Google Stadia startet auch in Deutschland, das sind die Details

Google hat heute bekannt gegeben, dass Ende des Jahres, genauer gesagt im November, der Streamingdienst für Spiele, Stadia, startet. Auch in Deutschland. Vieles ist im Vorfeld bekannt geworden, nun ist aber alles offiziell. Beispielsweise die Infos, welche Internetverbindung benötigt wird. Das liest sich schaffbar für viele Haushalte, wobei ich echt mal sehen möchte, wie das auf lange Sicht ruckelfrei funktioniert:

Auch die Founders Edition wurde in der Präsentation noch einmal vorgestellt, sie kostet in Deutschland 129 Euro. In dieser enthalten: Ein Chromecast Ultra, ein Night Blue Stadia Controller in limitierter Auflage, drei Monate Stadia Pro und ein dreimonatiger Buddy Pass, um einen Freund einzuladen. Doch nicht nur der TV mit Chromecast wird unterstützt, auch Chrome sowie das Pixel 3 und das 3a werden unterstützt. Zukünftig wolle man mehr Geräte unterstützen.

Folgende Spiele nennt Google bisher als streambar:

DRAGON BALL XENOVERSE 2
DOOM Eternal
Wolfenstein: Youngblood
Destiny 2
Power Rangers: Battle For The Grid
Baldur’s Gate 3
Metro Exodus
Thumper
GRID
SAMURAI SHODOWN
Football Manager 2020
Get Packed
The Elder Scrolls Online
The Crew 2
The Division 2
Assassin’s Creed Odyssey
Ghost Recon Breakpoint
Trials Rising
NBA 2K
Borderlands 3
Farming Simulator 19
Mortal Kombat 11
Rage 2
FINAL FANTASY XV
Gylt
Tomb Raider Trilogy
Darksiders Genesis
Just Dance 2020

Folgende Preisgestaltung ruft Google aus:

Infos findet ihr auf dieser Seite. Und verratet mir: Ist das etwas, was ihr austesten möchtet?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

71 Kommentare

  1. Was ich nicht ganz verstanden habe: sind die angeführten Spiele im Pro Abo schon dabei oder muss man sich diese noch kaufen?

    • André Westphal says:

      Mischmasch, so wie ich es verstanden habe: Einige sind im Abo, einige kannst du kaufen.

    • Destiny ist dabei. Das wars.

    • Es heißt nur „kostenlose Games werden regelmäßig veröffentlicht“ und den Anfang macht (ausschließlich) „Destiny 2: The Collection“

      Die restlichen bereits kompatiblen Spiele muss man nach meinem Verständnis selbst erwerben.

    • Das war für mich jetzt eigentlich selbstverständlich, dass in dem Abo Dienst alle Spiele mit enthalten sind während der Mietdauer, ähnlich wie Spotify. Wenn dem nicht so wäre, ist der Dienst doch ein Witz für das Geld.

      • natürlich weil die Preise für eine Konsole oder eines PCs auch komplett wegfallen ( beim BASIC Tarif) , alles ein Witz diese Kosten.

      • Christoph says:

        Verständlich empfand ich das jetzt nicht. Schließlich muss ja die Infrastruktur irgendwie finanziert werden. Und da zähle ich tatsächlich lieber auf einen Bezahlservice, als eine kostenfreie Variante.
        Ich gehe auch davon aus, dass Microsoft und Sony ähnliches vorstellen werden. Inwieweit diese dann attraktiv werden bleibt abzuwarten. Aktuell zahle ich auch bei XBOX monatlich, um überhaupt online spielen zu können.
        Ich bin tatsächlich sehr gespannt, inwieweit Stadia im November technisch ausgereift ist und in welchem Umfang das Pro Abo vielleicht noch aufgebohrt wird. Wird als Early Adapter vielleicht ein teures Destiny 2 am Ende, aber eventuell langfristig eine gute Alternative.

