Google Pixel 6a: Fingerabdruckscanner soll nicht sicher arbeiten

Das Google Pixel 6a soll unter Startschwierigkeiten leiden. Das kennen Pixel-Fans ja irgendwie von vorherigen Modellen. Dieses Mal soll der Fehler aber besonders kurios sein: Einige YouTuber berichten, dass ihr Testgerät nicht nur durch ihren eigenen, hinterlegten Fingerabdrücke entsperrt werde, sondern auch durch Fingerabdrücke Dritter. Das würde natürlich die Sicherheit gefährden.

Als erster YouTube wies Beebom auf diesen Umstand hin. Ich möchte allerdings anmerken, dass Benny das Problem geprüft hat, es aber bisher nicht an seinem Pixel 6a nachstellen konnte.

 

Auch der YouTube-Kanal Geekyranjit will auf das Problem gestoßen sein. Der Videomacher registrierte nur einen seiner Daumen, konnte das Pixel 6a aber auf wundersame Weise mit beiden Daumen entsperren, ohne den zweiten hinterlegt zu haben.

Tja, solltet ihr ein Google Pixel 6a erstehen, lohnt es sich zumindest, den Fingerabdruckscanner mal im Hinblick auf dieses Problem zu überprüfen. Dann ist es eventuell sicher, das Smartphone vorerst über andere Wege abzusichern.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

41 Kommentare

  1. Gut das ich den Kauf gelassen habe. Vielleicht das Pixel 7a…

  2. Was machen Sache Google?

    Im Falle eines Diebstahls ist es natürlich unpassend, aber wenn man das Gerät nicht aus den Händen gibt, sehe ich jetzt kein großes Risiko darin und hoffe, das Google das Problem behebt.

  3. Na, wenns die Youtuber sagen, muss es ja stimmen …

    • Oliver Müller says:

      Das Verhalten ist in Videos dokumentiert.

    • YouTuber sind das Maß der Dinge. Nicht. Ich bin denen schon ein paar Mal auf den Leim gegangen. Man kann schon seltsame Dinge beobachten. Läuft es gerade bei Samsung schlecht, empfiehlt jeder 2te YouTuber plötzlich Samsung Smartphones; Apple verkünden weniger Verkäufe plötzlich finden alle die iPhones wieder gut usw. usw. OnePlus wurde immer in den Himmel und weit darüber gelobt, kaum gibt es keine kostenlosen Presse Samples mehr ist die Marke fast vom Erdboden verschluckt.

      Das können aber alles nur Zufälle sein. Lol

      Nicht vergessen. Sollte man, dass die Youtuber von diesem Geld auch leben.

      Also, merke, wes Brot ich ess, des Lied ich sing. !

      • Das Ding ist, auch wenn du am Ende recht haben solltet ist alles nur eine Vermutung deiner Seits und mehr nicht. Diese pauschalen Aussagen führen zu nichts, außer ohne Fakten andere schlecht zu machen. Das ist meines Erachtens eher Stammtisch Niveau und gehört wohl kaum in den Kommentarbereich eines techblogs

  4. Oliver Müller says:

    Das Problem gab es beim OnePlus 6T auch schon. Einen Daumen hinterlegt, entsperren war aber mit beiden Daumen möglich. Ich hatte das damals in einem Video dokumentiert und an OnePlus geschickt, aber nie eine Antwort erhalten.

  5. Der Fingerabdruckscanner ist echt eine unendliche Geschichte. Dabei spielt es gar keine so große Rolle, ob wirklich etwas hinter diesem Problem steckt oder das auf den Softwarestand zurückzuführen ist.

    Mein Pixel 6 Scanner ist so dermaßen broken, das macht keinen Spaß. Nutze fast nur noch die PIN, weil der Scanner in ca. 2 / 10 Fällen schlicht nicht funktioniert. Hört sich wenig an? Entsperrt das Ding einfach 50 mal am Tag, dann ist es nicht mehr wenig.

