Google stellt SMS-Benachrichtigungen für Google Kalender ein

Google räumt wieder diesmal ein bisschen in seinen Diensten auf. Es betrifft den Google Kalender. Hier gab es SMS-Benachrichtigungen, die noch aus einer Zeit stammen, bevor jeder ein Smartphone hatte. Wie der Ankündigungs-Mail zu entnehmen ist, setzt Google nur noch auf App-Benachrichtigungen, die selbst im Offline-Zustand verlässlicher seien.

Screenshot 2015-03-10 um 18.57.41

Ich kannte das SMS-Benachrichtigungs-Feature gar nicht, wurde erst durch die Tippmails zur Einstellung darauf aufmerksam. Betroffen sind hier übrigens nur Privatkunden, Nutzer von Google Drive for Work, Google Apps for Work (kostenpflichtige Variante), Google Apps for Education und Google Apps for Governement betrifft diese Änderungen nicht. Eingestellt werden die SMS-Benachrichtigungen zum 27. Juni 2015. Eine Alternative? Nein, kann ich Euch leider keine nennen.

Hier die E-Mail von Google im Wortlaut:

Ab 27. Juni 2015 werden keine SMS-Benachrichtigungen mehr für Google Kalender versandt. Die SMS-Benachrichtigungsfunktion wurde eingeführt, bevor es Smartphones gab. Dank der heutigen Verbreitung von Smartphones und mobilen Benachrichtigungen bieten Mobilgeräte inzwischen vielseitigere, verlässlichere Lösungen für diesen Bereich – selbst im Offline-Zustand.

Sie können Benachrichtigungen auf Ihrem Smartphone empfangen, indem Sie entweder die vorinstallierte Kalender-App auf Ihrem Gerät konfigurieren oder Google Kalender für Android bzw. iPhone installieren. Weitere Informationen zur Konfiguration der Standardeinstellungen für Benachrichtigungen finden Sie in unserer Hilfe.

Hinweis: Kunden von Google Drive for Work, Google Apps for Work (kostenpflichtige Version), Google Apps for Education und Google Apps for Government sind von dieser Änderung nicht betroffen.
– Ihr Google Kalender-Team

Habt Ihr die SMS-Benachrichtigungen im Google Kalender genutzt genutzt oder gekannt? Falls Ihr Kalender-Alternativen kennt, die ebenfalls eine Benachrichtigung per SMS verschicken oder Dienste, die das für den Google-Kalender übernehmen, gerne ab in die Kommentare damit. (Danke Hakan und Thomas!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

29 Kommentare

  1. Im ersten Moment dachte ich, nutzt doch sowieso keiner mehr…

    Im Zweiten Moment gibt es sicher einige, die noch mit einem alten Nokia rumlaufen und keine Kalenderapp geschweigedenn E-Mails empfangen können, und es sicher genutzt haben…

  2. Bis vor kurzem hatte ich es sogar noch verwendet, aber irgendwie fand ich es nervig die SMS jedesmal wieder zu löschen 🙂

  3. Ach nöö, wir nutz(t)en es um täglich einmal unsere Notfall-SMS-Software/Modem kostenlos zu testen.

  4. Google startet Dienste, Google stellt Dienste ein, just wie es ihnen gefällt. Für mich ein Grund keinen mehr zu nutzen

  5. Verstehe ich nicht. Sollten sie vorher eine Umfrage machen bevor sie den SMS Dienst einstellen? Habe den Dienst persönlich zwar nie benutzt, aber kann mir vorstellen, dass das auch nicht all zu viele Leute taten.

  6. Ich denke Renè meinte das eher so:
    „Google startet KOSTENLOSE Dienste, Google stellt KOSTENLOSE Dienste ein, just wie es ihnen gefällt. Für mich ein Grund keinen KOSTENLOSEN mehr zu nutzen“

  7. nutze ich sehr oft und gerne, für wichtige Termine.

  8. Ich nutze es aktuell auch und schon sehr lange, wie mein Vorschreiber, für die sehr wichtigen Termine. Ich werde es schmerzlich vermissen.

  9. Parkrausch says:

    Von daher interessieren mich neue Google-Dienste nicht mehr. Wenn es wirtschaftlich nicht passt, spielt Google den Totengräber und beerdigt einen Dienst nach dem anderen.

  10. @alex: Danke für den Tipp und den Link zu IFTTT. Klappt wunderbar. Somit habe ich wieder eine kostenlose Alternative,

  11. Ärgerlich. Habe ich bei wichtigen Terminen immer mal als Zusatzbenachrichtigung genutzt.
    Aber G stellt immer mal etwas nach Lust und Laune ein, Bump, Latitude, Reader, und und und… Ich möchte ja weg von Google, aber irgendwie gelingt es nicht 😉

  12. Damit handelt Google so wie andere Unternehmen. Da gibt es sicher bessere Argumente gegen Google-Dienste.

  13. War sehr praktisch, habe mir in google scripts ein script geschrieben, dass mir neue emails in den kalender schreibt und der kalender diese benachrichtigung mir dann per sms ans smartphone schickt, habe mir so datenlastiges synchronisieren gespart und war sofort informiert

  14. @Tobi – Nur weil G so wie andere Unternehmen handelt, wird mir G durch die Tatsache dass regelmäßig gut frequentierte Dienste abgeschaltet werden nicht sympathischer…
    Die diversen anderen Argumente gegen G, privacy etc. sind hier ja grad nicht Thema.

