Google Stadia: Nächste Connect am 19. August

Kollege Ostermaier ist schon ganz aufgeregt, er hat sich direkt zum Start die Founders Edition von Google Stadia bestellt. Googles Streaming-Dienst für Spiele, der eher kein Netflix für Spiele ist, wird unter Umständen schon bald Neuerungen spendiert bekommen, bzw. wird man vermutlich bald diese verlauten lassen. Google hat die nächste Stadia Connect angekündigt, die am 19.8. stattfinden soll. Das ist quasi direkt vor der gamescom und so wird man vermutlich noch ein paar Titel nennen, die vom Dienst unterstützt werden. Ebenso wird es möglich sein, den Dienst auf der gamescom unter die Lupe zu nehmen, man ist mit einem Stand vertreten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. ich bin echt gespannt!

    wenn das gut gemacht wird, könnte sich das wirklich durchsetzen.
    Bei der Vorstellung von CoD Modern Warfare konnte man wieder sehen, wie weit die PCs mittlerweile der PS4 grafisch voraus sind.
    Die PS5 wird wohl frühestens 1 Jahr nach Stadia erscheinen und dann auch erst mal richtig teuer sein.

    In die Lücke könnte Stadia reinstechen.

    Dafür müssen aber Titel wie CoD auf jeden Fall dabei sein. Eigentlich auch zwingend mit Crossplay- sonst werden sich viele vor dem Wechsel scheuen, da sie nicht mehr mit ihren Freunden zocken können

    • “Dafür müssen aber Titel wie CoD auf jeden Fall dabei sein.”

      Was mich bei Stadia (als einziges) enttäuscht hat, waren eben genau diese Massenware-Titel wie CoD, Assassins Creed und ähnliches Gedöns. Ich hätte lieber etwas ausgefallenere Titel gesehen, ähnlich wie auf der Nintendo Switch oder der kommenden Apple Arcade.

      Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Ich hoffe, dass Google diese Titel in erster Linie zeigt, um die Rechenkraft zu demonstrieren – und nicht als Zugpferde.

      • Ich weiß was du meinst. Stadia soll quasi Alleinstellungsmerkmale erzeugen um es sich neben den schon vorhandenen Konsolen/PC zusätzlich anzuschaffen.

        Nintendo kann so etwas sowieso- die haben aber auch Erfahrung und ne Fanbase. Viele Titel basieren dabei auch auf erfolgreichen Klassikern. Das wird für Google nicht so einfach.

        Und die richtigen Geldmaschinen sind halt die Blockbuster-Titel.
        Stadia muss aus meiner Sicht zum einen im Revier der PC-Gamer wildern, deren PC nicht mehr up to date ist und eine Neuanschaffung bzw. größere Aufrüstung ansteht.
        Zum anderen muss man zum Ende des Jahres die PS4 und XBOX One Gamer mit Top-Grafik anlocken.
        Die merken langsam, dass ihre Konsolen veraltet sind. Ein kurzer Blick auf die PC-Versionen reicht, um Neid zu erzeugen.
        Und im Hinblick auf die noch lange Wartezeit bis zur nächsten Konsolengeneration kann ich mir schon vorstellen, dass viele Stadia ne Chance geben.
        Bei den PC-Gamern ist vielleicht noch die Umstellung auf Gamepad bei Ego-Shootern ein Hindernis. Möglich, dass man die gar nicht bekommt oder nur die Sportspiel-Zocker.

        Aber beide Gruppen bekommt man nur, wenn auch die Blockbbuster-Games dabei sind. Und dann alles auf höchster Auflösung und Detailgrad.

        Das ist dann auch der Unterschied zu Apple Arcade. Sieht ja echt interessant aus- hat aber durch die Hardware-Abhängigkeit des Geräts, auf dem man spielt nen ganz anderen Ansatz.
        Hier wirst du halt nicht mit der PC-Power immer aktuell mithalten können. Da müssen innovative Spiele her, die man sonst nicht spielen kann. Muss sich aber zeigen, ob die auch dauerhaft ziehen. Das haben die Blockbuster schon bewiesen.

      • Clausstraße says:

        Auf der Switch werden nur durch ihre Popularität „ausgefallene“ Spiele veröffentlicht. Die Spiele sind eigentlich nur Indie- Titel die es auch für PC oder iOS und Android gibt. Neben den Nintendo Sachen natürlich und den leider oft schlechteren Ports.

    • Clausstraße says:

      Meinst du mit Crossplay dass jemand über Stadia mit jemanden an der PS4 spielen kann?
      Also darauf würde ich lieber nicht hoffen. Erstens macht Playstation bei Crossplay ja öfter einen Strich durch die Rechnung. Und zweitens werden über Stadia Computerspiele gespielt, da wird mit wahrscheinlich kaum einer online mit einem Controller spielen.
      Wenn deine Freunde an der PS4 sind solltest du dabei bleiben, oder sie ziehen mit dir zu Stadia um.

      Wenn du aber mit Crossplay Stadia und PC meinst, wird es leider auch schwierig. Man ist einfach aufgrund der bekannten Latenzen unterlegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.