    Google hat die Pixel Reihe wie immer erfolgreich vor die Wand gefahren. Ich bin extra von Samsungs S-Reihe rüber gewechselt und bereue es Stand heute. Ja, der Voice Recorder ist extrem geil, es ist schnell und die Kamera genial. Aber ich habe Fingerabdruckprobleme, Audioprobleme mit Bluetooth, abbrechende Gespräche und ab und an muss ich neustarten, weil der Touchscreen nicht mehr richtig funktioniert.

    Ganz ehrlich, so geil ich pures Android auch finde, mein nächstes Telefon wird wieder von Samsung.

    • Hört sich für mich wie ein Montagsgerät an. Würde ich austauschen. Habe keinerlei der genannten Probleme. Testweise habe ich mein Pixel 6 Pro 10 mal entsperrt. Jedes mal funktioniert.

      • Bei mir treten die Probleme ebenfalls nicht aus. Habe gerade auch 20 mal nacheinander mein Pixel 6 Pro entsperrt, das ging ohne Probleme. Zugegeben, der könnte etwas schneller sein (bin bisher an Xiaomi gewöhnt, da war das Gerät gefühlt schon entsperrt, bevor man den Sensor berührt hat), aber das mein Abdruck nicht erkannt wird, tritt quasi gar nicht auf.

    • Hallo Oliver, „Mein Pixel 6 Scanner ist so dermaßen broken, das macht keinen Spaß. Nutze fast nur noch die PIN, weil der Scanner in ca. 2 / 10 Fällen schlicht nicht funktioniert. Hört sich wenig an? Entsperrt das Ding einfach 50 mal am Tag, dann ist es nicht mehr wenig.“ ich hatte ähnliche Probleme mit einem iPhone SE II Generation . Finger gingen direkt nach dem einlesen zu 100 Prozent . Nach spätestens einer Woche weniger als 50 Prozent und dann immer weniger . Fingerabdruck löschen , neu einlesen – wieder 100 Prozent für gut vier oder fünf Tage und dann the same procedure smile. Jetzt ein 13 Mini mit Face ID- sehr zuverlässig sogar wenn ich mich mal ein oder zwei tage nicht rasiert habe . Finger benutzt man eben mehr zum anfassen, abwaschen, über etwas reiben oder man macht sie sich einfach schmutzig als das Gesicht – das stecke ich nicht in Palmolive, darin bade ich eben nur die Finger Mrs. Tilly … und das scheinen zumindest manche fingerabdruckscanner nicht auffangen zu können. Face-ID ist da einfach zuverlässiger, egal ob nun android oder iOS.

      • Das klingt auch eher nach einem Problem mit deinem speziellen iPhone. Bei meinem iPhone 8 hatte ich so gut wie nie Probleme mit dem Fingerabdruck-Sensor. Eigentlich nur, wenn die Finger feucht (und damit schrumpelig) oder schmierig waren. Und als ich so trockene Haut hatte, dass sie mir aufgerissen ist. Aber alles verständlich, denke ich.
        Trotzdem muss ich sagen, dass ich mittlerweile Face ID angenehmer finde.

      • Das klingt eher nach einem Problem mit deinem Fingerabdruck, wenn das Gerät den nach wenigen Tagen/Wochen den Abdruck nicht mehr lesen kann.
        Es gibt Krankheiten, bei denen sich der Fingerabdruck nach einiger Zeit ändert. Wäre sehr merkwürdig, wenn das iPhone nach und nach den Abdruck „vergisst“. Und ich habe auch noch nie etwas vergleichbares gehört

    • Tesafilm hat bei mir geholfen.

      Hatte genau das gleiche Problem beim Pixel 5. Mehrmals am Tag konnte ich nicht entsperren. Hab irgendwo gelesen, dass ein Streifen Tesafilm hier helfen kann. Mein Witz und mega traurig für Google. Seither hab ich meine Robleme mehr mit dem FB Scanner. Vielleicht hilft es beim Pixel 6 auch.

