Google Pixel 6: Sensor des Fingerabdrucklesers reagiert bei zahlreichen Nutzern langsam

Das Google 6 und das 6 Pro sind auf dem Markt. Durchaus feine Geräte, die aber auch ein paar wenige Tücken haben können, die Google vielleicht mit zeitnahen Updates beheben möchte. Da gab es beispielsweise Berichte über Pixel-6-Modelle, die von allein Kontakte anriefen. Was allerdings wie gewünscht funktionieren soll, das ist der Fingerabdruckleser unter dem Display. Auch dort gibt es zahlreiche Berichte von Nutzern, dass dieser träge oder gar unzuverlässig arbeiten soll. Bei der Anzahl der Entsperrungen, die wohl ein jeder von uns täglich durchführt, könnte dies ein ermüdendes, nerviges Prozedere werden.

Google selbst hat keine Lösung für das Problem, wohl aber eine Erklärung: „Der Fingerabdrucksensor Pixel 6 verwendet verbesserte Sicherheitsalgorithmen. In einigen Fällen kann die Überprüfung dieser zusätzlichen Schutzmaßnahmen länger dauern oder einen direkteren Kontakt mit dem Sensor erfordern„. Es ist bislang nicht bekannt, ob Google das Problem mit einem Software-Update beheben kann, oder ob das „verbesserte“ Sicherheitssystem des Pixel 6 auch in Zukunft so wählerisch ist.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

45 Kommentare

  1. Hab ein Pixel 6 in Verwendung und muss sagen es ist echt ungewohnt. Bei anderen Herstellern berührt man das Display kurz und das Handy wird entsperrt.
    Ursprünglich dachte ich das irgendwas mit dem Sensor nicht ok ist bist ich geschnallt habe das ich den Daumen nur länger gedrückt lassen muss.
    Also ich hoffe echt das die das noch „beschleunigen“ können.

  2. So ähnlich hab ich das auch mit einem Xiaomi. Für mich kommt ein Fingerabdruckleser unter dem Display schon deswegen nicht mehr in Frage, weil man nicht immer genau die Stelle erwischt, wo zu drücken ist. Hingucken hilft da, ist aber wohl nicht im Sinne des Erfinders. Nervt gewaltig. Ein Sensor auf der Seite empfinde ich da als die beste Lösung.

  3. Ich empfinde den Fingerabdruckscanner unter dem Display leider auch als großen Rückschritt zum 1A funktionierendem Faceunlock vom Pixel 4. Das Ding funktioniert wirklich gefühlt sehr träge, genau wie beim Galaxy S20. Damit habe ich gleiches Verhalten. Habe aber auch noch kein Smartphone erlebt, wo der Scanner unter dem Display ähnlich schnell war wie Faceunlock vom P4 oder der Scanner auf der Rückseite von Pixel 2, 3, und 5.

  4. Würde mich auch gerne darüber beschweren, aber Mein Pixel 6 Pro wurde immer noch nicht geliefert. Liefertermin wird immer weiter nach hinten geschoben. Hoffe es komtm diese Jahr noch, das ich die Bose Kopfhörer anfordern kann.

    • Ich wünsche dir viel Glück! Ein wirklich tolles Gerät. Lasse dich nicht verunsichern von den ganzen Meldungen.

      • Du hast vollkommen recht, wenn ich mein P6 vergleiche mit den Meldungen in den Foren, muss ich sagen „Glück gehabt“- keine Displayprobleme – Standbyverbrauch hat sich eingependelt (2 % nachts im Flugmodus) – FPS 9/10 mal ok – Gewicht, ok muss man sich dran gewöhnen (komme vom P5) Größe, schmatze mal IPhone 13proMax ist auch nicht kleiner. Fazit= ausprobieren und dem Ding auch ne Chance geben.

  5. Wenn er wenigstens in dem Tempo eines OnePlus Nord 2 oder realme GT funktionieren würde, wäre ich schon zufrieden.

  6. Nicht nur das er unzuverlässig entsperrt und oft die Gedenksekunde hat, er hat auch noch einen Bug.
    Wenn man eine App mit Fingerdruck entsperren will (Zum Beispiel Threema;private Chats) und es kommt eine Benachrichtigung, schaltet sich der Fingerabdrucksensor ab bis das Benachrichtigungsbanner weg ist.

