Google Pixel 4 auf neuen Bildern und im 360°-Video

Dank eines neuen Leaks gibt es erneut Bilder des Google Pixel 4 zu sehen. Der Blick auf das kommende Smartphone aus dem Hause Google ist detailliert und zeigt uns an der Rückseite, erstmals für die Pixel-Modelle, auch eine Dual-Kamera + TOF-Sensor. Der quadratische Buckel, in dem die Cam platziert ist, wirkt aber wie ein ziemlich unattraktiver Design-Fail.

Auch die Vorderseite würde ich persönlich unter „Schön geht anders“ verbuchen. So wirkt das Google Pixel 4 ein wenig wie auf dem Kopf stehend, denn an der Unterseite bleibt der Rand sehr schmal, das Kinn wurde aber quasi nach oben verlagert, weil man bei einer traditionellen Frontkamera verbleibt. Google experimentiert hier also nicht mit Notch, Punch-Hole- oder Pop-Up-Kamera. Natürlich sollte man die Aufnahmen aber noch mit Vorsicht genießen, denn es handelt sich um durch OnLeaks und iGeeks verbreitete Bilder.

Das Google Pixel 4 wird auch als XL-Version mit größerem Bildschirm erscheinen, das ihr auf den Bildern ebenfalls schon erblickt. Einen Fingerabdrucksensor wiederum erspäht man nicht, so dass unklar ist, was Google in diesem Bezug genau vorhat. OnLeaks verrät dabei auch die Maße des Google Pixel 4, welche bei 147 x 68,9 x 8,2 mm liegen sollen – 9,3 mm sind es in der Dicke, wenn man den Kamerahügel einbezieht. Als Diagonale des Pixel 4 seien 5,6 Zoll angedacht.

Warum Google an der Vorderseite so viel Platz belässt und man auf den Bildern zwei Linsen vorne sieht? Man rechnet damit, dass eine für Face Unlock verwendet wird. Außerdem könnte Google an der rechten, oberen Vorderseite, die auf den zusammengebastelten Renderbildern noch leer ist, weitere Sensoren zur Erkennung von Gesten integrieren. Jene Gesten könnte man dann ausführen, ohne den Touchscreen zu berühren.

Natürlich schweigt Google geflissentlich zu den Leaks, so dass man abwarten muss, was dran ist. Die neuen Aufnahmen passen aber zu Googles eigenen Teasern. Habt ihr Bock auf die Google Pixel 4 und Pixel 4 XL? Oder seid ihr anderweitig bereits bestens versorgt?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

32 Kommentare

  1. Schön ist anders. Wohl wahr.

  2. Kubikunde says:

    Absoluter Designfail, da können die Specs noch so gut sein aber das kaufe ich nicht. Mit dem Kameraviereck auf der Rückseite könnte ich mich noch arrangieren aber die Ränder auf der Frontseite sind schon sehr abstoßend.

  3. Sparbrötchen says:

    Den Leuten, die immer Ihr Smartphone mit einer Profikamera verwechseln und zu 99% fotografieren/Socialmedia „Dinge“ damit machen und es nur zu einem 1% zum Telefonieren/für etwas ernsthaftes nutzen, geschieht es ganz recht, daß sie zur Strafe mit so einem häßlichen Teil rumlaufen müssen. Aber warum der normale Nutzer den ganzen Fotowahn immer mitbezahlen muß und jetzt auch noch das schlechte Design in Kauf nehmen muß, ist da schon schwerer verständlich.

    • „Aber warum der normale Nutzer den ganzen Fotowahn immer mitbezahlen muß und jetzt auch noch das schlechte Design in Kauf nehmen muß, ist da schon schwerer verständlich.“

      Der „normale“ Nutzer muss garnichts. Kauft sich halt etwas anderes…
      Steigere dich da mal nicht so rein 😉

    • Kauf doch einfach ein Handy mit einer schlechten Kamera, wenn Du darauf keinen Wert legst. Dann musst Du auch nichts mitbezahlen.

      Für mich sind eine sehr gute Kamera und Display elementar wichtig, ohne die ich kein neues Handy kaufen würde.

      • Sparbrötchen says:

        Welches aktuell gehaltene Gerät bietet sich da an? Die Banken drücken einen in Richtung proprietärer TAN-Apps, daher wäre für mir ein aktuelles OS wichtig.

        Zur Not auch ein Gerät, auf das man direkt nach dem Kauf LineageOS draufflasht. So schied bei mir das PocoPhone deshalb aus, weil es wir mir zu groß und auch nicht wasserdicht war.
        Ich habe ein Pixel 3 und dem würde statt der ständig beworbenen Fototricks ein deutlich helleres Display gut anstehen. Größer als der Pixel 3 sollte es auch nicht sein, gerne etwas kompakter.

        Für jetzt ist das Kind bereits in den Brunnen gefallen, denn solange es Updates gibt und ich es nicht fallen lasse, nehme ich weiter das Pixel. Aber so wie es aussieht, werden die Marketingabteilungen die Entwickler weiter anhalten, „bessere“ Kameras zu verbauen und dort die Ressourcen zu verbraten, weil sich damit visuell so gut werden läßt.
        Sicherheit und & Co. sind zu sperrig für eine Werbekampagne – wo hat man werblich etwas über den „Titan M“ Chip im Pixel gehört? Das ist bestenfalls ein Bulletpoint unter vielen.