    • Und das soll man dir jetzt glauben? Arbeitest du bei Samsung? Sorry aber ich habe auch ein 6 Pro aber im schlimmsten Fall entsperrt es nur 8 von 10 Mal und nicht anders herum. Im schlimmsten Fall muss man den Sensor 2+3 Mal antippen aber es geht trotzdem. Audio und Bluetoothprobleme gibt es nicht. Punkt. Reklamiere es wenn es nicht läuft oder kannst du das nicht?

      Es ist schon arg seltsam, dass bei jedem Pixel Release sofort die Basher aus ihren Löchern gekrochen kommen.

      Samsung wird empfohlen? Soso und das ist schon seltsam, weil denen ihre Lager voll mit Smartphones sind, aber das weißt du bestimmt?

      • Hmm… was ist denn der Unterschied zwischen 8/10 mal funktionieren und 2/10 mal nicht funktionieren?

      • Legomio bitte hör auf, hier immer wieder dein Pixel 6 Pro in den Himmel zu loben. Das Pixel ist ein gutes Gerät und ich würde es einem Samsung vorziehen, allerdings bringt es nicht da mit rosaroter Brille reinzugehen. Die neue Pixelreihe hat nunmal massive Probleme und das ist auch Fakt. Nur weil du Glück mit deinem Gerät hast, heißt es nicht, dass andere dies auch haben. Also bitte einstellen oder deine Kommentare mit Achtung Werbung versehen.

    • Du hast doch Garantie, lass das Gerät tauschen.

  6. Selbst wenn es nur wenige Geräte treffen sollte ist das einfach absolut nicht in Ordnung. Sie wird sich Sicherheit doch sehr aufs Spiel gesetzt und da Google ja schon das Pixel 6 so katastrophal in den Sand gesetzt hat wenn sie mit dem Pixel sieben wirklich abliefern müssen um wieder vertrauen herzustellen.

    • „ja schon das Pixel 6 so katastrophal in den Sand gesetzt hat“

      Und du schreibst bestimmt aus eigener Erfahrung?

      Das ist einfach nur gelogen was du von dir gibst. Das Pixel 6 ist ein Top Smartphone und nur weil so Leute wie du es nicht bedienen können ist es noch lange nicht katastrophal.

  7. Otakufrank says:

    Es gibt doch vielleicht auch beim Pixel die Möglichkeit, das Entsperren z.B. über eine Smartwatch zu machen . Nennt sich glaube ich vertrauenswürdiges Gerät. Solange das per Bluetooth verbunden ist, wird das Telefon automatisch entsperrt.
    So mache ich das bei meinem Samsung.

    • Es ist übrigens sehr enttäuschend, dass es das in iOS nicht gibt. Vermisse ich extrem im Auto nach dem Umstieg von Samsung auf Apple. Aber nein, sogar, wenn das iPhone per Bluetooth mit dem Auto verbunden ist, muss man jedesmal per FaceID entsperren. Sehr lästig (oder weiß jemand Abhilfe?).

      • Natürlich gibt’s das bei iOS. Nur halt eben mit der Apple Watch.
        Einfach nur via Bluetooth entsperren ist halt EXTREM unsicher. Deshalb lässt Apple das nicht zu. In Verbindung mit der Apple Watch misst das iPhone zusätzlich die Zeit usw., die die Übertragung dauert, um die Sicherheit so weit es geht zu erhöhen.

        • Nein, das entspricht nicht dem Smart Lock von Google. Ich will doch zumindest im Auto das iPhone nutzen können, ohne es jedes Mal entsperren zu müssen. Zur Not, indem ich dem iPhone mitteile, dass ich im Auto mit dem Bluetooth des Autos verbunden bin und ich erst wieder FaceID nutzen will, wenn ich das Fahrzeug verlasse. Ich habe auch eine Apple Watch, und da funktioniert die Entsperrung auch nur per FaceID, dann halt mit Maske. Stichwort „Goldener Apple-Käfig“. Man lässt den Nutzern eben keine Freiheiten, selbst, wenn sie es möchten und auch die Verantwortung übernehmen.

