gosund verschwindet bei Amazon

Bei Amazon verschwindet der nächste Hersteller aus dem Bereich Technik. Konkret handelt es sich um gosund, das chinesische Unternehmen bietet unter anderem smarte Steckdosen und Lampen an. Da hatte man bisher bei Amazon im Store zahlreiche Angebote, momentan ist alles verschwunden. Schaut man sich die Geschehnisse der letzten Wochen an, so könnte man vermuten, dass Amazon weiter aussiebt und Anbieter ausschließt, die gegen die Richtlinien des Onlineshopping-Giganten verstoßen.

Unter anderem ist Aukey, Choetech, RavPower und TaoTronics betroffen. Als Reinholer: Wir berichteten darüber, dass Amazon zahlreiche Fälschungen Jahr für Jahr vernichtet. Man ist aber auch gegen genannte Unternehmen vorgegangen und hatte sie stark eingeschränkt oder deren Produkte komplett entfernt. Es gab Berichte darüber, dass die Firmen für „ehrliche“ Reviews auf Amazon Guthaben an die Autoren überweisen. Ein Verstoß gegen Amazons Regeln.

Angebot
2020 Apple Mac Mini mit Apple M1 Chip (8 GB RAM, 256 GB SSD)
2020 Apple Mac Mini mit Apple M1 Chip (8 GB RAM, 256 GB SSD)
8‑Core GPU mit bis zu 6x schnellerer Grafik für grafikintensive Apps und Games; 16‑Core Neural Engine für fortschrittliches maschinelles Lernen
−111,00 EUR 688,00 EUR
Angebot
2020 Apple MacBook Air mit Apple M1 Chip (13', 8 GB RAM, 256 GB SSD) - Space Grau
2020 Apple MacBook Air mit Apple M1 Chip (13", 8 GB RAM, 256 GB SSD) - Space Grau
Mach mehr als je zuvor mit bis zu 18 Std. Batterielaufzeit; 16‑Core Neural Engine für fortschrittliches maschinelles Lernen
−145,10 EUR 983,90 EUR
Angebot
2020 Apple MacBook Pro mit Apple M1 Chip (13', 8 GB RAM, 256 GB SSD) - Space Grau
2020 Apple MacBook Pro mit Apple M1 Chip (13", 8 GB RAM, 256 GB SSD) - Space Grau
8‑Core GPU mit bis zu 5x schnellerer Grafik für grafikintensive Apps und Games; 16‑Core Neural Engine für fortschrittliches maschinelles Lernen
−220,00 EUR 1.229,00 EUR
Angebot
2021 Apple iMac (24', Apple M1 Chip mit 8‑Core CPU und 8‑Core GPU, Vier Anschlüsse, 8 GB...
2021 Apple iMac (24", Apple M1 Chip mit 8‑Core CPU und 8‑Core GPU, Vier Anschlüsse, 8 GB...
Beeindruckendes 24"4.5K Retina Display mit großem P3 Farbraum und 500 Nits Helligkeit; Der Apple M1 Chip mit 8‑Core CPU und 8‑Core GPU liefert großartige Leistung
−173,30 EUR 1.725,70 EUR

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

37 Kommentare

  1. Dieses Unternehmen kannte ich bisher nicht einmal.

  2. Mal sehen ob auch demnächst auch Anker samt Untermarken dran glauben muss. Hoffe ich zumindest nicht, deren Produkte sind ganz in Ordnung. Amazon sollte mal lieber die ganzen „China-Schrott“ Anbieter rauswerfen. Teilweise frage ich mich ob ich gerade auf Amazon stöber, oder doch auf Wish. Ein bisschen mehr Markenhersteller in den Suchergebnissen wäre durchaus seriöser.

    • Finde Aukey hat auch sehr gute Produkte, schade um die. Aber natürlich völlig Richtig

