Google Pixel 7 (Pro): Besondere Vorbesteller-Aktion endet heute

Das Google Pixel 7, das Pixel 7 Pro sowie die Pixel Watch sind mittlerweile vorgestellt worden und im Handel. Testberichte zum Pixel 7, dem Pixel 7 Pro und zur Pixel Watch könnt ihr mittlerweile bei uns lesen. Wer es vielleicht verpasst hat: Google startete mit der Vorstellung der Geräte eine besondere Vorbesteller-Aktion. So lockt Google für Vorbesteller, die bis zum heutigen 17. Oktober bestellen, mit Angeboten. Die Prämie muss dann allerdings über die Aktionsseite beantragt werden. Beim Kauf über den Google Store wären das für das Pixel 7 kostenlose Pixel Buds Pro im Bundle. Solltet ihr eher an der Pixel Watch interessiert sein, dann bietet Google euch jene mit einem Rabatt von 219 Euro – also in Höhe der UVP der Buds Pro – an. Wer zum Pixel 7 Pro greift, der kann wahlweise zu den Pixel Buds Pro oder der Pixel Watch greifen. Da lässt Google sich nicht lumpen und man lässt die LTE-Variante für Vorbesteller springen, mit der Einschränkung „solange der Vorrat reicht“.

Angebot
Google Pixel 7 – Entsperrtes Android-Smartphone mit Weitwinkelobjektiv –...
  • Google Tensor G2 macht Pixel 7 schneller, effizienter und sicherer. Er ermöglicht die beste Foto- und Videoqualität, die es bisher für...
  • Der intelligente Akku bietet Reserven für mehr als 24 Stunden.1 Bei verwendung des Extrem-Energiesparmodus direkt nach dem Aufladen hält...

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

38 Kommentare

  1. Hallo,

    ich woltle das Pixel 7 Pro haben – leider ist das derzeit nicht mehr lieferbar und man kann sich nur nich auf die Warteliste setzen lassen. Weiß jemand, ob man trotzdem für die Vorbesteller-Aktion berrechtigt ist? Oder hat man dann hierfür Pech gehabt?

    • Pech gehabt, denke ich….

    • Dann nicht direkt bei Google kaufen, sondern bei teilnehmenden Händlern.
      Habe meines auch z.B. über Sparhandy und kann ab November bei Google die Uhr beantragen

      • Da es bei der Aktion für die Uhr „so lange Vorrat reicht“ heißt, ist es halt gut möglich das du sie bei einer anschließenden Beantragung nicht bekommst. Bei Google direkt wird sie direkt mitgeliefert. Geht aktuell halt leider nicht mehr.

    • Es kommen alle paar Minuten neue Geräte rein, man muss Glück haben und einfach oft aktualisieren. Klappt aber eigentlich jedes mal mit etwas Geduld und Fingerspitzengefühl.

  2. Verschenkaktionen zur Markteinführung! Apple haut sich ob des Wettbewerbs weg.

    • Naja es ist doch klar, das sie die Pixel Watch unter die Leute bringen wollen. Ich glaube eher, dass es Apple ganzschön aufregt, dass Google in wenigen Tagen für nicht unerhebliche Konkurrenz gesorgt hat.

      • @ Dieser
        „in wenigen Tagen für nicht unerhebliche Konkurrenz gesorgt hat.“ Ähm dazu müsste WearOS ja erstmal annährend so gut funktionieren wie Watch OS. Dazu noch das einfach funktionierende Ökosystem von Apple in das sich eine AW einpasst.

        Auch Laufzeittechnisch sehe ich da null Vorteile von einer Pixel Watch zu einer Apple Watch.

        • Die Pixel Watch gibt nicht mal laut, geht ihr der Akku aus. Ist dieser bei 20 %, darf man gerne mal berichtet werden. Da ist noch viel zu tun.

          • Wolfgang D. says:

            Komisch, meine Android Wear und Wear OS Uhren nerven ärgerlicherweise schon bei 20% Akkustand. Hast du eine Pixel Uhr, und ist es dort anders?
            Mir sind Akkuwarnungen ab <10% deutlich lieber, normal habe ich da noch einen halben Tag Laufzeit. 70h sind bei 100% immer drin.

        • „Annähernd gut“ – da spricht der neidvolle Apple Fanboy.
          Das funktioniert sogar richtig gut. Nur eben nicht teuer und ohne Zwänge wie bei Apple.