  4. Symmetrie wäre schon was.
    – Kamera Bump zentriert.
    – Rand oben und unten gleich dick (dann passt auch noch n Lautsprecher unten hin = stereo front)

    Ganz großer Wunsch wäre einfach mal den Kamera Bump plan zu machen, dafür mehr Akku und kein Wackelhandy…

    • Wie heißt es so schön: „Symmetrie ist die Ästhetik der Idioten“. 😉
      Ne im ernst – auf der Vorderseite stimme ich dir zu. Bei der Rückseite ist die Position der Kamera, zwecks Usability, schon an der richtigen Stelle.

  5. Mit Aussparung im Display und gleiche breitem Rand überall wär es hübscher.

  6. Die Jungs von HTC kommen auch unter keinem Label auf einen grünen Ast. Hat schon mal jemand an einen Austausch gedacht?

  7. Wenn ich bevorzugt Apps von Microsoft verwende (Outlook, OneNote, To-Do, Edge usw.), ist dann Android eigentlich noch so wichtig? Da könnte ich doch gleich zu iOS wechseln. Von Google verwende ich noch Maps. Mehr nicht.

    • Seit wann ist denn die Verwendung von Android wichtig?

    • Warum wechseln wenn du auf ios die gleichen Apps verwenden würdest? Dann doch lieber Geld sparen und ein aktuelles Android kaufen (die sind nach nur paar Monaten sehr günstig) und damit auch noch die bessere Hardware haben. Simpel is that.

  8. Sieht gut aus, hat Charakter. Nicht die ewig gleichen randlosen und austauschbaren Telefone der anderen Hersteller. Und da die meisten hier wohl eh ein Case benutzen werden: wen interessiert eigentlich noch das Design eines Smartphones? Auf die inneren Werte kommt es an, und die stimmen bei den Pixels. Könnte mit meinem langweilig designen 3a nicht glücklicher sein. Weiter so, Google!

    • Genau so ist es

    • Habe auch ein Pixel 3a XL und bin voll zufrieden. Die Ränder, oben und unten, stören mich überhaupt nicht. Solang die Performance, Akku Laufzeit und das Update Verhalten passt (wie im Falle meines Pixel 3a XL) bin ich voll zufrieden, da können die Ränder noch so groß ausfallen und die Kamera (die ich sehr sehr selten nutze) sonst wie designt bzw positioniert werden.

  9. Genau so ist es, seh ich genauso.

  10. Verstehe die Kommentare über eine hässliche Front absolut nicht.
    Für mich das schönste und ansprechendste Design auf dem Smartphone Markt seit dem Moto X von 2013.
    Die Ränder oben und unten sind absolut kein Problem und gehören für mich zu einem gut abgerundeten Design dazu.
    Das „Kinn“ könnte ruhig noch etwas größer sein aber dann sähe es ja exakt wie ein Pixel 3 aus (mein aktuelles Gerät).
    Und Asymmetrie lässt ein Design erst interessant werden.

    Viel Spaß mit euren Fehleingaben bei komplett bezel-less. Wer das leugnet lügt wie gedruckt.

  11. Ich finds top. Ich nehme lieber eine neue Stirn als einen Notch. Und wenn vielleicht noch interessante Technik drin steckt, die dann auch noch funktioniert… Immer her damit. Randlos schön und gut, aber Punch-Holes sind völlig sinnfrei (oder Welchen nützlichen Content seht ihr drumherum noch?), notches sind unsagbar hässlich und mechanisch ausfahrbar kann auf Dauer auch keine Lösung sein. Schade, dass wohl Stereo-Front-Speaker Platz machen mussten, hier wäre ein symmetrisches Kinn vielleicht die bessere Lösung gewesen… Aber nichtsdestotrotz, wird definitiv gekauft.

  12. Daniel Däschle says:

    Ich find’s mega schick 🙂

  13. Mathias R says:

    Wenn man jetzt irgendwelche Features nicht beachtet, dann ist es rein optisch doch megageil.
    Endlich wieder ein Gerät was man mit allen anderen Herstellern mit der Frontseite auf einen Tisch legen kann und sofort erkennt. Das schafft sonst an bekannten nur Sony, ist halt eckig und Motorola ohne ONE-Geräte, sind halt abgerundeter.
    Ist doch toll wenn man das schwarze Schaf in der Herde ist und nicht wie alle anderen Lemminge das gleiche macht und will.
    Stellt euch vor, jedes Auto würde wie ein Golf ausschauen. Da würden alle meckern. Egal wo, egal bei was, überall würde gesagt werden, der/die hat mir das nachgemacht, nachgekauft, aber wagt Google es optisch komplett aus der Reihe zu tanzen ist es hässlich. Gut, dass das immer im Auge des Betrachters liegt.

  14. plerzelwupp says:

    Prinzipiell bin ich Pixel-Fan, mir gefällt das pure Android, ohne zusätzliche (Zwangs-)Software, die da dazwischenfunkt. Jedoch bin ich auf die Preispolitik gespannt, denn Mondpreise bin ich nicht bereit zu zahlen. Dann werde ich von meinem Pixel 2 dann doch zu was anderem greifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.