    Insgesamt in diesem Bereich ein grosser Rückschritt zum Pixel 3

    • Solution-Design says:

      Ja, ich nutze auch das Pixel 3a für weniger sensible Daten und das entsperrt auch superschnell. Insgesamt vertraue ich aber mehr der Gesichtserkennung des Pixel 4 auf dem Sicherheitsniveau eines iPhones. Apple interessiert die Notch einen Driss. Bei denen geht wenigstens noch Sicherheit vor Optik.

  7. Habe ein 6 Pro und ja…das ist einer der großen Knackpunkte beim Gerät.
    Bei den vorherigen Generationen musste man sich keine Gedanken um das Thema entsperren machen.

    Beim 6er geht nur „bewusstes“ Entsperren. Es funktioniert und wenn man sich an die Position gewöhnt hat, funktioniert es auch gut…aber einfach nicht besonders schnell. Sollte ein Software Update helfen, wäre das schon nett.

    • Ich weiß echt nicht was jemand an dem Fingerabdrucksensor am Pixel 6 stört? Sind andere wirklich so viel besser? Selbst wenn das Entsperren eine halbe Sekunde dauert, länger auf keinem Fall, ist mir das die Sicherheit auf jeden Fall Wert. Seit der Coronakrise vermisse ich eine weitere Entsperrmethode -am iPhone- schmerzlich. Das entsperren am iPhone, mit FaceID, ist derzeit eine Zumutung. Mein Fingerabdrucksensor am Pixel 6 Pro funktioniert dagegen bestens. Sogar nach dem baden, mit aufgequollenen und nassen Fingern hat er funktioniert, da war ich echt überrascht dass das überhaupt ging. Manchmal funktioniert er mir sogar zu gut, wenn ich das Pixel aus der Tasche ziehe ist es oft schon entsperrt. Nach meiner Erfahrung entsperrt das Pixel 6 Pro in 1 von 20 Fällen nicht zuverlässig, meist in Apps, das iPhone in 1 von 10 Fällen, mein Samsung Galaxy S5e entsperrt in 5 von 10 Fällen nicht zuverlässig, bei diesem Sensor vom S5e könnte ich meckern. Also ich bin Zufrieden mit der Geschwindigkeit und mit der Zuverlässigkeit des Fingerabdrucksensor am Pixel 6 Pro. Punkt.

  8. Bei meinem Pixel 6 leider genauso schlecht.
    Sowas träges und ungenaues hatte ich zuletzt beim Huawei Mate 20 Pro.
    Das Oneplus 8 hingegen war ausgezeichnet mit dem Fingerabdrucksensor.
    Auch bring es nichts, den gleichen Fingerabruck zweimal einzuscannnen oder die Empfindlichkeit auf Displayschutzfolie einzustellen.

    Eine Frechheit ist, das Google sagt, es liegt an Displayschutzfolien und das sie jetzt für drei Folienhersteller ein Sigel ausgeben, wo dann bescheinigt wird, das diese Folien auch mit dem Pixel 6 funktionieren.
    Und wenn man sich diese Folien mal anschaut, kosten die alle um die 20 € pro Verpackung und sind natürlich zur Zeit ausverkauft. Und zum Teil dann nur eine Folie pro Verpackung!

  9. Man kann ja bei den Iphon´s soviel meckern wie man will über die Notch, aber das Faceunlock frunktioniert super. Beim Tab S5e sitzt der FS im Powerbutton durch die kleine Fläche auch nicht so gut. Hatte vorher ein Mi9T und da war der FS unter dem Display ein echtes Ärgernis, wenn man 2-3 drücken muss bis einmal entsperrt wird. Auch bin ich mal gespannt wie sich das Pixel 6 mit Schutzfolien bzw. Panzerglas verträgt. Beim S20 und 21 gibt´s da ja oft Probleme.

