Google Pixel 6 und 6 Pro: Dezember-Update wird verteilt

Bis auf die beiden aktuellen Modelle, dem Pixel 6 und Pixel 6 Pro, sind viele der bisherigen Pixel-Modelle bereits mit dem Dezember-Update nebst Feature-Drop versorgt worden. Nun zieht Google auch endlich hierzulande bei den beiden aktuellen Modellen nach, erste Nutzer können das Update also direkt über die interne Updatefunktion in den Einstellungen der Geräte anstoßen. Was sich mit dem neuen Update hier nun alles ändert, das hatte unser Autor Felix zuletzt bereits in einem separaten Beitrag verbloggt – ferner gibt es einen riesigen Schwung an generellen Verbesserungen. Zu beachten: Das knapp über 200 MB große Update kommt noch nicht bei allen Pixel-6-Benutzern an.

Eine tiefere Integration ins System erfährt in diesem Update Snapchat. „Schnelltippen für Snapchat“ erlaubt es, die Snap-Kamera direkt vom Sperrbildschirm aus zu öffnen. Mit „Pixel Face“ bringt man zudem eine exklusive Linse für die Snaps mit, weitere Pixel-exklusive Linsen soll es in kommenden Feature Drops geben.

Wir berichteten bereits über allgemein geplante Neuerungen für Android, die jetzt offiziell verteilt werden sollen. Da plauderte man bereits aus dem Nähkästchen, dass man auf das Pixel 6 und das Pixel 6 Pro einen digitalen Autoschlüssel bringt. Jener erlaubt das Auf- und Abschließen durch Halten des Smartphones an den Türgriff. Legt ihr anschließend das Smartphone in die vorgesehene Ablagefläche, dann lässt sich zudem das Auto durch den „Motor starten“-Knopf starten. Vorerst werden hier wohl nur Fahrzeuge von BMW unterstützt. Das Ultrabreitband des Pixel 6 Pro, welches ebenfalls im Zuge des Feature Drops freigegeben wurde, wird hierfür – Stand jetzt – nicht verwendet. Man zieht dies aber im Zuge des neuen Updates zu Nearby Share heran. Dateien, Videos und Standorte lassen sich so noch komfortabler verschicken.

Zudem hat man der Funktion „Now Playing“ ein Update verpasst. Die erkennt lokal und automatisch im Hintergrund diverse Songs, denen ihr lauscht. Sollte „Now Playing“ mal ein Lied nicht automatisch erkennen, dann gibt es nun einen neuen Such-Button ab dem Pixel 4, welcher die Suche manuell anwirft. Favoriten lassen sich über das Musiknoten-Symbol neben dem Song direkt auf dem Sperrbildschirm abspeichern. Außerdem: Die Rekorder-App unterstützt ab sofort offiziell auch für die älteren Pixel-Smartphones Transkripte auf Deutsch, Französisch und Japanisch. Jenes Transkript lässt sich im Nachgang auch durchsuchen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

29 Kommentare

  1. Update ist tatsächlich da! Schauen wir mal, wie viele Bugs behoben werden. Ich habe nämlich einige, die nicht im Change-Log zu finden sind.

  2. Der Amazon Appstore funktioniert wieder, aber leider fehlt mir meine Kalender-App acalendar….
    Ich hoffe, das die wieder kommt.

  3. Richard Rosner says:

    Bin ja bei gespannt, ob auch Bugs nicht nur auf dem Papier behoben wurden. Das Flackern des Displays beim Pixel 6, wenn 90 Hz aktiviert ist, habe ich weiterhin. Und ob das unglaublich langsame kabellose Laden am Pixel oder am Ladepad von Anker liegt, kann ich noch nicht beurteilen

    • Also bei meinem Pixel 6 hat das Display im 90Hz Mode noch nie geflackert. Hast du ggf. einen Hardware Defekt?

      Kabelloses Laden dauert bei mir ca. 1,5h wenn der Akku ziemlich leer ist.
      Habe ein noName Ladepad mit 3 Spulen.

      • Richard Rosner says:

        Ich will zumindest hoffen, dass es kein Hardwaredefekt ist. Ich weiß zumindest, dass ich nicht als einziges betroffen bin und ich meine dass das Problem mit dem Dezember Update behoben worden sein soll.

