Externer Blu-ray Brenner: LG BE06LU10

Habe momentan ein neues Spielzeug im Testbetrieb mit dem ich mich beschäftige. Die Rede ist von einem externen Blu-ray Brenner. Genauer gesagt handelt es sich um einen LG BE06LU10. Warum ein externer Blu-ray Brenner? Naja: ratet mal, was man in einen iMac nicht so ohne weiteres einbauen kann. Oder in eines meiner Notebooks (zu denen sich bald noch ein Netbook gesellt). Klar war: ein externes Laufwerk für alle Rechner.

Angeschlossen wird die Kiste per USB 2.0. Linux, Windows und Mac OS X ist gar kein Problem. Neben dem Brennen (auch BD-DL) kann das Moped natürlich auch Blu-ray Filme (und noch die alten HD-DVDs) abspielen.

Der erste Eindruck über den LG BE06LU10: super leise, gute Geschwindigkeit. Leider externes Netzteil und kein Ausschalter. Über den Einsatzzweck von Blu-ray Brennern muss ich sicherlich keine Worte verlieren, große Datenmengen sichern ist hier das Stichwort.Wer sich zum Beispiel seine Blu-rays sichern will – Stichwort: MakeMKV.

Oder eben auch Blu-rays schauen. Kurioserweise bin ich immer noch nicht dazu gekommen, mir einen Blu-ray Player für mein Heimkino anzuschaffen.

Ist auch schwierig zu entscheiden: reiner Blu-ray Player mit Netzwerkanschluss? Playstation 3, die ja eh einen Blu-ray Player intus hat? Aber dann steht die Nintendo Wii auch noch doof rum. Alles verzwickt.

Wie schauts bei euch aus? Blu-ray im Einsatz? Player? Laufwerk im PC? Oder auch Brenner? Wie auch immer: falls jemand Fragen zum LG BE06LU10 hat: immer raus damit, steht ja neben mir 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

58 Kommentare

  1. Bei mir ist Blu-ray bisher nur in Verbindung mit der PS3 im Einsatz
    aber für Datensicherungen benötige ich auch immer mehr Platz…

    Wie schauts mit teuren Untersetzern aus? Welche Rohlinge kannst du empfehlen bzw. hast du schon verschiedene getestet?

  2. Komme bisher zum testen mit der beigelegten klar. Gut sollen Verbatim sein, falls man Probleme hat, kann man auch relativ easy ein Crossflash auf nen anderen Brenner durchführen 😉 Aber Garantie verpufft dann – kennste ja 😉

  3. Meine PC’s verfügen durch die Bank nicht über Bluray und ehrlich gesagt sehe ich da auch keinen Bedarf. Meine Sicherungen erfolgen in der Regel auf eine Festplatte und sonst verschiebe ich solche Datenmengen übers Netzwerk ..

    Tja und was das Heimkono angeht – da leistet meine PS3 gute Dienste ..

  4. Hab auch ne PS3, gucke damit auch oft BlueRay. Jedoch habe ich die PS3 eher zum spielen.
    Vor ein paar Monaten habe ich gelesen das die PS3 einer der besten BlueRay Player ist, liegt vielleicht auch daran das man dafür immer Updates runterladen kann, was bei anderen Playern wohl nicht der Fall ist …
    Außerdem ist der Stromverbrauch höher als bei anderen Playern.

  5. blu rays aufm
    (i)mac schaun geht nach wie vor nicht, richtig? also wenn die blauen scheiben die dvd endgültig ablösen sollen, wäre es schon sinnvoll wenn man sie zumindest mit einem externen laufwerk unter os x abspielen könnte…

  6. Fürs Heimkino reicht mir meine PS3…

    Hatte mal kurzzeitig Zugriff auf n Fujitsu AMILO Pi3660, aber so richtig überzeugt hat mich die „mobile“ Kino-Variante nicht. Zum brennen hatte ich bisher noch nicht die Mengen an Daten, blieben noch Backups, nunja, da müssen einfach solange noch div. externe Festplatten herhalten…

    Btw. du hast (hattest) doch das LG NAS mit Blu-ray-Brenner, hattest du damit mal Erfahrung gesammelt, insbesondere bzgl. der Einbindung via iSCSI und des Brennens via PC/MAC?

