Externer Blu-ray Brenner: LG BE06LU10

Habe momentan ein neues Spielzeug im Testbetrieb mit dem ich mich beschäftige. Die Rede ist von einem externen Blu-ray Brenner. Genauer gesagt handelt es sich um einen LG BE06LU10. Warum ein externer Blu-ray Brenner? Naja: ratet mal, was man in einen iMac nicht so ohne weiteres einbauen kann. Oder in eines meiner Notebooks (zu denen sich bald noch ein Netbook gesellt). Klar war: ein externes Laufwerk für alle Rechner.

Angeschlossen wird die Kiste per USB 2.0. Linux, Windows und Mac OS X ist gar kein Problem. Neben dem Brennen (auch BD-DL) kann das Moped natürlich auch Blu-ray Filme (und noch die alten HD-DVDs) abspielen.

Der erste Eindruck über den LG BE06LU10: super leise, gute Geschwindigkeit. Leider externes Netzteil und kein Ausschalter. Über den Einsatzzweck von Blu-ray Brennern muss ich sicherlich keine Worte verlieren, große Datenmengen sichern ist hier das Stichwort.Wer sich zum Beispiel seine Blu-rays sichern will – Stichwort: MakeMKV.

Oder eben auch Blu-rays schauen. Kurioserweise bin ich immer noch nicht dazu gekommen, mir einen Blu-ray Player für mein Heimkino anzuschaffen.

Ist auch schwierig zu entscheiden: reiner Blu-ray Player mit Netzwerkanschluss? Playstation 3, die ja eh einen Blu-ray Player intus hat? Aber dann steht die Nintendo Wii auch noch doof rum. Alles verzwickt.

Wie schauts bei euch aus? Blu-ray im Einsatz? Player? Laufwerk im PC? Oder auch Brenner? Wie auch immer: falls jemand Fragen zum LG BE06LU10 hat: immer raus damit, steht ja neben mir 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

58 Kommentare

  1. Bei mir ist Blu-ray bisher nur in Verbindung mit der PS3 im Einsatz
    aber für Datensicherungen benötige ich auch immer mehr Platz…

    Wie schauts mit teuren Untersetzern aus? Welche Rohlinge kannst du empfehlen bzw. hast du schon verschiedene getestet?

  2. Komme bisher zum testen mit der beigelegten klar. Gut sollen Verbatim sein, falls man Probleme hat, kann man auch relativ easy ein Crossflash auf nen anderen Brenner durchführen 😉 Aber Garantie verpufft dann – kennste ja 😉

  3. Meine PC’s verfügen durch die Bank nicht über Bluray und ehrlich gesagt sehe ich da auch keinen Bedarf. Meine Sicherungen erfolgen in der Regel auf eine Festplatte und sonst verschiebe ich solche Datenmengen übers Netzwerk ..

    Tja und was das Heimkono angeht – da leistet meine PS3 gute Dienste ..

  4. Hab auch ne PS3, gucke damit auch oft BlueRay. Jedoch habe ich die PS3 eher zum spielen.
    Vor ein paar Monaten habe ich gelesen das die PS3 einer der besten BlueRay Player ist, liegt vielleicht auch daran das man dafür immer Updates runterladen kann, was bei anderen Playern wohl nicht der Fall ist …
    Außerdem ist der Stromverbrauch höher als bei anderen Playern.

  5. blu rays aufm
    (i)mac schaun geht nach wie vor nicht, richtig? also wenn die blauen scheiben die dvd endgültig ablösen sollen, wäre es schon sinnvoll wenn man sie zumindest mit einem externen laufwerk unter os x abspielen könnte…

  6. Fürs Heimkino reicht mir meine PS3…

    Hatte mal kurzzeitig Zugriff auf n Fujitsu AMILO Pi3660, aber so richtig überzeugt hat mich die „mobile“ Kino-Variante nicht. Zum brennen hatte ich bisher noch nicht die Mengen an Daten, blieben noch Backups, nunja, da müssen einfach solange noch div. externe Festplatten herhalten…

    Btw. du hast (hattest) doch das LG NAS mit Blu-ray-Brenner, hattest du damit mal Erfahrung gesammelt, insbesondere bzgl. der Einbindung via iSCSI und des Brennens via PC/MAC?

  7. Ich kann dir nur Empfehlen einen PC anzuschließen mit einem Blueray Laufwerk (hast du ja jetzt). Vorausgesetzt du hast überhaupt noch einen Stand-Rechner 😉

  8. Blu Ray nutze ich eigentlich nicht — aus einiger entfernung sehen sogar Videobänder auf meinem 24 Zöller immernoch gut aus — hauptsächlich läuft bei mir noch alles auf DVD — wenn hochauflösend, dann sinds meine Tutorials bei Youtube — die sind in 1080i gedreht. aber die schau ich mir selber eher selten an

  9. Hab beim Kauf meines neuen Laptops auf ein Blue-ray Laufwerk geachtet, jetzt kann ich immerhin Filme gucken, wobei das natürlich nur mit einigen Tricks möglich ist. Zufrieden bin ich trotzdem.