  2. In welcher Qualität wird man die Spiele spielen können? Gibt es da schon Infos?

    • Schau mal hier vorbei und teste deine Bandbreite – bekommst dann eine Info zur möglichen Stadia-Spielequalität

      https://projectstream.google.com/speedtest

      • Ich meinte eigentlich eher die Ingame Qualität. Nehmen wir zum Beispiel LS 19. Kann ich da die Auflösung und zb die Details einstellen? Oder wird es keine Grafikeinstellungen geben, quasi wie auf einer Konsole?

        • Das Spiel wird ja nicht auf deinem PC gerendert, sondern auf den Google-Servern mit speziell dafür optimierter 3D-Hardware. Du bekommst also IMMER MAXIMALE QUALITÄT (Antialiasing, Raytracing, max Details, max Texturen usw).

          Das einzige, was du einstellen kannst, ist wohl die Auflösung (und vielleicht die Framerate). Weil diese Faktoren durch die Geschwindigkeit deiner Internetverbindung begrenzt werden. Ist halt Streaming, stell dir das wie ein YouTube-Video vor.

  3. Was kosten die separaten Spiele wie zB. Devision 2?

  4. WOW! Sauber Google!
    Start in Belgien, Deutschland und Frankreich… Luxemburg nicht dabei! Liegt ja nur dazwischen…

  5. Was mich interessiert ist, ob man auch mit dem normalen Chromecast zocken kann. Habe hier nur einen 1080p Fernseher stehen mit Chromecast ohne ultra. In den ganzen Ankündigungen wurde nur vom chormecast ultra gesprochen

    • Das würde mich auch interessieren ob die anderen Chromecast unterstützt werden.
      Besonders auch welche Generationen vom Chromecast.
      Mir würde 1080p vollkommen ausreichen.

    • ¹Das Spielerlebnis kann je nach Internetverbindung und Gerät variieren. Das Spielen in 4K-Qualität erfordert einen 4K-fähigen HDTV und eine schnelle Breitband-Internetverbindung. Für das Spielen auf dem Fernseher ist Google Chromecast Ultra6 erforderlich. 4K, 60 fps, HDR und 5.1 Surround-Sound stehen nur Abonnenten von Stadia Pro zur Verfügung. Ohne Abo können Nutzer in bis zu 1080p-Qualität mit 60 fps spielen.

  6. Metro Exodus und Borderlands 3? Super!

    Google hat es tatsächlich geschafft, dass diese Spiele nicht mehr exklusiv auf den Epic Store beschränkt sind. Denn der Epic Store kommt mir nicht auf den PC. Und ich brauche mir nicht extra für diese beiden Spiele einen teuren schnelleren Gaming-PC kaufen.

    Danke, Google!

  7. Im Vergleich zu bspw dem
    Xbox Gamepass leider nicht so sehr attraktiv wenn es zunächst nur 1 Spiel im Abo gibt. Es bleibt also abzuwarten wieviele Spiele letztlich drin sind. Und ich betrachte dabei lediglich die laufenden Kosten. Wobei der Anschaffungspreis nicht sehr weit von einer Xbox one S weg ist. Gut, diese kann kein 4k. Ich bin gespannt wie es sich entwickelt und vorsichtig interessiert mal zu testen. Großer Vorteil ist natürlich die immer aktuelle „Hardware“ die man durch die Cloud hat

    • Soweit ich das verstanden habe, sind die gekauften Spiele aber weiterhin spielbar, selbst wenn man den Pro Account nicht mehr hat. Zwar nur noche 1080p ünde 30 FPS, aber zahlt dann keine Pro Abo Gebühren mehr.
      Beim Xbox Game Passe muss man immer zahlen, sofern man die Spiele weiterhin spielen will.

  8. Superfred says:

    Was mir noch fehlt: welche Chromecast Versionen werden unterstützt und was kostet der Controller einzeln?

