Googles Android-Brille wird in freier Wildbahn getestet

Einen knappen Monat ist es her, da stellte ich euch hier Googles ehrgeiziges Projekt namens Glasses vor. Eine Android-Brille, die auf dem Display des Trägers Informationen einblendet. Selbstverständlich können mit Googles Brille auch Bilder geschossen werden, wie das hier im Beitrag befindliche, welches auf der Projektseite von Google Glasses gepostet wurde.

Bislang kein großer Deal – eine Brille mit Fotografiefunktion. Alter Hut. Interessanter sind da eher die Zukunftsideen, die seinerzeit von Google im passenden Video vorgestellt wurden. Mal sehen, wann es soweit ist – die Brillen werden jetzt schon in einer Prototyp-Version von Mitarbeitern des Projektes ausserhalb der vier Wände von Google getragen und so in der Echtwelt getestet. Ich kenne mindestens ein Filmgenre, welches in Zukunft sicherlich auch auf diese Art von Brillen setzen wird…

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Du schreibst hier von der Android-Brille. Gibt es denn schon vermutungen, ob Google die Brille auf die Verknüpfung mit Androidgeräten begrenzen wird, oder auch ios, rim, windows berücksichtigt?

  2. Du meinst sicher Horrorfilme als Genre, oder? 😉

  3. „Ich kenne mindestens ein Filmgenre, welches in Zukunft sicherlich auch auf diese Art von Brillen setzen wird…“

    POV mit der Brille und HD geeeeht 😀

  4. @Fabian, da muss ich passen – wäre aber schon logisch, gerade für Telefonate oder so.

    @Bibber: In der Tat 😉

  5. Also ich hatte das mit der Brille jetzt so verstanden, dass sie das ganze Gerät ist und nicht an ein Smartphone/Pc/usw. angeschlossen wird.

  6. Ok sowas ist wirklich absolut Übwerwältigend! Die Technik entwickelt sich so unglaublich schnell aber so eine Brille ist ja schon Science-Fiction. Ich freue mich was noch alles so kommt.

  7. Da gibt es ja auch einige Leute auf Youtube die sich damit mehr wünschen würden wie z.b. http://www.youtube.com/watch?v=-sSsRIhVYB4 das da. 😀

  8. Und ich kenne mindestens eine Spielebranche die sich auf diese Brille freut!

  9. Hat schon mal jemand die Exif-Infos des Bildes ausgewertet ? Wird doch sonst auch bei allen neuen Geräten gemacht…

  10. Ok, jetzt haben wir Googles Vision gesehen und wissen, die Brille kann wohl auch passable Bilder machen.
    Mich würde aber interessieren, wie gut das Head-Up-Display ist, ob dann alle mit einer klobigen Nerdbrille rumlaufen müssen und vor allem, ob sie auch mit verschiedenen Dioptrinwerten verkauft werden soll. Eine Brille nur als Accessoires fänd ich – außer fürs Gamen und POV-Aktionen^^ – doch etwas daneben.

    PS: Die ARD hat erst vor paar Tagen auch eine Paradie dazu gebracht. Dort war ein geiles Spiel – Rentner abballern. Allein das wäre schon ein guter Zeitvertreib und das Geld wert. 🙂

  11. @Fabian: Soweit ich das alles mitverfolgt und mich informiert habe wird diese Android-Brille nur von Android unterstützt werden! Soweit ich das in Erinnerung habe wird diese Brille mit einem Android-Smartphone gekoppelt werden, bin mir aber nicht 100%ig sicher.

    Ich persönlich freue mich schon sehr auf diese „Revolutionäre“ Brille! den Gerüchten zufolge soll sie vielleicht schon Ende des Jahres auf den Markt kommen, aber da bin ich noch sehr skeptisch!

    Gruß, Marin

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.