    • Zweischneidiges Schwert. Wenn ich einfache Elektronik kaufe wie neulich ne Kamera für den Raspberry Pi, dann ist die identische Kamera unter zig unbekannten China Markennamen auf Amazon erhältlich für 20-35 Euro – aktuell sogar ein Anbieter 12 Euro. Auf AliExpress 8 Euro. Wenn man die rausschmeißen würde, dann zahl ich 30 Euro aufwärts in Deutschland was deutlich zu viel wäre.
      Ich kenne auch Amazon Mitarbeiter, die managen die Deals mit großen Firmen wie Samsung, Sony und Apple für Europa. Und die kaufen liebend gerne auf AliExpress Kleinzeug wenn es nicht morgen da sein muss. Weil es eben billiger ist und nicht durch drölf Hände geht und weil es eben einfachste China Ware ist. Das Problem ist einfach, dass Marken dasselbe Zeug verkaufen. Das labelt man um, macht vielleicht hier ein Werkzeug für paar Tausend Dollar damit das Gehäuse anders ist und noch ne andere Farbe. Aber das Zeug kommt alles aus der gleichen Fabrik. Wie bei Schuhen, da kommt Nike und Adidas aus der gleichen Fabrik in z.B. Vietnam. Oder Rollei bei Kamera Zubehör, ist alles Chinaware mit anderem Label. Bei PC Zubehör dasselbe, ob das Netzteil jetzt von Super Duper Marke ist oder von Great Wall, ist dasselbe drin. Nur die Marke bezahlst du.
      So jemand wie Anker macht eben Marketing und Support, das macht der Chinese in Deutschland fast nicht. Aber deshalb ist Anker teurer. Und was Anker macht, ist, den Chinesen genau zu sagen was sie wollen und auf Qualität achten bei den fertigen Produkten. Aber glaube nicht die entwickeln da jahrelang an einer Powerbank. Da geht eine E-Mail an den Zulieferer mit den Anschlüssen und gut ist, für Gehäuse noch 5000 Euro draufzahlen damit sie ihr eigenes Werkzeug dafür haben und gut ist. Oder der Chinese sagt Anker, dass sie jetzt ganz neu Qi mit MagSafe Magbeten auf Powerbanks haben. Anker sagt dann, sie haben ein neues Produkt entwickelt (indem sie eben 2 E-Mails geschrieben haben).

      • Eigentlich ist Anker doch schon eine chinesische Marke, die von Anker Innovations lizenziert wurde. Sprich Anker ist nur eine Brand um auf dem US und EU Markt gut anzukommen und westlich zu wirken und so die chinesischen Produkte zu höheren Preisen verkaufen zu können.

        No name Labels sind immer billiger, aber könnten irgendwann weniger werden.

      • Von ANker hatte ich genau drei Produkte.

        Alle gingen zurück – billigstes Zeug. Einen Souundcore hat mir dann ANker geschenkt – Neu.

        Den habe ich bei ebäh verkauft – neu, mit original Text von Anker. Meine einzige negative Bewertung bei der Bucht in fast zwanzig Jahre.

        Anker – never ever again – egal was!

        • NanoPolymer says:

          Von welchem Anbieter ist deine Tastatur? Der scheint deutlich mehr Probleme zu haben xD

          Die geflochtenen Kabel find ich top. Die alten mit Gummi waren zwar Zugfest sind aber auch schnell gebrochen. Die Ladegeräte sind auch top.

  3. Bleibt zu hoffen, dass das einen nachhaltigen Effekt hat. Ich mache schon seit Jahren einen großen Bogen um solche Produkte….

  4. Schön das Amazon in der Richtung was macht.
    Auch wenn ich kaum noch Amazon Kunde bin 🙂

  5. Das ist schon krass, die hatten ja eine durchaus günstige Alternative zum Shelly Plug S am Start, die sich auch auf Tasmota flashen ließ

  6. Anscheinend ist auch Makerhawk weg. Warum weiß ich nicht. Letzte Woche was bestellt, Produkt aber von Amazon verschwunden. Die hatten Raspberry Pi Kamera und viel kleine Technik für den Pi & Co im Angebot wobei die Kameras halt Chinaware ist die unter 500 Namen verkauft wird. Auf jeden Fall gibt es da nichts mehr auf Amazon von denen.

  7. Ich finde da sollte Amazon auch etwas transparenter vorgehen, schließlich bietet man selbst über Amazon Basic ähnliche Produkte an und gegen Gutschriften erstellte Rezensionen entspricht doch auch dem Amazon Vine Programm, das ist doch im Grunde nix anderes (ausgenommen es gibt nur Gutschriften für positive Rezensionen).

    Da man aber nix von den Firmen hört scheint wohl was dran zu sein aber trotzdem finde ich es zu undurchsichtig.

    • Bei den jetzt rausgeschmissenen Herstellern ist es aber so dass man wirklich nur Geld bekommt wenn man 5 Sterne gibt.
      Hab’s selbst mal ausprobiert und 4 Sterne gegeben. Dann wurde ich tagelang zugespammt, ich solle doch den letzten Stern auch noch geben.
      Hab ich nicht gemacht und Geld gabs natürlich dann keins.