    • Marcel Soika says:

      Bislang zum Start der Pro-Variante nur Chromecast Ultra, ich denke zum Start der Base Version wird auch der normale Chromecast unterstützt. Controller kostet 69€, wurde aber auch in der Ankündigung übermittelt

  9. Was ich jetzt noch nicht ganz verstanden habe: Braucht man um Stadia nutzen zu können zwingend den Stadia Conroller oder reicht es sich bei dem Dienst anzumelden und ich kann am PC auch einfach mit Maus und Tastatur zocken?

  10. Die Schweiz wird auch wieder, wie meistens, von Google ignoriert. Der grösste Google Sitz ausserhalb der USA, aber interessiert sie nicht, ihre Produkte hier anzubieten.

    • …das mit dem Sitz ist, vermutlich, nur wegen den Steuern. Ist echt verrückt und unverständlich welchen „Affentanz“ man machen muss, wenn man in CH die ganze Google-Palette nutzen wöllte.

    • kann dich sehr gut verstehen… Belgien, Frankreich und Deutschland… das kleine Luxemburg mittendrin wird auch ignoriert… Dabei sollte es das mit BeNeLux meines wissens nicht mehr geben (und Holland ist auch mit am Start)

  11. checkit53 says:

    Hmm, jeder Dienst fängt mal klein an, aber die paar Spiele? Solche Gaming vServer Services gibt es doch wie Sand am Meer und dort kann ich meine bereits gekauften Steam, EA, etc. Spiele spielen und bin nicht auf Google beschränkt.
    Sonst gerne auch mal Early Adopter, hier verzichte ich aber lieber.

  12. Google? Also, dann kann man sich schon drauf verlassen, dass der Service in ein paar Jahren dicht gemacht wird. Die Frage ist, was dann mit den gekauften Spielen passiert? 🙂

    Ich bin eigentlich kein Zocker, aber Witcher 3 oder GTA V würde ich gern mal spielen. Fragt sich nur, was die Spiele im Vergleich zu Konkurrenz so kosten und ab wie vielen Spielen sich eine PS5 mit ihren Exklusivtiteln rentiert.

    • „Google? Also, dann kann man sich schon drauf verlassen, dass der Service in ein paar Jahren dicht gemacht wird.“

      Ja, Dienste werden eingestellt. Es gibt aber auch sehr sehr viele Dienste, die es seit zig Jahren gibt. Warte doch einfach mal die Zeit ab… vielleicht geht der Dienst ja auch durch die Decke.

  13. Meine Verbindung wird mit 176 Mbit getestet. 4K wäre also kein Problem. Das ganze würde mich technisch interessieren, faktisch wäre mir 129 € + monatliche Gebühren zu teuer. Mal die Tests abwarten.

  14. Find ich geil das ganze gequassel hier. Das ALLERWICHTIGSTE hat hier noch keiner genannt. Die Latenzen, viel spaß bei Shootern. Alle anderen Streamingdienste werden in der Luft zerrissen, ok sind auch teuerer, vielleicht von der Leistung der Hardware gar Besser??? Aber bei allen bleiben die höheren Latenzen…

    • Diese sollen ja extrem gering ausfallen. Damit werben sie ja auch. Digital foundry hat schon ne Preview gehabt. Die langen auf einer Latenz ähnlich wie bei einer Xbox one X

  15. Wiw jetzt? Ich zahle 10er im Monat und kann Destiny zocken. Will ich Metro zocken, zahle ich 60er einmalig und den 10er weiterhin monatlich. Sollte ich kündigen oder Google den Dienst schließen habe ich nichts in der Hand (der 60er für Metro ist sozusagen weg ohne das ich das Spiel entweder als Datenträger oder auf Steam o.ä. habe)?

    Der einzige „Vorteil“ der ganzen Chose liegt also nur in der Tatsache, dass ich zum zocken keinen potenten Rechner brauche?

    • Marcel Soika says:

      Nein. Der Zugang ist kostenlos! (1080p/60fps)
      Zahlst du die Mitgliedschaft gibt es 4k Auflösung und kostenlos Spiele und Rabatte oben drauf.

