Google: Zahlen, Chromecast, Nexus 6 und Glass

Wie schaut es eigentlich bei Google aus? Die haben gestern unter anderem neue Quartalszahlen herausgegeben. Kurz: Es ging aufwärts, sowohl in Sachen Umsatz und Reingewinn. 18,1 Milliarden US-Dollar hat man Umsatz gemacht, ein Plus von 15 Prozent im Jahresvergleich.

Google Office

Der Reingewinn brachte es auf 4,76 Milliarden, ein Plus von 41 Prozent. Somit schaffte es Google im Jahr 2014 auf satte 66 Milliarden Dollar Umsatz. (Hobby-)Börsianer finden hier alle Zahlen. Interessant sind auch die beiläufig erwähnten Details, die man im Gespräch mit Analysten nannte.

So wusste man zu berichten, dass weltweit 1 Milliarde Android-Geräte im Jahr 2014 verkauft wurden. Auch zum Google Nexus 6 (hier mein Testbericht) hatte man etwas zu sagen. Hier sei man überrascht gewesen – man sei nicht in der Lage gewesen, den Bestand so zu sichern, dass die Nachfrage nach dem Gerät gedeckt werden konnte.

Eigentlich überraschend, wurde das Nexus 6 doch eher schwer von den Nutzern angenommen, da der Tenor war, dass das Gerät zu groß ist. Aber – es ist ja nicht das erste Mal, dass Google von Ansturm überrascht wird. Leider gibt Google ja keine Details zu Nexus-Verkäufen bekannt, die Zahlen wären mal interessant.

Auch zu Google Glass hatte man Aussagen parat, hier soll das Team eine neue Strategie finden. Google hat viele Projekte und wenn diese nicht den erhofften Erfolg bringen, dann müssen sie eben gestoppt oder pausiert werden, wie im Falle Google Glass.

When teams aren’t able to hit hurdles but we think there is still a lot of promise, we might ask them to take a pause and take the time reset their strategy as we recently did in the case of Glass. And in those situations when projects don’t have the impact we would have hoped for, we do take the tough calls—we make the decision to cancel them, and we’ve done this time and time again (Zitat via 9to5Mac).

Ein anderes Produkt der Firma weist allerdings Erfolge auf: Chromecast. Der günstige Streamingstick hat laut Messungen in seiner Gesamtheit 1 Milliarde Casts übertragen. Bei offiziellen Zahlen musste man sich allerdings etwas zurückhalten, hier gab man nur Zahlen der Analysten der NPD heraus. Diese besagen, dass Chromecast wohl das Streamingmittel Nummer 1 in den USA ist.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Was bedeutet das hier verwendete NPD?

  2. Das mit überrascht sollen die mal einen erklären zum Nexus 6. Schließlich war das jedes Jahr doch immer das gleiche.

  3. Ich bin gespannt wo die Reise mit Glass hingeht. Da sehe ich viel Potenzial. Was man alles machen könnte wenn google seine verschiedenen Technologien in glass verbinden würde, so zum Beispiel das erfassen von Räumen per Infrarot… Aber natürlich steht da die Frage nach den Rechte der Allgemeinheit in Raum. Das ist noch zu klären… Zeitgemäß und Realistisch hoffentlich.

  4. Mit NPD ist die Verbrauchermarktforschung gemeint, nicht die, ach ihr wisst schon was. https://www.npdgroup.de/wps/portal/npd/de/home/

  5. Künstliche Verknappung bei Nexus Geräten. Gerade beim 6er wusste man nicht wie die Leute reagiern und hat einfach nur wenige Stück bauen lassen. Jedes mal das selbe….

  6. 1 Mrd Cast Stream – eine Beibdruckende Zahl ohne Wert und Aussage.
    Aber schön, dass Google auch halbwegs (auf den ersten Blick) den Turnaround geschafft hat.

  7. Ich finde jetzt 1Mrd Streams gar nicht sooo viel… und meiner verstaubt auch nur noch..

  8. Savantorian says:

    Irgendwie höre und lese ich vom Nexus 6 recht wenig.. Kauft das überhaupt jemand?

  9. Muffinman84 says:

    An den Nexus Verkaufszahlen könnte man sehen in welche Richtung die Entwicklung im Bereich Smartphones gehen sollte. Nicht an Apple, Samsung & Co.
    Ein neues Nexus 5 mit den Features des 6ers wäre die bessere Wahl gewesen.
    Hab mich selber mit dem 5er schwer getan aber man gewöhnt sich irgendwie. Trotzdem nervt es ab und zu wenn man es mit Touch-Handschuhen aus der Jeanstasche holen muss und das Sing die ganze Tasche blockiert. Trotzdem gutes Gerät.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.