  8. Ich bin verwundert. Von diesem Hersteller haben wir mehrere smarte Steckdosen. Das Positive an den Geräten ist, dass sie recht preiswert sind und schnell durch ein anderes System ersetzt werden können.

  9. Schade, bisher die besten Lampen und Steckdosen die ich habe. Noch nie einen Ausfall gehabt in 2 Jahren. Gerade die kompakten Steckdosen sind konkurrenzlos gut. Die mesiten anderen sind super sperrig und nehmen zu viel Platz in Steckerleisten weg.

  10. Ich habe mal bei einem China-Druckerpatronen Anbieter negativ bewertet. Ich wurde regelrecht genervt mit E-Mails. Die haben mir Geld angeboten damit ich meine Rezension lösche. Ich bekam das ganze Geld der Patronen zurück, die ich über 2 Jahre bestellt hatte. Anfangs waren die Patronen nicht schlecht, aber auch nicht so gut wie in den Bewertungen dargestellt. Das Geld habe ich dann mit Paypal bekommen und die Rezension wurde anscheinend von Amazon gelöscht, ich konnte den Anbieter nicht mehr bewerten. Der Mitarbeiter der Firma hat mir geschrieben dass er seinen Job verlieren würde wenn ich meine Bewertung nicht lösche, er würde Ärger bekommen und lauter so Zeug. Dann wurde mir aber auch klar wie der Anbieter auf 5 Sterne kam, die Patronen waren definitiv nicht wirklich gut und hatten jedes Mal irgendeinen Mangel. Seitdem lese ich eher meist die schlecht bewerteten Rezensionen.

  11. Die Gesund Steckdosen waren die besten bei Amazon und mit 10 € sehr günstig. Energieerfassung und kompatibel mit Tuya (Google und Alexa) bei minimaler Baugröße. Die einzigen, die in einer Mehrfachsteckdose keine Nachbardosen blockieren.

    Der Rausschmiss von Gosund, Aukey und Co ist nicht der richtige Weg. Erstens kauft Amazon mit Vine selbst Bewertungen und zweitens wäre ein Ausschluss für ein paar Wochen genügend Strafe für diese guten Anbieter.

    Drittens tummeln sich unzählige Noname Firmen mit gekauften Bewertungen auf Amazon und bieten nur Schrott an. Amazon wirft sie raus und am nächsten Tag sind sie mit anderem Namen wieder da. Da bräuchte man eine Lösung.

  12. All diese Anbieter findet man weiterhin auf Ebay. Keine Panik.

  13. — Seitdem lese ich eher meist die schlecht bewerteten Rezensionen. —

    Das ist ein sehr guter Rat. Ich bin auch schon vor einiger Zeit dazu übergegangen mich bei meinen Kaufentscheidung an den schlechten Bewertungen zu orientieren. Gibt einem einen wesentlich besseren Überblick über die Qualität des Produkts.

  14. raschambier says:

    Paloqueth ist auch weg. Hab die angeschwärzt, da sie mich ganz offiziell per Email aufgefordert haben, positive Bewertung abzugeben und im Gegenzug die Produkte kostenlos zu erhalten. Mail liegt vor.

    • Herbert Leininger says:

      Au au, da haben wir doch so ein Exemplar, das die Coronaparty beim Nachbarn auch an das Ordnungsamt meldet. Nee, alles in Ordnung. Ich verstehe dein Tun absolut. Es ist mittlerweile wirklich besser sich dort die negativen Rezensionen reinzurendern da man sonst einfach zuviel fake Müll lesen muss.

  15. Ich nutze seit 2018 zwei damals noch recht teure smart Steckdosen von gosund, kann nur hoffen dass die den Server offen lassen damit man die auch weiterhin betreiben kann.

  16. NanoPolymer says:

    Kriegt man da dann überhaupt noch was an Elektronik Insgesamt aber eine gute Entwicklung wenn dann mal wieder mehr Ernsthaftigkeit in die Bewertungen kommen.

    Finde einige der Anbieter haben das auch gar nicht nötig. Man kriegt halt für den Preis entsprechende Qualität was aber eben auch ok ist.

  17. Ich habe Amazon herausgeworfen. Das war noch effektiver. Die verstoßen gegen meine Bedingungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.