Googles smarte Kontaktlinse erhält eigenständige Firma unter Alphabet

artikel_kontaktlinseAnfang 2014 präsentierte Google eine Kontaktlinse, die den Blutzuckerspiegel des Trägers messen kann. Das Projekt stammt aus den Google X-Labs, wo es bereits vor 3 Jahren gestartet wurde. Nach der großen Umstrukturierung bei Google, die Hauptfirma heißt nun Alphabet, wird auch das Projekt der Kontaktlinse zum eigenständigen Unternehmen.

Dabei geht es nicht nur um besagte Kontaktlinse, sondern das Life Science Team soll künftig zusammen mit anderen Firmen an der medizinischen Zukunft arbeiten. Spezialisten aus allen Bereichen stehen dafür zur Verfügung, wie Sergey Brin bei Google+ erklärt. Das ultimative Ziel des Life Science Team ist es, Krankheiten zu erkennen, vorzubeugen und in den Griff zu bekommen. Da kann man dem Life Science-Team eigentlich nur alles Gute wünschen, schließlich könnten alle von den Ergebnissen solcher Moonshot-Projekte profitieren.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

3 Kommentare

  1. gestartet wurde es von Microsoft mit der uni^^ und wurde dann weiter von Google finanziert^^

  2. inb4 Skynet Verschwörung Entflechtung Weltherrschaft Datenkrake

  3. @ Richard Alpert:
    Genisys
    😉