  7. Ich kann dir nur Empfehlen einen PC anzuschließen mit einem Blueray Laufwerk (hast du ja jetzt). Vorausgesetzt du hast überhaupt noch einen Stand-Rechner 😉

  8. Blu Ray nutze ich eigentlich nicht — aus einiger entfernung sehen sogar Videobänder auf meinem 24 Zöller immernoch gut aus — hauptsächlich läuft bei mir noch alles auf DVD — wenn hochauflösend, dann sinds meine Tutorials bei Youtube — die sind in 1080i gedreht. aber die schau ich mir selber eher selten an

  9. Hab beim Kauf meines neuen Laptops auf ein Blue-ray Laufwerk geachtet, jetzt kann ich immerhin Filme gucken, wobei das natürlich nur mit einigen Tricks möglich ist. Zufrieden bin ich trotzdem.

  10. Braveheart82123 says:

    wieviel soll des teil eigentlich kosten

    hatte vorn paar wochen schonmal nach nem externen blu-ray brenner gesucht

  11. Ich nutze kein Blu-ray Laufwerk und werde mir auch nicht so schnell eins anschaffen. Lohnt sich für mich einfach nicht.

  12. Blu Ray Laufwerk am PC, als Backup-Maschiene zB. – Nein, da bräuchte ich mindestens 100 GByte Medien damit es Sinn macht.
    Für Blu Ray Filme und DVD’s benutze ich im Moment einen Samsung BD-P1500.
    Matze

  13. Nullnix Bluray in Gebrauch oder in Reichweite. Kein Bedarf, seh auch keinen in Zukunft. Vielleicht irgendwann mal, wenn man die alten PS3 hinterher geworfen bekommt.

  14. Derzeit habe ich da nix im Einsatz. Am Rechner sehe ich den Sinn auch nicht so richtig. Für Datensicherungen sind sie zu klein, für Datenaustausch mit anderen nutze ich USB-Sticks und für Musik im Auto nehme ich schnöde CDs. Ich wüsste gerade nichtmal, wann ich das letzte mal eine DVD gebrannt habe.
    Beim Heimkino sieht es schon anders aus. Ich selbst habe zwar keins, aber vor kurzem hat sich meine Freundin einen MacMini unter den Fernseher gestellt. Die Qualität der meisten DVDs ist ja klasse, aber HD-Material sieht dann nochmal besser aus. Wie sieht es denn aus mit dem Lesen der Blu-rays unter OS X? Ich dachte Stevey fand die Software so mies, dass er sie nicht auf die Macs lassen wollte.

  15. Hm, habe mich mit BL noch nie richtig beschäftigt. Backup entweder auf eine DVD oder auf eine externe Festplatte. Größer wird es auch nicht, weil ich beim (zugegeben etwas zu selten durchgeführten) Backup auch immer gleich aufräume und dabei wirklich viel Müll herunterwefe. In Zeiten, in denen man sich alles zu jeder Zeit aus dem Internet herunterladen kann, muss ich z.B. keine Programme mehr sichern. Insgesamt hat meine Daten-Sammelwut sehr gedrosselt. Wirklich Backup-relevante Daten (die nicht nur den Selbstzweck erfüllen, Technik besser zum laufen zu bringen), wie z.B. meine Studienunterlagen, sind so klein,daß locker alle auf eine DVD passen.

  16. nippelnuckler says:

    ich hab mir im mediamarkt nen sony bluray player mit dvd-upscale, 24p ready, netzwerk, etc pepe geholt: 90 euro

  17. Ich einen Blu-ray Laufwerk in meinem Notebook. Aber wirklich genutzt hab ichs noch nie. Denn wenn man das Notebook an den Fernseher anschließt mekert das Programm wegen irgendwelchen Lizenzen rum und wann hat man schon mal soviel Daten zum brennen?

  18. „Angeschlossen wird die Liste…“ soll wohl Kiste heißen 😉
    Zum Thema: Ich nutze bei meinem Heimkino die PS3 um Blurays abzuspielen. Ist meiner Meinung nach der beste Player – vorallem durch die regelmäßigen Updates. Bald kommt zb. die nächste Firmware mit 3D-Bluray-Funktion.
    Einziger Nachteil der PS3: Ihr Lüfter, der manchmal (bei leiseren Filmszenen) nerven kann.