          • Peter keine Ahnung von iOS? Stichwort Fokus und Routinen!!! Beschäftige dich mal mit auch mit den Kurzbefehlen. Da kannst du eigentlich jedes denkbare Szenario abdecken.

            • Nett wie immer… ok, kann ich damit das Sperren des Displays während Bluetooth verhindern bzw. FaceID temporär abschalten, damit ich nur das Display antippen und hochschieben kann? Wenn ja, danke für den Tipp.

              • Sorry wollte nicht böse klingen. Muss ich mal am Wochenende ausprobieren mit meinem Fahrradhelm da ich kein Auto habe. Da ich ja automatisiert Wlan aus und anschalten kann, so sollte es möglich sein, das Display auf immer an bzw die Sperre zu deaktivieren.

                Wie gesagt auch der Focus ist eine Möglichkeit, der viel kann und mit ios 16 weiter ausgebaut wird. Bei mir z.B aktiviert sich der Focus“ arbeiten und dann kommen nur noch Telegrammnachrichten von meiner Freundin und Mutter durch, der Rest kommt erst nach verlassen der Arbeit. Wird über den Standort geregelt.

            • Der größte Käse ist Fokus und Kurzbefehle. Steve Jobs hatte das den Verantwortlichen um die Ohren geschlagen. Der Kram entspricht in keinerlei Hinsicht der alten Apple Philosophie, Dinge so so einfach wie möglich zu machen

              • Es ist manchmal etwas tricki da hast du recht aber es wird immer einfacher. Wenn man sich aber damit beschäftigt genauso einfach wie in Word ein Brief umfangreich zu formatieren.
                Man muss sich eben bloß Zeit nehmen und sich damit befassen.

  8. Kein Pixel-Gerät ohne Startschwierigkeiten und Kinderkrankheiten.

  9. Was mein Pixel 6 Pro angeblich für Probleme hatte, in diese Kategorie Stufe ich die Fingerabdrucksensor Probleme beim.Pixel 6a ein, nämlich nur heiße Luft. Das Google Bashing geht Mal wieder los.

  10. GooglePayFan says:

    Das Problem hatte ich (bzw. meine Schwester) bei ihrem Thinkpad L520 auch mal. Damals musste man Finger noch über einen FPR „ziehen“.

    Jedenfalls habe ich meinen Finger einfach mal ein paar mal schnell hin und her gewischt und zack war ihr Benutzerkonto frei…

  11. Wird einmal in den Videos gezeigt, wie viele Finger tatsächlich eingepflegt sind? So auf die schnelle konnte ich nichts entdecken. Und viele Blogs können es scheinbar nicht rekonstruieren. Für mich sieht es auch wieder mal nur nach Google Bashing aus. Kennt man ja…

  12. Mein Problem mit dem heute, an 28.7. in Betrieb genommenen Pixel 6a:
    Der Sicherheitsupdate ist von Anfang April. Selbst mein altes 3a ist da einen Monat besser

  13. Ich habe das 6a seit gestern und bin eigentlich ziemlich zufrieden. Bei meinem 4a habe ich leider einen dicken schwarzen Fleck auf Fotos (Sensor defekt oder verschmutzt?) und bin deshalb umgestiegen.

    Verwunderlich finde ich, dass das 6a mit Android Sicherheitsupdates von April ausgeliefert wird und es KEIN Update gibt…

  14. Hab es grad mit einem frischen Pixel 6a ausprobiert. Daumen rechts gespeichert und erfolgreich getestet. Mit Daumen links konnte ich es leider auch problemlos entsperren. Bei anderen Fingern funktioniert das nicht…

    Mal schauen ob morgen (Montag) ein Update kommt und das behebt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.