    • Sprachlich und inhaltlich ist es mir ein Rätsel, was Du mit diesen Halbsätzen mitteilen willst.

    • Ob sich Apple oder Google „weg hauen“ ist mir persönlich egal, ich habe das 7pro für 899 gekauft und am WE die Pixel Watch die direkt mitgeliefert wurde für 220€ verkauft, somit hat mich das 7pro effektiv 679€ gekostet…da „hau ich mich weg“, aber sowas von 😉

      • Na eben! Bei den Verlusten, die Google damit macht, kannst du bestimmt jahrelang lachen- bis Google deshalb mal wieder alles einstampft. Aber hey: Enjoy!

      • da hast du die aber weit unter Wert verkauft, hab das pro für 810 € gekauft, die Uhr für 270€ verkauft (was schon wenig ist … aber hätte sie auch behalten aber kann nicht dauerhaft eine Uhr tragen, da reicht mir meine withings) und mein altes Handy (Pixel 6) für 390 € verklingelt…. also effektiv 540€ fürs p7 pro und sozusagen nur 150 für das „Upgrade“

  3. Also Google muss es ja ganz schön nötig haben mit solchen Aktionen. Also ich kann mich bei Apple nicht an solche Aktionen erinnern. ich mein gut für die Kunden:inen. So fängt man den Preisverfall im Android Sektor etwas auf. . Bin gespannt wieviel Pixel Watches bald in der Bucht verrammscht werden, weil viele mit dem Ding nicht zu frieden sind.

    Gibt es eigentlich Funktionen auf der Watch die nur mit dem Pixel gehen, so wie bei der GW gewisse Dinge nur mit einem Samsung Phone funktionieren?

    • Apple hat auch ein Monopol, was iOS angeht und kann deswegen auch die Preise diktieren. So einen großen Preisverfall gibt’s im Android-Sektor nicht.
      Forbes:

      „iPhone 14 Prices Falling Twice As Fast As iPhone 13

      Breaking down the data, SellCell found that iPhone 14 models lose 40% of their value within 10 days. This compares to an average of just 18% for the iPhone 13. In contrast, iPhone 14 Pro and Pro Max models perform in line with, if not slightly better than, their predecessors, losing approximately 20% of their value.“

    • Das Geschäftsmodell von Apple und Google unterscheidet sich sehr deutlich. Während Apple im Wesentlichen mit seiner Hardware und Diensten Geld verdient, sieht das bei Google ganz anders aus. Google schafft Infrastrukturen um darüber Werbung zu verkaufen. Damit das klappt, bietet Google die dafür erforderliche Infrastruktur oft kostenlos oder zum kleinen Preis an. Dazu gehört auch, dass Google auf weitere Partner setzt, denen man mit der eigenen Pixel-Hardware nicht allzusehr Konkurrenz machen möchte. Darunter verbuche ich auch die teilweise zu beobachtenden „Lieferschwierigkeiten“, die wohl eher eine künstliche Verknappung ist, um andere zum Zuge kommen zu lassen, Google ist eben auf eine hohe Verbreitung angewiesen. Die Pixels sind Imagepflege und wenn diese in begrenztem zeitlichen Umfang günstiger oder mit Dreingaben angeboten werden, wird Aufmerksamkeit generiert. Klappt ja, denn wir sprechen hier darüber. 🙂
      Das Geschäftmodell geht so weit, dass Google selbst an jedem verkauften iPhone mitverdient während dies andersherum nicht so ist.

  4. Vorbesteller Aktion ist ja schön, aber warum soll ich mir etwas Vorbestellen wenn die wichtigste Funktion für mich er im nächsten Jahr für das Produkt verfügbar ist.

  5. Ich habe mich für Pixel 6a gestern entschieden. Laut Reviews soll die Kamera bei Pixel 7 nicht besser sein. Klar mehr Megapixel, aber Google hat sie immer noch nicht im Griff. Das sieht man an diesen neuen Features, die nur halbwegs funktionieren. Da brauchen sie noch ein paar Generationen. Der SoC ist nur minimal schneller geworden und basiert auf 5nm wie der Vorgänger. Das Einzige, was mich an Pixel 7 gereizt hat, ist das 90 Hz-Display. Aber ist mir 150€ Aufpreis nicht wert. Ich spiele keine Spiele und viel „Scrollen“ tue ich auch nicht.