      • Welche Spiele? Auch Metro und Assassins Creed und die anderen Blockbuster z. B.? Oder muss ich, um Metro in 4k zu spielen sowohl das Spiel (rabbatiert) kaufen und 10er monatlich zahlen?

        Ist es also eher Spotify des Gaming oder nur Hardware mieten für 4k incl. kleine Rabatte auf Games?

        • Ich hab’s herausgefunden. Es ist naaaaah. Die zweite Version. Ich muss also Metro kaufen und den 10er löhnen. Und nach 2 Jahren und 10 gekauften spielen 500 Euro abschreiben, weil Google feststellt, dass Stadia unrentabel ist und eingestampft wird.
          Cooles Zeug . Ich kaufe es ungesehen

          • Marcel Soika says:

            In der Pro Version gibt es ständig kostenlose Spiele und Rabatte (den Anfang macht Destiny2 inkl. aller Erweiterung), sowie 4k60fps.
            Die Base Version ist kostenlos (1080p 60fps) hier bezahlst du nur die Spiele, hier werden die Kosten wohl durch die Provision beim Verkauf der Spiele gedeckt.

            • Also nichts, was mich 2019 vom Hocker reißen würde. Ganz im Gegenteil – da Google absolut gewinnorientiert ist und alles was Verluste macht dicht macht (ohne Rücksicht auf Gegenargumente oder gar Wünsche der User) ist es fahrlässig auch nur ein einziges Spiel bei denen zu „kaufen“.
              Vielen Dank aber ich bleibe lieber stehen

              • „da Google absolut gewinnorientiert ist und alles was Verluste macht dicht macht “

                Das ist bei anderen Unternehmen natürlich nicht so… ;o)

    • Marco hat recht. Auf den zweiten Blick hört sich das gar nicht so übel an. Man kauf im Prinzip nur Spiele und kann sie ohne den Kauf einer Konsole oder teuren Gaming-PCs zocken. Leider war die Präsenation gestern eher verwirrend als hilfreich. So etwas hätte man deutlicher und klarer formulieren können / sollen.

      Ich hatte mir auch eine bessere Spiele-Flatrate gewünscht, aber so schlecht isses dann gar nicht.

  16. SonyundMSsux says:

    Warum nur 60FPS bei 1080p? Wäre ja noch halbwegs interessant wenn es 120+ fps wenigstens wären. So ist der Dienst realtiv nutzlos wenn man die Spiele noch kaufen muss. Wenn ich diese schon kaufe, dann kann ich die ja gleich für meinen PC kaufe und bessere Leistung haben. Die Zielgruppe sind eher die, die gar keinen PC oder Konsole besitzen. Weil wenn man eines oder beides hat, gibt es mal gar keinen Grund das zu mieten. Und leute die gar nichts von beidem haben sind aber auch eher keine gamer, oder? Also wer soll hier bitte die Zielgruppe sein?

    • Marcel Soika says:

      Klar kannst du dir ein PC kaufen mit 120fps+ kostet aber auch mal locker 1.000€, Stadia kostet 0€, oder in der Pro Version 120€ im Jahr, da kannst du locker mehrere Jahre zocken ohne dir Gedanken über die Hardware zu machen, oder neuzukaufen.
      120fps und 8k ist schon angekündigt. Wird aber wohl noch zurückgehalten, 1. wegen Performance (momentan hat ein 1xRack 10,7TFlops, werden modular erweitert) zum anderen wegen der Internetleitung hier müssten dann mal eben 90mbit anfallen

  17. Fraglich ist tatsächlich was passiert, wenn man den Dienst nicht mehr nutzt oder Google ihn tatsächlich mal einstampft. Schließlich ist dann u.U. viel Geld in Spiele geflossen. Etwas, das bei anderen Diensten die eingestellt wurden in der Größenordnung nicht der häufige Fall war. Aber im Grunde wäre es gerade mit Metro was richtig tolles, schließlich kann meine One S kein 4k und in der Wüste kommen die Kieselsteine dann bei Bedarf auf den Sand

    • Kurze Frage, aber ist das bei Steam nicht genau so? Wenn Steam dicht gemacht wird, ist auch alles weg. Klar kann man sich aktuell nicht vorstellen, aber wer weiß was in 4 Jahren ist.

