Google Music Family Plan: 6 Mitglieder für 15 Dollar pro Monat, soll morgen vorgestellt werden

Artikel Google Play MusikMorgen wird Google allerhand zu präsentieren haben. Neben zwei Nexus-Smartphones soll es auch einen neuen Chromecast geben, außerdem ist da ja auch noch das neue YouTube-Abo offen. In Sachen Musik wird Google nach Informationen von Android Police ebenfalls Neuigkeiten verkünden. So soll es ein Familien-Abo für bis zu 6 Geräte geben, Kostenpunkt 14,99 Dollar pro Monat. Das deckt sich mit dem Angebot von Apple Music und ist eine ganze Ecke günstiger als das Familien-Abo bei Spotify. Jeder Family-Account wird dabei getrennt behandelt, jedes „Familienmitglied“ kann sich also mit seinem eigenen Account einloggen. Bisher mussten Familien im Zweifelsfall für jedes Mitglied gesondert bezahlen, wenn auf den Musikstreamingdienst von Google gesetzt wurde.

GOOGLE PLAY MUSIC ANDROID

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Das macht Google Music fast interessanter, wobei ich das Interface und die Apps grausam finde – wie auch bei Apple. Aber der Preis macht es halt……. Und Google hat den Vorteil: auf allen Plattformen zu Hause, Apple Music erst in der Beta zur Android-Ausgabe….

  2. Klingt supergünstig. Selbst wenn man sich mit Freunden den Account teilt – wer ist bereit trotzdem Geld für einen Musikstreamingdienst zu zahlen?

  3. Wird das Event live übertragen?

  4. Allein dir grausige Play Music App macht das ganze für mich uninteressant 🙁

  5. Findet Ihr die App echt so übel? Ich mag die auch im Browser ist Google Music richtig fein, zumal man eigene Musik toll integrieren kann. Auf so ein Angebot habe ich gewarten, bin happy 😉

  6. Sechs Geräte oder sechs Familien-Mitglieder? Ich kann mir vorstellen, dass einige mehr als ein Gerät haben (Handy, iPod, tablet, Fernseher, Laptop, etc.)!

  7. immer diese uninteressanten Preise. 14.99 ist einfach ein scheiss Preis. Wenn ich und meine Vater als einzige Android haben und mein Vater sich nen scheiss für Musik interessiert, werd ich wohl wie ein Musikabo abschließen. Vielleicht wenn es für mich für 2-3 Euro am Ende rauskommt wäre es wohl einen Gedanken wert – ansonsten nö – warum soll ich sowas abschließen? Musik sucht sich seine Wege …. hat sie bisher auch getan ….

  8. Ich bin ja mal gespannt wie sie die Verwaltung der Familien Accounts gestalten werden. Wird es ein stupider GMail Invite? Oder werden wir ein komplett neues Interface sehen um unter Umständen Play Music, die geteilten Fotoalben und eventuelle Features für den Play Store verwalten zu können.

    @Matze
    Ist halt immer so eine Geschmacksfrage und vielleicht auch eine Frage dessen was man gewohnt ist. Ich favorisiere ganz klar das Layout und Bedienkonzept von Play Music, aber wenn jemand von Tag 1 Spotify, Deezer oder was auch immer verwendet siegt wohl die Macht der Gewohnheit. Letztendlich hängt auch vieles davon ab wie man diese Dienste benutzt. Was ich an Play Music sehr schätze ist die gute Übersicht und das saubere Interface, aber vielleicht bevorzugt wer anderes ein Konkurrenzprodukt weil dort Funktion xyz schneller erreichbar ist. Der größte Pluspunkt ist für mich bei Play Music aber noch immer dass man dort auch seine eigene Musik hochladen kann.

  9. @caschy: was meinst du mit „Apple Music erst in der Beta zur Android-Ausgabe….“? Gibt es Neuigkeiten zu Apple Music auf Android?

    @filesharer: dein Name sagt ja schon aus, wie du deine Musik beziehst. Ich will das jetzt nicht verteufeln, aber zum einen brauchst du kein Familien Abo, wenn du nur alleine auf den Dienst scharf bist. Und zum anderen funktioniert der Dienst von Google auch auf anderen Plattformen als Android.

    Ich verstehe auch ehrlich gesagt nicht, warum der Preis der Musik-Streaming-Anbieter in Kommentaren häufig so kritisiert wird. Ich bezahle sehr gerne 9.99€ Monat für das Angebot. Dafür könnte ich mir lediglich ein bis zwei Alben im Monat kaufen.
    Ich höre durch Spotify wesentlich mehr und vor allem mir unbekannte Musik, die ich gerne mag.

  10. ich finde es nicht schlecht, aber solange ich immer noch diesen Fehler 16 bekomme, wenn ich Musik hochladen möchte, ist es nichts für mich 🙁
    Weiß einer von euch was Fehler 16 verursacht^^ ?
    Danke

  11. Super! Apple Music ist bei mir durchgefallen und Google Music ist für mich der Dienst der Wahl. Mit dem Family Plan fällt der letzte Vorteil weg. Wenn das auch in Deutschland kommt, werde ich die Familie mit ins Boot holen.

  12. Ach so: Vergessen: Ich finde die Apps gelungen und empfehle am Mac den Radiant Player für Google Music.

  13. Ich nutze Google Musik seitdem es das in Deutschland gibt und finde auch die App gut. Habe es aber jetzt schon 5 Geräten…also hoffe ich darauf das sie es nicht wirklich auf 6 Geräte beschränken. Würde nämlich gern die ganzen Kinderlieder aus meinen Playlisten verbannen 🙁

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.