    Mal schauen wie Pixel 8 nächstes Jahr aussieht. Wenn es kompakter wird, dann hole ich es mir.

    • makitadieter says:

      deswegen habe ich das 7 pro gestern zurückgeschickt. absolute katastrophe im bereich portraits unter schlechtem licht, pixelig, matschig, keine textur, leichenähnliche farben. das 3a meiner mutter macht bessere portraits. auch hat das 7pro oft vergessen mit welcher linse es gerade arbeitet, dann musste ich zurückzoomen und neu reinzoomen. der maktromodus hat arge schwierigkeiten überhaupt getriggert zu werden und wenn dann geht er nicht mehr alleine aus. fokusprobleme ohne ende

    • Oliver Müller says:

      Was genau sollte Google bei der Kamera nicht im Griff haben? Abgesehen davon ist das 6a sicher keine schlechte Wahl, im Gegenteil.

      • 1. Photo Unblur. Bei MKBHD-Review gesehen.

        2. Diesen neuen Cinematik Blur Mode. Da wird das Objekt nicht immer richtig getrackt und wird „mitgeblurt“ und die anderen Sachen umgekehrt scharf dargestellt.

        3. Oder hier mit Autofokus: https://www.youtube.com/shorts/ltJXj6lVJrE

        • Oliver Müller says:

          1+2 sind neue Features, die das 6a gar nicht bekommen hat. Dass diese Automatismen nicht immer 100% so arbeiten, die man sich das vorstellt, ist ja nichts neues, vor allem, weil da auch jeder andere Vorstellungen hat.

          3 scheint ein merkwürdiger Edge-Case zu sein, der definitiv gefixed werden muss, ich bezweifle aber, dass davon allzuviele Nutzer betroffen sind.

  6. mich regen solche Leute auf die einfach wieder verkaufen und ich der die nutzen würde auf einer Warteliste ist und das Angebot nicht wahrnehmen kann !

  7. dort habe ich leider kein Trade In aber danke für die Idee.

  8. iKnowreview (eher vertrauenswürdig) sagte in seinem Video, wer aktuell nicht unbedingt eine Smartwatch braucht sollte noch warten auf Gen 2, nur Technik Enthusiasten können zugreifen. Danach habe ich meine Vorbestellung storniert. So ähnlich war das damals bei der AW Gen 0, da hätte ich auch besser gewartet. Die CPU in der Pixel Watch ist aus dem Jahr 2018! Die Performance der PW ließ anscheinend zu wünschen übrig. Das Menü öffnete sich eher träge. Was bringt mir das dann wenn ich sie fast geschenkt bekomme, wenn sie die Performance einer 4 Jahre alten Uhr (Samsung Galaxy Watch) hat?

  9. makitadieter says:

    meins ist samt pixel watch heute zurückgegangen, frechheit was google da abliefert. schonmal indoor versucht ein portrait aufzunehmen bei künstlichem licht? also zb von kindern welche in der wohnung spielen? absolute vollkatastrophe, haare sehen aus wie bei einem playmobilmännchen, keine textur oder details in haaren oder haut. haut wird leichenähnlich blass und haare dunkel, gesicht und der rest total verpixelt. nur ein schönwetterhandy schade.

    • Welches hattest Du, das Pixel oder das Pixel Pro? Ich bin heute mit dem Pixel Pro durch den Zoo gestiefelt und habe von Bildern bei Sonnenschein bis hin zu Bildern in düsteren Umgebungen mit Mehrfachzoom alles mögliche ausprobiert. Die Ergebnisse sind im Großen und Ganzen hervorragend. In manchen Szenarien tut sich das Pixel Pro allerdings tatsächlich schwer. Meist indoor mit Licht in ungewöhnlichen Lichtfarben. Da liegt dann der Weißabgleich gerne daneben. Aber das sind nur Kleinigkeiten, über die ich dank der ansonsten erstaunlichen Kameraperformanz nur hinwegsehen kann.

  10. Ich hätte gerne das Pro-Bundel (256GB) mit den Buds haben wollen aber da gabs wohl nicht genügend Lagerware. :-/
    Wenn ich das allerdings mit den Innenaufnahmen hier so lese, dann scheitet das Pixel wohl auch schon wieder aus.
    Warum ist kein Hersteller in der Lage ein durchweg brauchbares Gerät zu bauen?
    Naja, mal schauen was die nächsten Wochen am Markt so bringen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.