    • Nicht nur beim Iphone, auch mein Huawei Mate 20pro nutzt 3D Face Unlock und dies absolut zuverlässig. Ich trug schon mehrfach den Gedanken mir ein neues Smartphone zuzulegen jedoch… Es gibt kaum Verbesserungen am Markt. Und Huawei unterstützt das Handy auch im kommenden Jahr mit weiteren Updates inkl. neuem BS.

    • Bei Tageslicht, wenn man das Gerät (iPhone X) in der Hand hält stimmt das. Aber sobald es vor einem auf dem Tisch liegt, oder abends im Bett, funktioniert es zuverlässig nicht. Am besten wäre es beides zu verbauen.

      • @ verrater also mein 12 mini funktioniert sogar im halbdunkeln im Bett noch.. wobei ich eh den vorteil habe eine AP Sieres 6 zu besitzen die das Iphone auch mit Maske entsperrt.

  10. FaceUnlock ist *das* Feature auf dem iPhone – ich verstehe nicht, dass es nicht endlich in der Breite auf Android verfügbar ist.

  11. Ich habe mein Pixel 6 am Freitag in Empfang genommen. Es geht heute zurück. Zum einen wegen der Größe (ich nutze aktuell das Pixel 5) an welche ich mich noch hätte gewöhnen können aber letztendlich aufgrund des Fingerabdrucksensors. Er ist nicht besonders schnell aber nochmehr nervt mich die Positionierung. Ich bleibe dabei: Die beste Position ist und bleibt die Rückseite! Und ich glaube alle die was anderes behaupten hatten noch nie ein Gerät mit dem Sensor auf der Rückseite. Naja jedem das seine, für mich ist die Größe und der Sensor ein Grund beim Pixel 5 zu bleiben

    • Ich glaube Du hast halt keine Ahnung.
      Frage: Wie entsperrst Du ein Handy mit dem Scanner auf der Rückseite in einer Autohalterung oder ner Bikehalterung?Klar, nimmst es raus und drückst auf dem Rück rum oder zeichnest das Muster ^^

      Jeder der was anderes behautet nutzt sein Handy vielleicht öfter als nur auf dem Klo? so wird ein Schuh draus.

      • Wie oft nutzt du dein Smartphone in der Autohalterung oder auf dem Bikehalter? Ja, es gibt Szenarien in denen der Fingerabdruckscanner auf der Front von Vorteil ist aber zu 95% hält man sein Smartphone eben in der Hand. Und in dem Fall ist der Sensor auf der Rückseite eindeutig besser. Wie gesagt: Auch dir würde ich unterstellen noch nie einen Sensor auf der Rückseite gehabt zu haben. Auch ich war Anfangs skeptisch aber die tägliche Nutzung spricht aus meiner Sicht eine eindeutige Sprache.
        Ergo: Autohalterung: Im Fahrmodus bleibt das Display aktiv wenn man das möchte. Wenn nicht sicheres Entsperren über Bluetooth

        • Genau, deswegen hat meine Tochter ein Pixel3a und ich habe mich aktiv gegen den Unsinn entschieden. Mein Handy steht u.a. in einemr Halter auf dem Schreibtisch. Da hinten rum zu greifen um das Display zu entsperren ist unangenehm und unnütz. Im Auto möchte ich mein Handy am liebste gar nicht anfassen, bin dabei vermutlich der einzige in Deutschland, und auch nicht drumherum greifen um es an zu machen. „Hey Google“ hilft da auch nicht immer.

          • Und dann bedienst du das Handy auch in dem Halter oder nimmst du es dann doch in die Hand? Naja mir wurscht was du machst, für mich macht das eben zu einem großen Teil hinten Sinn und nicht vorne. Und ich habe beides schon zu Hauf im Einsatz gehabt

            • Du bist aber eben nicht der Nabel der Welt. Man sollte akzeptieren, dass es auch Nutzer gibt, die den Scanner vorne besser finden. Genauso wie es eben Nutzer gibt, die ihn hinten besser finden.

