Google Pixel 3 und Pixel 3 XL erhalten finales Update im ersten Quartal 2022

Die beiden Smartphones Google Pixel 3 und Pixel 3 XL werden im ersten Quartal 2022 ihr finales Update erhalten. Die Phase der garantierten Sicherheits-Updates ist auch bereits abgelaufen. Sie endete im Oktober 2021. Entsprechend geht es mit der Versorgung der mobilen Endgeräte langsam zu Ende. Beispielsweise sind sie auch kein Teil des Betaprogramms für Android 12L.

Ein letztes Update für die Pixel-3-Modelle soll aber noch im ersten Quartal 2021 erscheinen. Ähnlich verfuhr Google zuvor auch schon mit den Pixel 2, die ihr letztes, garantiertes Update im Oktober 2020 erhielten. Freiwillig verteilte man aber noch einmal eine abschließende Aktualisierung im Dezember 2020. Zur Erinnerung: Die Google Pixel 3 und Pixel 3 sind im Oktober 2018 erschienen und haben damit bereits mehr als drei Jahre auf dem Buckel.

Leider gibt es da ja kaum Hersteller, die ihre Geräte so lange mit Aktualisierungen versorgen. Einzig Samsung fällt da aus dem Rahmen und liefert oft noch länger zumindest quartalsweise Sicherheits-Updates.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

25 Kommentare

  1. „Leider gibt es da ja kaum Hersteller, die ihre Geräte so lange mit Aktualisierungen versorgen.“ Nur Samsung? Apple allen voran wohl; keiner hat so lange Geräte unterstützt wie Apple. Ansonsten sollte man die Einschränkungen bei Smartphones auf den Android Bereich limitieren – dann passt es.

    • Ja, das stimmt. Sollte man dazuschreiben.

    • Bei Apple w#rs auch eine Frechheit wenn nicht. Androiden kann man danach wenigstens noch Manuell Updaten, bei Apple Geräten ist dann ende, wenn es das ach so tolle Apple befielt um seine Kunden zu „schützen“

      • Was genau aktualisierst du denn da Manuell bei deinem Androiden?

        Das iPhone 6 (von 2014) ist auf iOS iOS 12.5.5 und das letzte Update ist vom 23. September 2021.

        • Vermutlich meint er, dass man bei Android noch irgendwelche ROMs, bspw. LineageOS, aufspielen kann.
          Das ist natürlich theoretisch richtig. Leider Übersieht er da mehrere Punkte die man bedenken sollte.

          1. Muss man erst mal die Kenntnis haben sich so ein ROM aufzuspielen, für die meisten User ist das schon ein Problem.
          2. Funktioniert da dann auch nicht immer alles so, wie es soll.
          3. Muss es erst mal ein passendes ROM für das betreffende Mobiltelefon geben. Ja, man kann sich wohl auch selbst ROMs erstellen, aber da sind wir wieder bei Punkt 1, aber dann noch im nächsten Level.

          Ich habe das mal mit meinem alten Samsung Galaxy S4 gemacht. Ja, hat funktioniert, aber so richtig rund lief es aber auch nicht.

          Man kann es drehen und wenden wie man will, 7 Jahre Updates für ein Telefon wie bei Apple sind unerreicht auch auch die theoretische Möglichkeit bei Android sich ein ROM aufspielen zu können ist dafür kein Ersatz.

        • Das iPhone 6 ist dermaßen lahm und bekommt keine neuen Apps mehr. Was bringt mir da ein Sicherheitsupdate? Ich habe hier noch eins liegen. Außerdem ist es wertlos, kein Mensch möchte es noch haben.

      • Manuell Updaten? Damit das Gerät mehr oder weniger unbrauchbar wird? Been there, done that. LineageOS und wie die alle heissen sind wirklich kein Ersatz. Meistens hast du danach ein Gerät (falls du überhaupt ein ROM findest, dass auch ständig gepflegt wird), bei welchem die Akku-Laufzeit unterirdisch ist, Kameraqualität komplett wertlos ist und auch sonstige Sensoren nicht mehr richtig angesprochen werden (z.B. autom. Hellligkeitsregler für den Bildschirm).