      • Ist ein Argument und trifft auf Epic, EA, Uplay usw alle zu. Nur war Google in der Vergangenheit bei sowas leider sehr rigoros. Bisher hat es mich nicht gestört. Aber hier wäre es bitter

        • Da geb ich Ihnen definitv recht!
          Ich denke dieses Projekt ist etwas höher anzusiedeln als ein Messenger wie Hangout und kann wohl „nicht einfach“ angeschaltet werden. Sonst klingt das sehr sehr interessant.

          *offtopic*Ich denke auf dem Markt der Laucher wie Steam wird es bald eine Konsolidierung geben und es werden welche verschwinden.

        • Waren das alles Dienste, wo du auch Dinge gekauft hattest? Überleg mal… wenn sie etwas „kostenlos“ anbieten, kann man auch Dienste schließen, wenn sie nicht rentabel sind. Würden andere Firmen auch machen.

  18. Also müsste man mit Linux ohne Probleme Windows-Spiele spielen können, oder?
    Wäre dann langsam für mich der Grund auf das freie Betriebssystem umzusteigen.

  19. Für mich persönlich klingt es zum jetzigen Zeitpunkt uninteressant. Man weiß nicht, ob Google den Service dauerhaft am Leben erhält, man kennt noch keine Latenzen. Da bleibe ich bei meinem shadow, dort habe ich wenigstens einen vollwertigen PC, den ich noch fr andere Dinge nutzen kann. Das ist zwar teurer, aber meine ganzen bisherigen Spiele kann ich dort nutzen (GoG, Steam und Co).
    P.S: Die Latenzen dort sind so la la, für nen Ego Shooter reicht es jedenfalls nicht, das merkt man schon….

    • Marcel Soika says:

      Die Latenzen wurden schon von Digital Foundry analysiert, die lagen bei der Beta auf dem Niveau einer XBox OneX. Sollte mittlerweile noch weiter optimiert worden sein.
      Mit Shadow kannst du dies nicht vergleichen da hier eine andere Infrastruktur dahinter ist. Keine ISP’s die dazwischen hängen, sondern direkt Verbindung auf google Server.

  20. Dauert nicht lange und es taucht hier auf: https://gcemetery.co

  21. Hm, auf anderen Portalen ließt man, dass wohl GSuite Accounts nicht unterstützt werden. Wäre zumindest interessant, ob der GSuite Founder Account damit geht. Dann würde ich preordern…

  22. Also ich habe direkt zugeschlagen (Founders Kit) – warum?

    Ich habe weder Platz noch Lust, mir eine Konsole ins Wohnzimmer zu stellen, geschweige denn einen fetten PC. So habe ich lediglich einen Controller in der Schublade. Und wenn ich zu meiner Freundin fahre und dort noch ‚ ne Runde weiterzocken will, dann muss ich nicht meine ganze Konsole inkl. aller Kabel ab- und aufbauen. Dafür bin ich bereit, 10 € im Monat zu zahlen. Wenn ich mir überlege, ein gaming PC kostet vielleicht 1000 €. Und der ist irgendwann veraltet. Mit 10 € für Monat miete ich mir einfach die Garantie, IMMER die neuste, beste Qualität zu haben (abhängig vom Fernseher vielleicht noch).
    Und die Spiele muss ich mir so oder so kaufen. Und jetzt kommt mir nicht mit ,,aber dann gehört das Spiel mir und ich kann es in 10 Jahren immer noch spielen“-Argument. Auch dass der Dienst eingestellt wird, ist pauschalisierte Skepsis.

