Anzeige

Google Play Bücher: Bücher verschenken

google-play-buecherBücher kann man heute auf vielen Wegen kaufen, klassisch natürlich im Buchhandel – und in vielen Stores digital. Meine Beobachtung ist, dass die meisten ernsthaften Leser tatsächlich ihre eBooks bei Amazon beziehen, aber auch Google bietet mit Google Play Bücher einen Buch-Shop mit integriertem Reader an. Solltet ihr Nutzer von Google Play Bücher kennen, dann könnt ihr diesen jetzt auch Bücher schenken. Im Menü ist nun der Punkt enthalten, dass sich Bücher verschenken lasse.

play-buecher-verscchenken

Hier muss beim Kauf die E-Mail-Adresse des Käufers angegeben werden, des Weiteren habt ihr ein Feld für eine persönliche Nachricht. Der Empfänger kann das Buch dann annehmen oder ablehnen, im letzteren Fall habt ihr die Möglichkeit, das Buch einer anderen Person zu schenken. Schlecht gelöst: Die Möglichkeit des Kaufes gilt derzeit nur über die Startseite, geht ihr in Neuerscheinungen oder in andere Kategorien, dann fehlt der entsprechende Menüpunkt. Auch in der Detailansicht eines Buches fehlt die Geschenkoption – das ist so gar nicht gut durchdacht.

(via androidpolice)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Bücherwürmer sollten sich auch mal auf https://www.wattpad.com/home umsehen. Tausende kostenlose Bücher, teilweise Klassiker, viele aus dem Gutenberg-Projekt. Lesen auf der Webseite oder mit der App für Android und / oder iPhone.

  2. Gibt es eigentlich einen Shop, wo man sich aktuelle Bestseller ohne DRM kaufen kann?

  3. Verschenken nur über die Startseite ist möglicherweise auch so gewollt, als Anreiz für Anbieter hier mit Aufpreis die eigenen Bücher einzustellen. Es geht doch immer nur ums Geld.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.