  19. also ich kann die ps3 nur empfehlen… bluray player überzeugt an sich schon und dann bekommt man quasi die anderen multimediafähigkeiten noch dazu (habe sie unter anderem als tversity client in betrieb). außerdem gibts noch hd-spiele dazu 😉

    das einzige was ein wenig blöd ist, der browser ist „beschissen“ und die ps3 kann keine mkvs abspielen. aber dafür gibts das mkv2vob tool, das die streams aus der mkv holt in in eine vob packt (kein neuencoding). von daher geht das auch…

  20. Hab‘ mir letzte Woche nen günstigen Philips BDP 2500 BluRay Player gekauft. In erster Linie, weil dieser mit lediglich 38cm in der Breite als momentan einzig verfügbarers Modell in mein kleines Rack passt. Der Rest stimmt aber auch, leise und schneller Zugriff.

    Nen externen Brenner fürs Notebook hatte ich auch schon in Betracht gezogen, nach dem Kauf des Philips aber wieder verworfen. Ein Pendant zur DVD-RAM gibts im BluRay Lager eh nicht!? Somit bleibe ich bei externen HDDs als Backup Medium.

  21. Nettes Spielzeug. Wobei ich bei den Datenmengen, die auf eine BluRay-Disk passen, doch eher zu nem USB-Stick oder gleich zu ner externen Festplatte greifen. Dürfte schneller sein und langlebiger; meine Meinung zu optischen Datenträger als Archivierungsmedien sollte ja bekannt sein.

    Ich lebe hier noch im DVD-Zeitalter, sogar noch mit nem Scart-Kabel vom Player zur Glotze, aber daran wird sich bald etwas ändern. Mir schwebt da so etwas vor wie die Soundbar von Philips, ich mag diese n.1-Soundsysteme nicht. Möglichst wenig Kabel und dabei trotzdem guter Sound. Leider hat das „Mopped“ seinen Preis…

  22. Also ich hab mir zu meinen neuen TV auch einen Blu-ray player gekauft. Aber seit ich eine PS3-Slim habe, benutz ich immer die PS3 zum Filme schauen hab mir sogar die Fernbedienung dazu gekauft. Zumal die PS3 meiner Meinung nach super als Bluray Player eignet und man mit ihr noch Spiele spielen kann. Und die meißten Blu-ray player sind nicht so leistungsstark wie die PS3 und benötigen oft lange zum laden der Blu-ray´s.

    P.s meine Wii und Xbox360 stehen bei mir nicht dumm rum 🙂

  23. @Caschy Wenn du einen guten Player fürs Heimkino suchst, dann nimm den BD 60 von Panasonic. Kost um die 150 Euronen und macht nen super Bild. Natürlich ist gegen die PS3 auch nichts zu sagen. 😉

    Mein System: Ich werd mir den BD60 auch zulegen. An meinem 42″ Panasonic macht es sich bestimmt gut. 🙂 Ich habe auch schon an den Netzwerkplayer WD TV Live gedacht. Hat damit jmd. Erfahrung?

    Gruß Patrick

  24. Hey, meine Wenigkeit besitzt einen 42“ von Philips & Filme werden via PS3 abgespielt – PS3 hat derzeit noch die beste Leistung gegenüber allen BD-Playern & die PS3 hat keine Probleme mit den BDs – man liest ja ab und an das manche Player mit manchen Blurays Probleme hatten (Terminator 4 bspw.)

    Hab die PS3 zudem bevorzugt, da ich gern ab und an noch ein bisschen FIFA/Rennspiele spiele.

    Da auch am Ende des Jahres Sonys Motion Controller kommt (Playstation Move) kannst du deine Wii sowieso irgendwann in die Tonne treten, da Sony natürlich mit HD Grafik glänzen wird. 😉 Ein 3D Update wird auch demnächst kommen, aber das steht ja sowieso noch alles in den Startlöchern.

    Übers Netzwerk kannst du zudem MKVs vom Rechner mittels PS3MediaServer auf die PS3/TV streamen (720p/1080p/xvid…).

    In den letzten Wochen gibt es auch überall BD Schnäppchen… also das Thema BD wird auch bezahlbar… http://www.bluray-disc.de/news/filme/12918-amazon-zieht-vorzeitig-bei-den-blu-ray-preisen-der-kommenden-media-markt-aktion-mit

    Lg aus dem Erzgebirge

  25. Hätte gerne nen internen Brenner am PC, aber die Preise lassen das ganze im Moment einfach unrentabel erscheinen. Brenner viel zu teuer und Rohlinge sowieso. Aber wenn sich das ändert bin ich gerne dabei 🙂 Mal eben schnell alle Fotos auf einen Datenträger speichern – klasse.

