Google Play Movies auf dem Apple TV: So einfach geht es


Nie war es einfacher als in der heutigen Zeit, Filme oder Serien legal auf den heimischen TV zu bringen. Es gibt zahlreiche Hardware-Lösungen und es gibt zahlreiche Inhalteanbieter. Insofern kann man es durchaus schon als Luxusproblem bezeichnen, wenn man Dienst A nicht mit Hardware B nutzen kann. Aktuell haben sich beispielsweise Amazon und Google in den Haaren, sodass YouTube nicht mehr via App auf Fire TV oder Echo Show genutzt werden kann, ein Workaround ist allerdings vorhanden.

Auf dem Apple TV funktioniert YouTube weiterhin und hier gibt es auch eine kleine Besonderheit, die vielleicht noch nicht jeder kennt. Denn über die YouTube-App auf dem Apple TV lassen sich auch gekaufte oder geliehene Inhalte von Google Play Movies konsumieren. Das geht schon ewig, ist also keineswegs eine Neuerung, aber eben eine tolle Lösung, um beispielsweise die zahlreichen Gutscheine für Play Movies einmal auszunutzen.

An die Inhalte selbst kommt man sehr einfach, man loggt sich in die YouTube-App ein und geht dann eben im Menü auf „Bibliothek“. Dort warten dann Kauf- und Leihinhalte, die aktuell zur Verfügung stehen, scrollt dazu einfach ein Stück herunter Das sollte auch auf den Apple TV der dritten Generation funktionieren, habe ich selbst lange Zeit (vor neuem Modell des Apple TV) genutzt.

Zwar kann man die Inhalte nicht direkt über Apple TV bei Google Play Movies kaufen, aber das kann man ja in jedem Browser erledigen. Für mich ist das jedenfalls der einzige annehmbar bequeme Weg, um die günstigen Inhalte von Google Play Movies auch auf dem TV zum schauen. Kein rumbasteln, kein Chromecast, kein „vom Handy an TV schicken“.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. „Kein rumbasteln, kein Chromecast, kein „vom Handy an TV schicken“.“ … die Liste ließe sich fortsetzen, aber Ausführlichkeit ist wohl nicht die Stärke hier… „… keine NVidia Shield TV, Keine Mibox 3, keine Fernseher oder Geräte mit Android TV wie Philips oder Sony“ etc. *g*

  2. Danke für den Tipp. Kannte ich noch nicht.

  3. Jan-Sebastian Winckelmann says:

    Schön zu wissen, leider macht das Apple TV 4K hier kein automatisches Frame-Rate-Switching. Das klappt bei ITunes, Netflix und Amazon Prime sehr gut und macht das Apple TV zum besten Abspieler. Wenn jetzt auch noch Atmos-Bitstream-Ton kommt, sogar noch besser…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.