  26. Gravatar ist zwar schon ein relativ alter Hut, aber immer noch eine praktische Sache, die das anonyme Internet ein Stückchen persönlicher macht 😉

  27. Gravatar macht die Sache natüürlich nur persönlich, wenn das Bild auch von einem selbst ist, werde ich aber bei Zeit und Gelegenheit ändern 😉

    MFG

  28. So, ich muss jetzt mal probieren ob das funktioniert hat! 🙂

  29. <– Gravatar test — ich war ja schon angemeldet wegen dem Blog von mir *leider*

    mist — liegts an der http://www.spambog.com e-mail?

    sry fürn doppeledit-post

  30. <– Gravatar test #2

    hoffentlich klappts diesmal

    joa — klappt — hängt doch anner mail und net anner ip oder am WP account

  31. Cool da habe ich doch gleich mal mein Profil erweiteret. Danke für die Info.

    In meinem Blog: Perry Rhodan Silberband 1-56 – zu vergeben – http://www.my-azur.de/blog/?p=1492

  32. gehts auch ohne Dauerlink in JEDEM Kommentar?

  33. So, hab mir auch mal eins angelegt 🙂

  34. Nett 🙂
    Wird die Website jetzt schon automatisch übernommen, oder muss noch das WordPress-Plugin erneuert werden?

  35. Das muss ich mir gleich auch anschauen, danke für den Tipp 🙂
    Die Avatare sind wirklich eine super Erfindung!

  36. Schön, schön, dann wird es Zeit das ich gravatar mal wieder einen Besuch abstatte.

  37. Hat schon jemand versucht in seinen WordPress Theme eine Möglichkeit zu geben das man nicht nur über E-Mail sein Gravatar Bild hinterlässt sondern auch noch die Profilseite?

  38. Salute,
    klasse tip…..

    Bis demnächst

  39. Bei mir im Blog tauschen auch immer mehr Leute mit einem Gravatar Bilder auf. Jetzt habe ich mir gerade auch eines angelegt, habe aber keine Ahnung ob es auch wirklich funktioniert. Jedenfalls macht es die Sache irgendwie persönlicher.

  40. Mr. Wankelmut says:

    Na mal sehen ob das wohl gut geht *g*

  41. Christian says:

    Perfekte Lösung um Zeit zu sparen.
    Gerade habe ich mir auch ein Gravatar angelegt.

  42. mobinternet says:

    ja

  43. hallo und sorry. ich will nur testen, ob mein gravatar hier funktioniert.
    auf meinem eigenen blog wird er plötzlich nicht mehr angezeigt.
    ich muss den iwie abgeschossen haben. und weiss jetzt nicht mehr wie ich den wieder angezeigt bekomme.
    So. hab gerade gesehen, daß mein gravatar hier doch tatsächlich funktioniert, nur auf meinem eigenen blog funktioniert er plötzlich nicht mehr.
    vlt weiss ja jemand einen tipp , was ich da machen könnte
    PS Ja, es hat schon mal funktioniert. ich weiss nur leider nicht mehr, wie ich das damals gemacht hatte

  44. Nachtrag zu meinem Kommentar oben:

    Ich habe nun herausgefunden, daß das Update auf WordPress 3.9. dasProblem mit dem nicht angezeigten Gravatar auf meiner Blogpage verursacht.

    Hat jeman vlt. das selbe Problem und auch eine Lösung dazu?

    Ich würde mich sehr über Hilfe freuen 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.