Google stellt SMS-Benachrichtigungen für Google Kalender ein

Google räumt wieder diesmal ein bisschen in seinen Diensten auf. Es betrifft den Google Kalender. Hier gab es SMS-Benachrichtigungen, die noch aus einer Zeit stammen, bevor jeder ein Smartphone hatte. Wie der Ankündigungs-Mail zu entnehmen ist, setzt Google nur noch auf App-Benachrichtigungen, die selbst im Offline-Zustand verlässlicher seien.

Screenshot 2015-03-10 um 18.57.41

Ich kannte das SMS-Benachrichtigungs-Feature gar nicht, wurde erst durch die Tippmails zur Einstellung darauf aufmerksam. Betroffen sind hier übrigens nur Privatkunden, Nutzer von Google Drive for Work, Google Apps for Work (kostenpflichtige Variante), Google Apps for Education und Google Apps for Governement betrifft diese Änderungen nicht. Eingestellt werden die SMS-Benachrichtigungen zum 27. Juni 2015. Eine Alternative? Nein, kann ich Euch leider keine nennen.

Hier die E-Mail von Google im Wortlaut:

Ab 27. Juni 2015 werden keine SMS-Benachrichtigungen mehr für Google Kalender versandt. Die SMS-Benachrichtigungsfunktion wurde eingeführt, bevor es Smartphones gab. Dank der heutigen Verbreitung von Smartphones und mobilen Benachrichtigungen bieten Mobilgeräte inzwischen vielseitigere, verlässlichere Lösungen für diesen Bereich – selbst im Offline-Zustand.

Sie können Benachrichtigungen auf Ihrem Smartphone empfangen, indem Sie entweder die vorinstallierte Kalender-App auf Ihrem Gerät konfigurieren oder Google Kalender für Android bzw. iPhone installieren. Weitere Informationen zur Konfiguration der Standardeinstellungen für Benachrichtigungen finden Sie in unserer Hilfe.

Hinweis: Kunden von Google Drive for Work, Google Apps for Work (kostenpflichtige Version), Google Apps for Education und Google Apps for Government sind von dieser Änderung nicht betroffen.
– Ihr Google Kalender-Team

Habt Ihr die SMS-Benachrichtigungen im Google Kalender genutzt genutzt oder gekannt? Falls Ihr Kalender-Alternativen kennt, die ebenfalls eine Benachrichtigung per SMS verschicken oder Dienste, die das für den Google-Kalender übernehmen, gerne ab in die Kommentare damit. (Danke Hakan und Thomas!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

29 Kommentare

  1. Im ersten Moment dachte ich, nutzt doch sowieso keiner mehr…

    Im Zweiten Moment gibt es sicher einige, die noch mit einem alten Nokia rumlaufen und keine Kalenderapp geschweigedenn E-Mails empfangen können, und es sicher genutzt haben…

  2. Bis vor kurzem hatte ich es sogar noch verwendet, aber irgendwie fand ich es nervig die SMS jedesmal wieder zu löschen 🙂

  3. Ach nöö, wir nutz(t)en es um täglich einmal unsere Notfall-SMS-Software/Modem kostenlos zu testen.

  4. Google startet Dienste, Google stellt Dienste ein, just wie es ihnen gefällt. Für mich ein Grund keinen mehr zu nutzen

  5. Verstehe ich nicht. Sollten sie vorher eine Umfrage machen bevor sie den SMS Dienst einstellen? Habe den Dienst persönlich zwar nie benutzt, aber kann mir vorstellen, dass das auch nicht all zu viele Leute taten.

  6. Ich denke Renè meinte das eher so:
    „Google startet KOSTENLOSE Dienste, Google stellt KOSTENLOSE Dienste ein, just wie es ihnen gefällt. Für mich ein Grund keinen KOSTENLOSEN mehr zu nutzen“

  7. nutze ich sehr oft und gerne, für wichtige Termine.

  8. Ich nutze es aktuell auch und schon sehr lange, wie mein Vorschreiber, für die sehr wichtigen Termine. Ich werde es schmerzlich vermissen.

  9. Parkrausch says:

    Von daher interessieren mich neue Google-Dienste nicht mehr. Wenn es wirtschaftlich nicht passt, spielt Google den Totengräber und beerdigt einen Dienst nach dem anderen.

  10. @alex: Danke für den Tipp und den Link zu IFTTT. Klappt wunderbar. Somit habe ich wieder eine kostenlose Alternative,

  11. Ärgerlich. Habe ich bei wichtigen Terminen immer mal als Zusatzbenachrichtigung genutzt.
    Aber G stellt immer mal etwas nach Lust und Laune ein, Bump, Latitude, Reader, und und und… Ich möchte ja weg von Google, aber irgendwie gelingt es nicht 😉

  12. Damit handelt Google so wie andere Unternehmen. Da gibt es sicher bessere Argumente gegen Google-Dienste.

  13. War sehr praktisch, habe mir in google scripts ein script geschrieben, dass mir neue emails in den kalender schreibt und der kalender diese benachrichtigung mir dann per sms ans smartphone schickt, habe mir so datenlastiges synchronisieren gespart und war sofort informiert

  14. @Tobi – Nur weil G so wie andere Unternehmen handelt, wird mir G durch die Tatsache dass regelmäßig gut frequentierte Dienste abgeschaltet werden nicht sympathischer…
    Die diversen anderen Argumente gegen G, privacy etc. sind hier ja grad nicht Thema.

  15. Ja klar, die Nörgler nörgeln mal wieder rum.

    Wer bietet kostenlose Dienste in dieser Qualität und Diversität an, verändert daran nie etwas, was einem persönlich gefallen hat, stellt nie wenig genutzte Komponenten ein bzw. ersetzt sie durch modernere?

    Würden sie alles jemals eingeführte drin lassen und niemals etwas herausnehmen bzw. verschlanken, wären es die selben Nörgler, die wieder nörgeln würden, dass alles so unübersichtllich und überfrachtet ist, zuviele Doppelgleisigkeiten, und überhaupt.

    Und stellt euch vor, oftmals gibt es für Entscheidungen irgendwelche im Hintergrund liegende fundamentale Gründe, die dem kleinen Nörgler-Hansi erst gar nicht in den Sinn kommen, aber egal, er kann ja rumnörgeln.

  16. Ich habe die SMS-Nachricht auch für ganz wichtige Kalendereinträge genutzt. Schade, daß es eingestellt wird. Die SMS-Benachrichtigung konnte man auch nur per Desktop setzen, nicht per Smartphone, da war es nicht in der Auswahlliste.

  17. schade ich habs auch gerne genutzt

  18. Alex hat doch eine funktionierende Lösung genannt. Einfach mal Kommentare lesen und aufhören unnötig rumzuheulen.

  19. Das ist mittlerweile Google in Bestform..Nützliche,einfache und praktische Funktionen einstellen?..WARUM NUR?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.