        Dann lieber Apple!

      • Wieso wäre es bei Apple eine Frechheit? Apple Geräte kosten genauso viel, wie Android phones. Falls du darauf hinaus willst.
        Du kannst dir heute neu ein iPhone 11 für 450€ kaufen und du kriegst von heute an noch garantiert 4 Jahre Updates. Das Pixel 3 XL hingegen kostete um die 900€, wenn ich mich recht entsinne. Und bekam 3. DAS ist eine Frechheit.
        Apple könnte halb so lange Updates liefern und sie wären immer noch auf einem höheren „Preis zu Update-Dauer“-Verhältnis.

        Und was bitte willst du Manuell updaten, wenn es keinerlei Updates gibt? Apple hingehen bringt Updates so lange, wie es die Hardware mitmacht.

        • Übertreibs Mal nicht! Das iPhone 11 kostet immer noch fast 600€. Vielleicht bekommst du es gebraucht für 450€. Wenn du vergleichst dann auch bitte die UVP. weil die hast du auch vom Pixel 3 genommen. Es ist keinesfalls sicher das Apple auch das iPhone 11 lange unterstützen wird. Bei Apple ist man da nie sicher. Mal gibt es 7 Jahre Mal nur 3, ich habe das alles schon erlebt. Ich nutze Apple seit 2008. Das iPhone 6 und 6s wurden sehr lange verkauft, alleine deswegen wird es immer noch unterstützt. Das iPad 2 bekam 6 Jahre lang Updates während mein iPad 1 nur 3 Jahre unterstützt wurde.

          • Apple hat noch ein „Problem“. Die neusten Features gibt es nur 3 Jahre lang. Du bekommst zwar in der Regel 5 Jahre Updates, die letzten sind meist nur kosmetische und wegen der Sicherheit, auch wegen der Apps Unterstützung. Es gab auch schon Apps bei denen dass neuste iPhone erforderlich war. Bei Android gibt es unglaublich lange Apps Updates. WhatsApp hat jetzt erst den Support für Android 4 eingestellt, das kam irgendwann um 2013 raus. Im Prinzip 8-9 Jahre Updates Versorgung auch für älter Android Versionen. Bei Android gabs noch nie so was wie bei Apple, dass auf 64 Bit umgestellt wurde, alleine dadurch habe ich sehr sehr viele Apps verloren, die ich über Jahre gesammelt und gekauft hatte. Von heute auf morgen etliche Apps die nicht mehr liefen. Am schlimmsten war, dass ich meine Marantz Consolette nicht mehr nutzen konnte, weil die App nicht mehr lief. Komischerweise ist diese App heute noch im PlayStore zu finden.

    • Google macht das jetzt auch, sie haben das Problem erkannt. Versprechen sogar fünf Jahre Unterstützung für Pixel 6.
      Die anderen werden sicher nicht nachziehen, man verdient am Verkauf, nicht an Unterstützung.

      • Google garantiert fürs Pixel OS-Updates bis Oktober 2024. Das sind drei Jahre! Danach gibt es bis Oktober 2026 Sicherheits-Updates.

        • Laut Google Store steht in den Fussnoten „mindestens“ 5 Jahre Updates. Es können auch Feature Trops enthalten sein. Es steht absolut nichts von 3 Jahre dabei. So viel ich weiß hat sich Google noch nicht offiziell dazu geäußert. Aktuell gehe ich davon aus das Android Updates so lange kommen, solange die auf dem Pixel 6 laufen.

      • Wenn Google das Problem erkannt hätte, dann würden sie den längeren Support (der auch nur auf Sicherheitspatches bezogen ist!) auch rückwirkend auf eben Geräte wie das Pixel 3 gebracht und nicht nur aufs neue 6er.