  12. Seit x Jahren nutze ich smart unlock via meiner Garmin Uhren. Da braucht man den Fingerabdruck bzw. PIN nur selten(st).

    Bin aber auch froh, dass der Sensor unter dem Bildschirm verbaut ist. Auf der Rückseite wäre das echt nervig, falls man ihn doch Mal braucht (Bank-Apps etc.).

  13. Würde schätzen, dass der Fingerabdrucksensor am Pixel 6 bei mir in 8 von 10 Fällen funktioniert. Ist mein erstes Smartphone mit Fingerabdrucksensor unter dem Display, kann also gar nicht sagen, ob es so langsam ist.
    Was mir aufgefallen ist: Draußen, wenns kalt ist, funktioniert das entsperren tatsächlich schlecht. Keine Ahnung, weshalb.

  14. Pixel 6, in 98 von 100 Fällen (gefühlt natürlich) funktioniert funktioniert es bei mir 🙂

    Aber ja, der Sensor ist kein Geschwindigkeitswunder.

  15. Solution-Design says:

    Mein Pixel 4 mit Radarsensoren brauche ich nur schief angucken, dann ist es schon entsperrt. So sperrt es sich, wenn ich nicht daraufschaue, innerhalb von 5 Sekunden. Warum Google jetzt solch einen Mist wie Fingerabdrucksensors einbaut, ist wohl der Pandemie geschuldet. Und natürlich dem Geld. Da Motion Sense und die 3D Radar Gesichtserkennung ziemlich teuer war. Na, nachdem was ich hier zu lesen bekomme, wird mein Pixel 4 wohl das letzte letzte Google-Handy gewesen sein.

  16. Moin,
    mir hat der Fingerabdrucksensor beim Pixel 3a auch viel besser gefallen. Pixel 6 sehr zögerlich. Ich hatte auch schon Apps die ihre Meldung genau auf die Postion des Sensors gelegt haben.
    smart unlock ist leider auch nicht immer zuverlässig .

  17. In einem Review habe ich gelesen, dass die Performance des Fingerabdrucksensors sich deutlich verbessert hat, nachdem der User seinen Finger erneut registriert hat.

  18. Bei meinem Pixel 6 habe ich trotz einer (dünnen) Displayschutzfolie nur ganz selten den Fall, dass es nicht gleich beim ersten Versuch entsperrt wird. Einfach den Finger auf entsprechende Stelle legen, hektisches Antippen reicht meist nicht.
    Bei Problemen ist es evtl. den Versuch wert, in den Einstellungen unter Display die „Berührungsempfindlichkeit bei der Verwendung von Displayschutz“ zu verbessen.

    • Kann ich nicht empfehlen. Sobald ich das an habe, entsperrt sich das Gerät in meiner Hosentasche ständig selbst und klickt in irgendwelchen Apps rum. 😀

  19. Mein Pixel 6 Pro ist zwar noch nicht da aber in den meisten Videos dazu sehe ich immer wieder wie die Nutzer den Sensor nur kurz antippen und den Finder wieder sofort wegnehmen…. Ich lasse den Finger immer solange auf dem Sensor (egal ob InDisplay oder „Normal“) bis das Gerät entsperrt ist. Hab ein Samsung Tab S7+ mit In-Display Fingerscanner, da muss man auch manchmal öfter den Finger auflegen bis das entsperrt und bei meinem Smartphone mit seitlichem Scanner ebenfalls (sobald da etwas Fett drauf ist geht da gar nichts mehr). Unter Idealbedingungen entsperrt der Scanner am Smartphone aber auch teilweise so schnell da habe ich noch nichtmal gemerkt das ich mit dem Finger den Scanner berührt habe.

    • Re Fett: Das Pixel 6 braucht fettige Finger, sonst sieht der Sensor die Ringe nicht 😀

      Also wenn es nicht entsperrt, einfach kurz über Nase oder Hals reiben. Schon geht’s wieder. Und immer schön die Finger(Kuppen) eincremen und pflegen.

      Schon klappt’s zu so 50% statt 10%.

      Alles mit PET Schutzfolie wohlgemerkt, ohne hatte ich keine Probleme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.