Google Pixel 4: Hinweis auf Telephoto-Linse und IR-Sensor


Wie das Google Pixel 4 aussehen wird, das hat Google schon selbst gezeigt. Das Unternehmen sollte damit den auftauchenden Leaks den Wind aus den Segeln nehmen – durchaus erfolgreich. Zu sehen war da auch, dass das Pixel 4 mit einer Dual-Cam (16 MP Hauptkamera) und wahrscheinlich einem ToF-Sensor ausgestattet sein wird. Die Google-Kamera-App gibt nun Hinweise darauf, wie es um das Kamera-Setup bestellt sein soll. Demnach wird hinten eine Telephoto-Linse zum Einsatz kommen.

Das geht aus Sensor-IDs hervor die neu in Version 6.3 der Kamera-App aufgetaucht sind. Die IDs geben auch gleich noch Auskunft über das Setup an der Vorderseite. Hier wird sich ein IR-Sensor befinden, das passt zu den Spekulationen, dass Google beim Pixel 4 auf Gesichtserkennung setzen könnte. Dass dieser in der Kamera-App auftaucht, könnte schlicht damit zusammenhängen, dass die so gewonnenen Tiefeninformationen auch für normale Aufnahmen genutzt werden können.

Es wird sehr spannend sein, was Google aus den Kameras beim Pixel 4 herausholen wird. Google hat in den letzten Jahren gezeigt, dass man auch mit einer einzigen Kamera großartige Ergebnisse erzielen kann. Da sollte mit mehr Hardware auch noch mehr möglich sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Suuuuper ugly.
    Das Kamerateil ist viiiieeel zu groß.
    Hätte wenigstens mittig sein können.

  2. Google wird immer mehr zu Apple. Diese Entwicklung gefällt mir gar nicht. Sollte das Pixel 4 auf eine Gesichtserkennung setzen, dann fällt da wahrscheinlich auch der Fingerprintscanner raus. Das wäre für mich ein absolutes No-Go. Zusätzlich würde ich es schade finden, wenn auf der Rückseite keine Superweitwinkel Kamera verbaut wäre. In dem Preissegment sollte sowas dann nicht mehr fehlen.

    Es geht hierbei nicht um das Thema, dass Google auch nur mit einer Linse bessere Fotos macht als so manch anderer Hersteller mit X Linsen. Sondern einfach um die zusätzliche Möglichkeit bessere Option Fotos zu machen.

    • Wenn’s dir nicht gefällt, kauf’s halt nicht! Eine Linse langt vollkommen für eine Handyknipse, Hauptsache die Qualität ist ordentlich. Wenn man wirklich „Fotos“ schießen will, nimmt man eh nicht das Handy!

      • Also ich hätte gerne ein Gerät für beides. Bin kein Profi Fotograf will aber gute Fotos haben. Bisher haben mich halt grade Fotos mit Zoom gestört da meist nur müll raus kommt. Beim P30 Pro sieht man aber das es auch in der Größe schon gut möglich ist. Auch Fotos im Dunkeln sind immer ein Problem bzw. im Zwilicht.

    • Ich brauche keine (Super)Weitwinkelkamera, aber einen Zoom der auch benutzbar ist. So hat jeder unterschiedliche Anforderungen. Man könnte natürlich 3 Objektive verbauen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.