  2. Das letzte wirklich gute Pixel. Mit schlichtem und zeitlosen Design (ohne Kamerabuckel und abgerundeten Rändern). Ich werde es weiterhin nutzen, auch wenn ich keine Updates mehr kriege nach Q1/2022.

  3. Außerhalb der Pixel-Blase ist das Thema Aktualisierungen nach wie vor ein großes (Android-)Ärgernis. Ich bin wirklich kein Freund von zu vielen Regelungen und Vorgaben, aber eine verpflichtende Kennzeichnung des Gerätestartdatums + einem garantierten Aktualisierungszeitraum wäre m.E. sehr hilfreich. Diese Angabe wünsche ich mir auch in jedem Gerätetest.
    Mein MI A3 ist Dank Android One ja nach wie vor pünktlich monatlich dabei, geplantes Ende dann nächsten Sommer nach 3 Jahren.

    • Außerhalb der Pixel-Blase?
      Es geht hier gerade ums Pixel und dass es nach nur 3 Jahren das letzte Update bekommt.
      Updates sind bei Android generell ein Problem, nicht nur außerhalb der Pixels.

  4. Was ist mit dem Pixel 3a?

  5. Leider ist mein Pixel 3 von heute auf morgen kaputt gegangen. Es ging einfach aus und seitdem tut sich nichts mehr. Einschalten/Rücksetzen/etc. ist nicht mehr möglich. Somit ist das Teil nur noch Elektroschrott. Ich hätte es gerne weiter genutzt.

    Thema ist bekannt und scheint mehrere Pixel 3 Geräte zu betreffen, deren Garantie gerade ausgelaufen war. Sehr ärgerlich.

    • Hallo „Pixel User“,

      melde Dich doch trotzdem mal beim Support, eventuell erhälst Du ein generalüberholtes über Kulanz.
      Hat bei mir so funktioniert.

      Grüße

  6. Wie hier schon viele geschrieben haben, was Updates angeht ist Apple noch nie von einem Androiden erreicht worden. Hab in 10 Jahren Android mehrere Hersteller durch. Noch düsterer sieht es bei WearOS und Android TV (Sticks) aus.

    Aber schrieb ich ja schon öfter hier im Blog zum Thema Updates bei Android geschrieben habe. Es sind nicht nur die Hersteller selber Schuld auch eben MTK, Qualcomm usw. Wenn diese keine Treiber liefern geht eben auch nix mit neuen Android Versionen .

    • Genau deshalb gehen jetzt viele Hersteller den Weg der eigenen Prozessoren. Qualcomm stellt nur 2 Jahre Treiber bereit, alleine deswegen können die Hersteller nicht länger Updates liefern, oder eben nur Sicherheitsupdates. Manche bekommen noch nicht Mal 2 Jahre hin wie Oneplus mit dem X damals, da gab es nur 9 Monate Updates. Ob und in wie weit Android Updates sinnvoll sind habe ich auch schon erlebt. Das Nexus 7 wurde durch ein Android Update unbrauchbar und wirklich unbenutzbar, dasselbe bei meinem Nvidia Tablet, mit Android 6 konnte man es so gut wie nicht mehr benutzen. Zumindest Sicherheit sollte man bei den Geräten garantieren. Ich mag Android wirklich sehr gerne habe aber eher selten ein Smartphone gekauft wegen der Updates. Bei Pixel 6 Pro habe ich jetzt aber sofort zugeschlagen, alleine die 5 Jahre währen für mich überzeugend. Schön das Google endlich etwas getan hat. Nur immer Apple finde ich furchtbar langweilig.

  7. Ich hätte mein Pixel 3XL gern noch länger benutzt. Würde es längeren Update Support geben.
    Hab noch nie ein Mobiltelefon so lange in Gebrauch gehabt Es hat immer, Pixel typisch, einfach funktioniert. Einzig der Akku schwächste zum Schluss hin immer stärker. Es bleibt aber auf alle Fälle als Notfallgerät in meinem Besitz.
    Und mit dem Pixel 6pro hab ich mir aber einen würdigen Nachfolger zugelegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.