  10. Braveheart82123 says:

    wieviel soll des teil eigentlich kosten

    hatte vorn paar wochen schonmal nach nem externen blu-ray brenner gesucht

  11. Ich nutze kein Blu-ray Laufwerk und werde mir auch nicht so schnell eins anschaffen. Lohnt sich für mich einfach nicht.

  12. Blu Ray Laufwerk am PC, als Backup-Maschiene zB. – Nein, da bräuchte ich mindestens 100 GByte Medien damit es Sinn macht.
    Für Blu Ray Filme und DVD’s benutze ich im Moment einen Samsung BD-P1500.
    Matze

  13. Nullnix Bluray in Gebrauch oder in Reichweite. Kein Bedarf, seh auch keinen in Zukunft. Vielleicht irgendwann mal, wenn man die alten PS3 hinterher geworfen bekommt.

  14. Derzeit habe ich da nix im Einsatz. Am Rechner sehe ich den Sinn auch nicht so richtig. Für Datensicherungen sind sie zu klein, für Datenaustausch mit anderen nutze ich USB-Sticks und für Musik im Auto nehme ich schnöde CDs. Ich wüsste gerade nichtmal, wann ich das letzte mal eine DVD gebrannt habe.
    Beim Heimkino sieht es schon anders aus. Ich selbst habe zwar keins, aber vor kurzem hat sich meine Freundin einen MacMini unter den Fernseher gestellt. Die Qualität der meisten DVDs ist ja klasse, aber HD-Material sieht dann nochmal besser aus. Wie sieht es denn aus mit dem Lesen der Blu-rays unter OS X? Ich dachte Stevey fand die Software so mies, dass er sie nicht auf die Macs lassen wollte.

  15. Hm, habe mich mit BL noch nie richtig beschäftigt. Backup entweder auf eine DVD oder auf eine externe Festplatte. Größer wird es auch nicht, weil ich beim (zugegeben etwas zu selten durchgeführten) Backup auch immer gleich aufräume und dabei wirklich viel Müll herunterwefe. In Zeiten, in denen man sich alles zu jeder Zeit aus dem Internet herunterladen kann, muss ich z.B. keine Programme mehr sichern. Insgesamt hat meine Daten-Sammelwut sehr gedrosselt. Wirklich Backup-relevante Daten (die nicht nur den Selbstzweck erfüllen, Technik besser zum laufen zu bringen), wie z.B. meine Studienunterlagen, sind so klein,daß locker alle auf eine DVD passen.

  16. nippelnuckler says:

    ich hab mir im mediamarkt nen sony bluray player mit dvd-upscale, 24p ready, netzwerk, etc pepe geholt: 90 euro

  17. Ich einen Blu-ray Laufwerk in meinem Notebook. Aber wirklich genutzt hab ichs noch nie. Denn wenn man das Notebook an den Fernseher anschließt mekert das Programm wegen irgendwelchen Lizenzen rum und wann hat man schon mal soviel Daten zum brennen?

  18. „Angeschlossen wird die Liste…“ soll wohl Kiste heißen 😉
    Zum Thema: Ich nutze bei meinem Heimkino die PS3 um Blurays abzuspielen. Ist meiner Meinung nach der beste Player – vorallem durch die regelmäßigen Updates. Bald kommt zb. die nächste Firmware mit 3D-Bluray-Funktion.
    Einziger Nachteil der PS3: Ihr Lüfter, der manchmal (bei leiseren Filmszenen) nerven kann.

  19. also ich kann die ps3 nur empfehlen… bluray player überzeugt an sich schon und dann bekommt man quasi die anderen multimediafähigkeiten noch dazu (habe sie unter anderem als tversity client in betrieb). außerdem gibts noch hd-spiele dazu 😉

    das einzige was ein wenig blöd ist, der browser ist „beschissen“ und die ps3 kann keine mkvs abspielen. aber dafür gibts das mkv2vob tool, das die streams aus der mkv holt in in eine vob packt (kein neuencoding). von daher geht das auch…

  20. Hab‘ mir letzte Woche nen günstigen Philips BDP 2500 BluRay Player gekauft. In erster Linie, weil dieser mit lediglich 38cm in der Breite als momentan einzig verfügbarers Modell in mein kleines Rack passt. Der Rest stimmt aber auch, leise und schneller Zugriff.

    Nen externen Brenner fürs Notebook hatte ich auch schon in Betracht gezogen, nach dem Kauf des Philips aber wieder verworfen. Ein Pendant zur DVD-RAM gibts im BluRay Lager eh nicht!? Somit bleibe ich bei externen HDDs als Backup Medium.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.