    • So sehe ich das auch 🙂
      Finde es interessant, wie hier gegen Stadia argumentiert wird. Das solch eine Infratsruktur nicht konstelos zur Verfügung gestellt werden kann (Pro-Abos subventionieren alle anderen) sollte jedem klar sein.
      Auch kann man solch einen Dienst wohl kaum mit den diversen „kleineren“ Randprojekten von Google vergleichen. UNd mal ehrlich, was bringt es euch, wenn ihr gekaufte Games auch physisch besitzt (außer, dass ihr euch euer Wohnzimmer damit zustellen könnt)? Weiterverkaufen ist i.d.R. eh nur umständlich und zu einem Bruchteil des Neupreises möglich, und wenn man ein Spiel durch oder leid hat, wandert es doch sowieso ins Regal und wird vermutlich nie wieder angerührt…
      Habe mir jedenfalls auch eine Founders Edition gesichert und bin gespannt, was Stadia dann tatsächlich kann. €129 sind imho ein fairer Preis, wenn man bedenkt, dass bereits der enthaltene Chromecast Ultra €79 kostet und 3 Monate Pro-Abo inkl. Division enthalten sind.

      • Genau. Und PC-Spiele kauft heute auch fast keiner mehr physisch, sondern z.B. bei Steam. Und die kann man dann auch nicht weiter verkaufen.

        Für einen guten aktuellen Gaming-PC kommt man mit 1000 EUR gar nicht hin, sondern eher mindestens 1500-2000 EUR. Und der ist dann bald wieder veraltet. Und den kann ich dann auch nicht so einfach zu meinen Freunden oder auf Dienstreise ins Hotel mitnehmen. Für Stadia reicht mein schlankes Notebook. Und da brauche ich noch nicht mal Windows, das geht sogar mit Macbook oder Linux.

  23. Ich weiß nicht ob es so eine gute Idee war ‚Stadia Pro‘ für 9,99 Dollar so in den Vordergrund zu stellen. Bei den meisten Leuten bleibt nach meinem Lesen der Kommentare nur hängen: „9,99 bezahlen und danach noch die Mondpreise von Google für Spiele im Einzelkauf bezahlen ist doch viel zu teuer!!“

    Ich denke die Free-Version hätte in den Vordergrund gemusst und Stadia Pro als Upgrade bezeichnet werden müssen (mit 4K, 5.1 Sound, eingen kostenlosen Spielen, vielleicht noch 10% Rabatt im Store o.ä. etc.). Das hätte den Vorteil noch einmal herausgestellt, dass man sich die Kosten für teurere Hardware spart (Konsole, PC) und nur mit Chromecast Ultra bzw. Chrome-fähigem Endgerät Spiele spielen kann, die im besten Fall genauso viel kosten wie bei Microsoft und Sony (PC war immer wesentlich günstiger). Und für 4K bezahlt man monatlich nur ein paar Euro mehr als für Xbox Gold bzw. Playstation Plus.

    So macht es Microsoft ja auch, erst die Konsole anpreisen und danach als Option Gold bzw. GamePass. Das Modell scheinet ja recht erfolgreich zu sein.

  24. Ich finde das Angebot, besonders das kostenlose richtig gut.
    Ich bin Gelegenheitszocker, habe noch eine Xbox, aber der Kauf einer aktuellen Konsole lohnt sich für mich einfach nicht, einen pC brauche ich nicht.

    Ich kann jetzt, wenn mich ein Spiel interessiert, dieses kaufen und einfach in für mich ausreichender Qualität spielen. 1080p/60 reicht mir, denn ich habe kein 4k. Zur not kann ich mir irgendwann einen 4k Monitor kaufen und spar mir das Geld für Konsole/PC.

    Und die Ersparnis beim Stromverbrauch ist auch nicht zu verachten. Statt 600-1000 Watt nun nur noch 5 Watt für den Streamingsstick und 80 für den TV.

    Das ich die Spiele nicht physisch erwerbe ist mir egal, ich spiele Spiele selten mehrmals und wenn doch, kaufe ich sie zur not auch für andere Systeme.

    Ich frage mich nur, ob die Preise für die Spiele nach einiger Zeit auch sinken, wie bei den anderen Shops?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.