    Cu Crono

  26. Bluray? USB2? Wie lange dauert denn ein Brennvorgang bei einer vollen Blueray?

  27. Sorry for hijacking.
    ————

    System Information for Windows 2010 (build 0311) Business Version
    Copyright 2004-2010 Gabriel Topala
    This product is licensed to: Giveawayoftheday

    (Lizenz in der siw.exe)

    http://de.giveawayoftheday.com/

    Warnung: (o) Nicht installieren: Uni,blue Regi,stry Boo,ster

  28. Noch habe ich keinen, aber irgendwann wirds ein Blu-ray-Combo für meinen HTPC. Natürlich intern.

  29. Blu-ray im Einsatz? Jepp!
    Player? PS3
    Laufwerk im PC? Oder auch Brenner? Beides kann ich verneinen.

    Benutze aber ehrlich gesagt die PS3 derzeit kaum zum spielen. Eher als MovieStation für DVD/BluRay und streame aufgenommenes Zeug vom PC rüber zur Playstation. Für Guitar Hero (was ich momentan am meisten spiele tut’s auch die Wii)

    Backups vom PC mache ich auf externe Festplatten. Habe ja hier im Blog auch ganz brauchbare Ansätze dazu gefunden…

    VG
    Funkmaster Flow

  30. ich empfehl dir ne PS3… ist einfach der hammer in verbindung mit media stream usw…

    was kostet das gerät denn?

  31. Die PS3-Slim ist mir als Blu-Ray Player zu laut, als Game-Konsole aber klasse. BD-Filme lasse ich auf einem Sony BDP-S360 abspielen. Sehr geräuscharmer Player, der allerdings im BD-Bereich nicht mit „Top-Ladezeiten“ glänzt. Meine PS3-Slim nutze ich nur zum Spielen, auch wenn sie „Media-Streaming“ gut beherrscht. Das können aber fast alle Multimedia-Geräte in meinem Haushalt, von daher geschenkt.

  32. stoiberjugend says:

    blu-ray, was ist denn das? hat nie eine rolle gespielt, spielt jetzt keine rollte und wird nie eine rollte spielen. ein rohrkrepierer erster klasse.

  33. Bisher habe ich noch kein Bluray, denke aber ebenfalls über die Anschaffung eines externen Laufwerks nach, und das von LG klingt ja schon einmal sehr gut. Die Playstation 3 ist bei mir aber auch noch eine Option, daher durchforste ich gerade das Netz nach interessanten Artikeln wie diesem, die mir bei der Entscheidungshilfe finden.

  34. BluRay im Einsatz? Ja, als Standalone am TV.
    Brenner kommt mir erst in’s Haus, wenn mann für die Rohlinge nicht mehr einen Arm und die Seele des Erstgeborenen geben muß…

  35. Kein Blue-Ray-Player und oder -Brenner im Einsatz.
    Muss trotzdem meinen Senf dazugeben:
    Verbatim machen echt gute Rohlinge, zumindest bei DVDs.

  36. Als BD-Player führt wohl an der PS3 kein Weg vorbei. Die Softwarebasis, die immer wieder geupdated werden kann, macht das Bluray Laufwerk absolut zukunftssicher. Bei älteren Stand-alone-Geräten ist bei kommenden neuen BD-Features (z.B. 3D) feierabend.

    Für einen BD-Brenner seh ich eigentlich keinen wirklichen Bedarf – außer vielleicht für die berühmt berüchtigten „Sicherheitskopien“ 😉
    Mit 25 bzw. 50GB passt da zwar ne Menge drauf, aber für ständig aktualisierte Backups sind Festplatten einfach die bessere Lösung (imho).

  37. BluRay ist für mich kein Thema. Als Datensicherungsgerät sowieso nicht. Zum einen weiß man nicht, wie lang die Datenträger halten (DVDs rosten ja gerne schon nach 10 Jahren, zum anderen ist das Preis-Leistungsverhältnis jenseits von Gut und Böse. Zur Datensicherung nutze ich eSata, funzt gut. Wieviel kosten eigentlich 2TB in BluRay-Discs?