  15. Ja klar, die Nörgler nörgeln mal wieder rum.

    Wer bietet kostenlose Dienste in dieser Qualität und Diversität an, verändert daran nie etwas, was einem persönlich gefallen hat, stellt nie wenig genutzte Komponenten ein bzw. ersetzt sie durch modernere?

    Würden sie alles jemals eingeführte drin lassen und niemals etwas herausnehmen bzw. verschlanken, wären es die selben Nörgler, die wieder nörgeln würden, dass alles so unübersichtllich und überfrachtet ist, zuviele Doppelgleisigkeiten, und überhaupt.

    Und stellt euch vor, oftmals gibt es für Entscheidungen irgendwelche im Hintergrund liegende fundamentale Gründe, die dem kleinen Nörgler-Hansi erst gar nicht in den Sinn kommen, aber egal, er kann ja rumnörgeln.

  16. Winfried says:

    Ich habe die SMS-Nachricht auch für ganz wichtige Kalendereinträge genutzt. Schade, daß es eingestellt wird. Die SMS-Benachrichtigung konnte man auch nur per Desktop setzen, nicht per Smartphone, da war es nicht in der Auswahlliste.

  17. schade ich habs auch gerne genutzt

  18. Alex hat doch eine funktionierende Lösung genannt. Einfach mal Kommentare lesen und aufhören unnötig rumzuheulen.

  19. Das ist mittlerweile Google in Bestform..Nützliche,einfache und praktische Funktionen einstellen?..WARUM NUR?

  20. Andreas Schweizer says:

    Die SMSe aus dem Google Kalender erinnerten mich immer an das rechtzeitige Herraustellen der Mülltonnen. 😉 (kein Scherz)

  21. Ich habe es auch oft noch genutzt. Für mich war es auch wenn es Google anders sieht, die zuverlässigste Art informiert zu werden. Wieso? Keine Ahnung – Bauchgefühl. Schade.

  22. l1werner says:

    Seit ich den Google-Kalender benutzte – praktisch von Anfang an – habe ich bei wichtigen und zeitkritischen Terminen mich über SMS benachrichtigen lassen. Dies auch beim Smartphone weil man nur so einen wichtigen vom unwichtigen Termin trennen kann. Ich finds doof, daß es eingestellt wird. Andererseits habe ich mich immer gefragt wie Google die Kosten trägt und war und bin dankbar. Werde Google weiterhin nutzen.
    Die ITTF Sache interessiert mich nicht, weil so alle Termine mit einer SMS belegt werden. Bei der eingestellten Google SMS konnte ich das entscheiden. Vielleicht verwende ich mein Smartphone nicht so toll wie andere. Aber mit der SMS-Erinnerung hat das immer wunderbar einfach geklappt.
    Ich sehe auch gar nicht wie ich auf dem Smartphone verschiedene Benachrichtigungsarten einstellen kann. Nämlich solche die „nur“ einen Termin enthalten und andere wo das Handy angeht und ordentlich Krach macht, damit ich mich auch wirklich auf die Socken mache. Beim Google Terminplaner kann man nämlich für jeden Termin verschiedene Erinnerungszeitpunkte angeben, die auch über verschiedene Kanäle (Mail, Desktopnachricht, bislang SMS) gehen. Und da konnte ich für einen Termin eine Erinnerung per Mail für 1 Tag oder 1 Woche zuvor eingeben (etwa um mich vorzubereiten) und eben 1 Stunde (etwa um die Fahrtzeit einzukalkulieren).
    Die Fahrtzeitkalkulation macht ja auf dem Samrtphone der Google-Kalender (oder einer der anderen Kalender). Dazu muß man aber die Zieladresse eingeben, was zumindest in meinem Fall so gut wie immer eine zusätzliche Arbeit bedeutet.

    Und es kommt immer noch keine unüberhörbare Warung.

  23. Ich hab’s auch of benutzt

  24. Echt schade, habe es sehr viel genutzt und wäre auch bereit dafür zu bezahlen.

  25. Ich nutze den Kalender mit meiner Freundin zusammen. Hat sie einen Termin eingestellt wurde ich per SMS benachrichtigt. Um schnellstmöglich auf den Termineintrag zu reagieren und Terminkollisionen zu vermeiden, war dies immer sehr hilfreich. Und nun?

  26. Google sagt sie stellen den dienst ein weil er nicht mehr benötigt wird. Ich benutze ihn immer. Nur sagt Google nicht, wie eine Alternative aussieht. SMS-Versand funktioniert immer noch-> Stand heute 2. Juli 2015. Was soll das??

  27. Ich habe es als Script benutzt um eine SMS bei Eingang wichtiger gmails zu bekommen…auch wenn ich nicht im Internet war. Smsempfang geht immer und war hier im Funkloch an den Beneluxgrenzen auch umsonst. Ich kriege auf dem S5mini keinen bis zum wisch bleibenden Popup alert hin und ein summen vergesse ich schnell.