Google Translate unterstützt neue Sprachen

Google Translate ist eine überaus nützliche Software, mittlerweile übersetzt man ja nicht nur einfach Texte oder Sätze, man kann sich ja notfalls auch darüber unterhalten. Nun teilt man bei Google mit, dass man wieder neue Sprachen unterstütze – eigentlich deckt man schon einen riesigen Bereich ab, aber nach vielen Jahren folgt dann nun doch einmal ein Update. Sicherlich sehr nischig, ich möchte es aber nicht unerwähnt lassen. Google fügte mit dem letzten Update fünf Sprachen hinzu, darunter Kinyarwanda (Ruanda), Odia (Indien), Tatar, Turkmenisch und auch Uigurisch. 108 Sprachen unterstützt Google Translate hiermit.

Translate unterstützt sowohl die Textübersetzung als auch die Übersetzung von Webseiten für jede dieser Sprachen. Darüber hinaus unterstützt Translate die virtuelle Tastatureingabe für Kinyarwanda, Tatar und Uigurisch.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.