        Bei dem Ladepad würde mich interessieren, welches du hast. Ich weiß nicht, wo genau die Spulen beim Pixel liegen. Ich habe zwar ein Pad von Anker für 10 W gekauft und betreibe das mit einem 18 W Netzteil, aber wenn die vom Gerät gemeldete Stromstärke nicht völlig falsch ist, lädt es nur mit unter 400 mA. Das ist etwas wenig. Aber ich kann halt auch nicht sagen, ob das Pad sich aufgrund der Kamera nicht richtig positionieren lässt oder ob es am Pixel liegt. Und wenn letzteres, ob an Software oder an Hardware.

  4. Was ist denn jetzt eigentlich mit dem Thema Face Unlock? sollte das nicht auch kommen?

  5. Die Displayhelligkeit macht weiterhin zu große Sprünge, das ist auf jeden Fall noch nicht behoben, ob es immer noch hin und her springt muss die Zeit zeigen, das hatte ich nicht immer, nur in bestimmten Situationen. Am Fingerabdruckscanner hat sich auch nichts getan, er ist genauso gut wie vorher. Das laute knacken der Lautsprecher, beim starten vom Spiel Raid muss ich mal testen ob das behoben ist. Insgesamt ist mir noch nicht viel aufgefallen, das war wohl eher ein Stabilitätsupdate.

    • Es bleibt leider immer noch eine Betasoftware. Eigentlich ein schönes Gerät, aber mit der Software und dem ineffizienten Prozessor nichts für mich.

  6. Ich bin ehrlich, so schön das Pixel 6 ist, so sehr vermisse ich eine vernünftige Log In Möglichkeit wie beim iPhone. Der Fingerabdrucksensor ist gerade so okay, die PIN Eingabe wegen des großen Displays nicht sehr angenehm.

    Sollte ein gutes Face Unlock kommen, gerne. Aber ich befürchte, dass wegen der fehlenden Tiefenkamera ein zuverlässiger Face Unlock nicht möglich sein wird.

    Ich hätte nicht gedacht, dass mich so etwas so stört.

    • Vielleicht hättest Du Dir vorher das Telefon in echt ansehen sollen, bevor Du es dir zulegst? Solche Kritikpunkte kann ich nie nachvollziehen, weil sie von Ignoranz zeugen. Fingerabdruck funktioniert übrigens tadelos, wenn man weiß, wie er funktioniert. Laggen tut da gar nichts.

      • Wie geil. Ich musste bisher bei einem Fingerabdruckscanner nie verstehen, wie er funktioniert. Entweder er tut es oder nicht. Und nein, der Scanner funktioniert eben nicht so schnell wie bei meinem alten S20. Und das ist schon langsamer als das S21!

        Und ja, man kann einfach mehr erwarten beim Pixel, schliesslich ist es das Google Flaggschiff.

        By the way, Ignoranz bedeutet etwas ganz anderes. „Zwinkersmiley“

        • Wenn klar kommuniziert wird, dass man den Finger etwas länger ins Display drücken muss und man sich dennoch nicht dran hält und sich lautstark beschwert, dann ist das sehr wohl Ignoranz. Ich glaube viel eher, dass Du bewusst das Telefon schlecht reden möchtest, was ich absolut schade finde. Wenn man ein Telefon nicht interessant finde, sollte man es sich nicht kaufen und sich die Zeit mit Kommentaren sparen finde ich.

          • Richard Rosner says:

            Der Fakt, dass man das machen muss, spricht bereits für einen sehr schlecht funktionierenden Sensor. Und wenn dann noch viele Schutzfolien nicht damit funktionieren, ist es schlicht unbrauchbarer Müll. Man sollte eben nicht Ewigkeiten auf das Display drücken müssen. Das hat schnell und unkompliziert zu funktionieren. Das ist das Gegenteil davon

            • Klingt für mich wie ein Schlechtreden eines objektiv guten Telefons. Die meisten Probleme sitzen wie wir wissen vor dem Bildschirm selber…

              • Richard Rosner says:

                So ein Bullshit. In Summe mag es gut sein, aber sich zu weigern als schlecht zu bezeichnen, was objektiv betrachtet schlecht ist, nennt sich Fanatismus. Was Google beim Fingerabdrucksensor abgeliefert hat, sind die gleichen Anfängerfehler, die andere Hersteller auch schon begangen haben. Hinzu gibt es diverse andere Probleme, bei denen versprochen wurde, dass sie mit diesem Update gelöst seien, was nicht der Fall ist. Die Ergonomie lässt auch zu wünschen übrig. Das hohe Gewicht mit den sehr spitzen Ecken ist keine gute Kombination.