  38. Tja, bei mir ähnliche Situation wie bei dir: Wii im Einsatz, daher kam PS3 nicht in Frage, dafür ein BluRay-Player von Sony (S350), bisher noch kein Laufwerk oder Brenner für den Rechner, wird irgendwann kommen…

  39. LokiBartleby says:

    FullHD TV oder Monitor? Hab‘ ich nicht.
    BluRay-LW, Stand-alone Player oder PS3? Ebenfalls nicht vorhanden.
    BluRays? Besitze ich bereits die ein oder andere. 😀
    Bei einigen Filmen konnte ich ob des Preises nicht nein sagen, andere habe ich mir ob einer drohenden Indizierung auf Liste B und dem damit einhergehenden Verkaufsverbot (oder zumindest einer schwierigen Beschaffung) vorsorglich bereits zugelegt.
    Und irgendwann werde ich mir dann sicher auch geeignete Wiedergabegeräte zulegen.
    Für die Datensicherung wäre das Medium sicher auch interessant, aber das wäre eher ein sekundärer Nutzen für mich, primär ist BluRay für mich als Filmmedium interessant.

  40. @Loki:
    Schwierige Beschaffung? Innerhalb Deutschlands mag das stimmen, aber lies mal:
    http://j-sys.de/index.php/2010/02/24/mein-dvd-dealer

    @stoiberjugend:
    Ganz unrecht hast du nicht mit dem Rohrkrepierer, ich erinnere mich an die Zeit, als es noch BluRay und HD DVD gab und keiner wusste, wohin der Zug fahren würde. Lass die Player mal auf dem Preisniveau von DVD-Playern ankommen, -was noch ne Weile dauern wird- dann wird BluRay die DVD verdrängen.

  41. Die Blu-rays sind nicht mehr sooooooo viel teurer, haben aber noch dicken Spielraum nach unten. Naja, hatten früher auch ein internes DVD-Laufwerk und nur CDs genutzt – aber trotzdem gab es einige Hersteller, die auf DVD auslieferten.

    Ich freue mich jedenfalls auf Blu-ray. Kann ich jede Menge alte CDs mal umbrennen und so Ordnung schaffen.

  42. Ich habe mich komplett von optischen datenträgern verabschidet externe festplatten und Sticks sind als Sicherungs oder Transport medium einfach viel interessanter.Als player nutze ich im moment fürs heimkino Iomega ScreenPlay Plus HD Media-Player 1 TB platz und weitere Hdds kann man einfach per USB anstecken

  43. Ich boykottiere den kram. Also schmeiß das ding nach deinem Test wiederrauß aus der Wohnung! 😉
    BlueRays setzen sich wohl erst durch, wenn ein vernünftiges Marketingkonzept aufgestellt wird. Mediamarkt hier um die ecke ist da leider shcon ganz fleissig dabei. Die letzten Monate wurde die Blueray abteilung zunehmend aufgebaut. Der einzige Vorteil für mich: Dadurch das die Bluerays platz im regal brauchen und im preis fallen, werden die dvds zusätzlich günstiger 🙂

    Da ich keine lust habe meine filmsammlung umzustellen und dvds einfach noch ein besseres preis leistungsverhältnis haben, bleibt die dvd zum glück vorerst noch der absolute standart und das hoffentlich noch sehr lange (ich habe ohnehin kein hd gerät zuhause)

  44. PS3 natürlich als BluRay-Player. Hab sogar meine Wii vor 2 Jahren dafür verkauft.

    Für den PC hab ich auch ein Laufwerk, allerdings keinen Brenner. Brauchts einfach nicht mehr, Datensicherung auf optische Medien, nein danke. Nicht, seit es 1 TB externe Platten für 50 Euro hinterhergeworfen gibt.

    Das Laufwerk im PC habe ich nur, um BluRays in MKV zu konvertieren für meine WD HD Live. Damit wächst mein Heimkino, während das Wohnzimmer schön übersichtlich bleibt.

  45. werde es denke ich später genauso machen wie du, wenn dann will ich einen für alle rechner haben daher wird nur extern in frage kommen

    gruß martin

  46. Ne, für 250 Euro ist das Teil mir momentan noch zu teuer.

    Aber ein externer BluRay-Player ist vielleicht interessant. Muss ich grad mal schauen, was die so kosten.

  47. DancingBallmer says:

    Aktuell habe ich für Blueray auch keinen Bedarf, weder film- noch computertechnisch. Am PC wird alles auf Festplatten gesichert, zum Datenaustausch reichen mir noch DVDs und USB-Sticks. Für HD-Filme sind meine Augen einfach zu schlecht. Ab zwei Meter kann ich leider keine Unterschiede mehr erkennen.