                Das sind nunmal objektive Fakten, die man einsehen können muss, wenn man kein stumpfsinniger Fanboy ist

      • Entschuldige. Vorher den Fingerabdrucksensor zu testen ist selbst bei Media Markt schwer. Bei einem so mega beworbenen Artikel geht man davon aus, dass ein Fingerabdrucksensor GUT funktioniert. Mindestens wie beim Vorgänger. Und das ist definitiv nicht der Fall. Auch nach dem Update. Und 37 Mal am Tag ärgern macht das look and feel kaputt. Da kann der Rest noch so toll sein. Schwache „Premium Vorstellung“ @google

  7. Am 14.12. gegen Mittag: Update verfügbar.

    Ob der unlock jetzt besser geht muss sich noch zeigen – vielleicht hat sich auch nur die Art wie ich den Finger auflege verändert. Ist ja ein beiderseitiger Lernprozess. Den ziemlich perfekten rückseiten Sensor vermisse ich jedenfalls.

    Die feature drops finde ich eher seltsam. Den conversation mode im Sound Amplifier find ich eine prima Idee, bin aber gespannt ob ich *jemals* irgendwen sehen werde, der/die das in der Praxis einsetzt.

    Das Gerät ist gut und hat (insbesondere im Logoangebot mit dem Kopfhörer) einem guten Preis gehabt. Aber die Euphorie, die stellenweise immer noch in Artikeln transportiert wird? Komisch, das.

    Ich habe übrigens Probleme beim Schreiben. Ich musste mich auf dem Vorgänger nie so häufig korrigieren. Wundere mich ein bisschen, dachte Gboard lernt nicht device-Spezifisch. Und so krass daneben Tippe und swipe ich eigentlich nicht…

  8. Das Update hat mir gefühlt noch mehr Probleme gemacht wie vor dem Update!

    1) Der Fingerabdruck Sensor geht immer noch nicht (wenn auf 0% Akku gefallen).

    2) Der Mobilfunkempfang ist wesentlich schlecht. Teilweise kein Empfang mehr mit O2, wo vorher noch der halbe Balken voll wahr + LTE.

    3) Der Bluetooth Sound ist immer noch mies und nicht stabil.

    4) Habe zu erst das Flasche OTA (A1) bekommen anstatt A4

    Insgesamt ein schlechter Release in meinen Augen.

  9. Also bei mir hat sich der Mobilfunkempfang verschlechtert. Von vorher ohne probs und jetzt teilweise gar kein Netz.

    Probleme mit dem Fingerabdruckscanner hab ich gar nicht.

  10. Es wird angezeigt, dass ein Sicherheitsupdate vorliegt, aber ich kann es nicht einspielen.
    „Sicherheitsupdate verfügbar.
    Ein Problem ist aufgetreten. Starte Dein Gerät neu, um das Update fertigzustellen.“

    Und das war es dann. Mehrfach neu gestartet, immer die gleiche Meldung. Auch der abgesicherte Modus ändert nichts. Hat jemand eine Idee, wo es hakt ?

    • Richard Rosner says:

      Keine Idee wo es hakt, aber eine Lösungsmöglichkeit. Bei Google kann man sowohl die vollständigen Images als auch OTA updates herunterladen. Das einfach installieren sollte die Chance für zukünftige Probleme verringern, spätestens beim vollständigen Image. Vorausgesetzt natürlich das Problem ist nicht Serverseitig

    • @Mattias
      Ich hab exakt das gleiche Problem. Hab über den Tag verteilt schon mehrfach neu gestartet – immer die gleiche Fehlermeldung wenn ich zu den Updates gehe.

  11. Wolfgang Cohrs says:

    Update optimiert seit 30 Minuten. Was für ein….

  12. Andrija Feher says:

    Ich habe zwei große Bugs die beide bekannt sind. Keins der beiden hat das Update behoben. Mein Fingerabdrucksensor geht gar nicht und mein Mikrofon auch noch wenn ich Lautsprecher nutze in Anrufen.

    Schon eine große Enttäuschung

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.