    Ich bin mal gespannt ob Blueray wirklich das letzte optische Medium wird.

  48. Da hier immer wieder der Satz aufkommt, dass es einen Brenner nicht braucht, weil man auf HDD viel besser sichern kann, möchte ich da mal nachhaken: Ist keiner unter Euch, der z.B. große Datenmengen an Kunden rausgeben muß? Sowas mache ich ja nur ungerne per HDD und ich warte sehr darauf, dass sich BluRay Laufwerke weiter durchsetzen, damit man über sie seine Daten verteilen kann.

  49. DancingBallmer says:

    @ neolith
    Da auch die Double-Layer DVDs im Preis gesunken sind, würde Blueray nur Sinn bei Datenmengen über 8.5 GB machen (ich weiß, netto sind es weniger, habe jetzt aber den Wert nicht im Kopf). Falls man wirklich häufig und deutlich über solchen Mengen liegt, dürfte Blueray auch eine Alternative sein – so lange der Kunde auch ein lesefähiges Gerät besitzt. Ich vermute diese Konstellation dürfte aber aktuell nur für wenige Bereiche der Fall sein. Aktuell ist man mit DVDs noch auf der sicheren Seite, da fast jeder ein lesefähiges Gerät hat.

  50. kann man auf dem LW per iSCSI brennen oder ist die Datenrate zu hoch fürs Netzwerk? Kannst du das mal testen? (Starwind als iSCSI Target)

  51. Warum iSCSI wenn es sich um ein USB-LW handelt?

  52. Weil ich überlegt habe ein internes zu kaufen, aber das dann von mehreren Clients zu nutzen. Außerdem bin ich faul und hätte keinen Bock immer das LW abzuklemmen und rumzuschleppen etc. 😉

  53. RicoPuerto says:

    Nach dem Kauf der neuen Glotze war die Folgeanschaffung eines BD-Players nur logisch. Somit werkelt bei mir seit Ende ’09 der LG BD 370. Der konnte direkt meinen DVD-Rekorder (den ich eh seit Jahren nicht mehr nutze) und den DivX-Player ablösen.

  54. PS: die c’t hat gerade BR-Combobrenner getestest (die können keine BR brennen): desaströses Brennergebnis bei CDs und DVDs.

  55. Florentine says:

    Hi !

    Ich gucke die BluRay Filme auf meinem PS3 ! 😉
    Leider habe ich keinen Brenner, naja es ist im Moment nicht so wichtig, vielleicht später. *g*

    LG, Florentine. :mrgreen:

  56. Film BluRays sind seit letztes Jahr im Schnitt um 10 Euro gesunken. Von 28 auf 18/19 Euro.
    Wer warten kann kauft sich BD’s halbes Jahr später.
    2012 von Emmerich derzeit für 13 Euro zu haben.

    PS3 ist mir persönlich zu laut und frisst unendlich Strom.
    Seit 1 Jahr fungiert ein Pioneer BD 71 in meiner Anlage.

    Billigste Notebooks mit BD_Brenner gab es vor kurzem bei Mediamarkt f. 799 Euro.

    Rohlinge im 10er Pack kosten im Schnitt 40 Euro.
    Immer noch kein Schnäppchen, wenn man bedenkt, dass ein verbrannter Ausprobier Rohling heftig ins Geld geht.

    Vergleicht man die Datenmenge von 30GB/Rohling relativiert sich das Ganze gegenüber einer DVD mit 4,7GB.
    Warum es immer noch so wenig eingebaute BD-Brenner gibt, liegt im berechnendem Kalkül der Filmindustrie mit der Angst vor Raubkopien.

  57. Ich hab auch wie Rico den LG BD 370 im Einsatz.

    Großes Pro: Volle MKV unterstützung (Seit dem letzten Update auch level 4.x). Und dabei eigentlich ziemlich günstig.

    Das ursprünglich als nett aber unnütz eingestufte Youtube-Feature nutze ich mittlerweile richtig gerne.

    Contra: Habe bei manchen Blu-Rays gefühlte Mikroruckler, die aber seit dem letzten Update auch nicht mehr aufgefallen sind.
    Unterstützt nur Fat32-USB-Sticks, was bei großen MKVs etwas schwierig werden kann. Da bleibt dann nur auf DVD brennen oder MKV-Splitter.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.