Google Maps: Zwischenstopp jetzt auch unter iOS

GoogleMapsDen Stopp zwischendurch einplanen. Seit einigen Tagen möglich, sofern Google Maps auf Android zum Einsatz kommt. Das initial erst in den USA verteilte Feature ist mittlerweile auch in Deutschland zu finden. Nun gab Google bekannt: nicht nur unter Android kann geplant werden, sondern auch auf der iOS-Plattform von Apple. Solltet ihr also unterwegs noch etwas benötigen – vom Supermarkt zum Beispiel – oder solltet tanken wollen: Google Maps zeigt es an. Laut Google wird die Funktion in allen Ländern scharfgeschaltet, in denen die Navigation mittels Google Maps möglich ist. Wenn ihr im Navigationsmodus seid, hilft euch zukünftig der Klick auf die Lupe weiter. Suchresultate enthalten Bewertungen und die zusätzliche Zeit, die man für einen etwaigen Umweg in Kauf nehmen muss.

Bildschirmfoto 2016-02-29 um 16.44.30

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Bis jetzt war es nicht möglich, eine am PC geplante Route mit Zwischenstopps/Wegepunkten auf das Smartphone zu schicken und damit zu navigieren. Geht das eventuell jetzt?

  2. Schon irgendwie peinlich, dass man mit einem solchen Feature 2016 noch punkten kann. Ich begreife nicht, warum viele Apps und Navis keine Zwischenziele können – oder ich begreif deren Bedienung nicht, kann natürlich auch sein.

  3. @Michael – Es könnte natürlich den Endanwender zu sehr überfordern 😉

  4. Ich suche auch schon seit langem nach der zwischenziel Funktion. Aber einer die ich beim planen der Route schon angeben kann (mit Hand am Lenkrad is schwierig ne App zu bedienen). Jemand App Vorschläge für iOS? Was Google jetz anbietet is ja wieder nix halbes und nix ganzes.

  5. Leider gibt es ein Problem mit den Satellitenbildern, sowohl auf meinem iPad als auch meinem iPhone: große Bereiche werden einfach nur noch schwarz dargestellt.

  6. Wir leben im Jahr 2016 und Software Updates sind im schmimmeren Zustand als 1996. Und das nennt sich Weltunternehmen? Absolut unterirdisch was die Softwareentwicklung auf die Benutzer loslässt.

    Die Zwischenrouten Option konnte ich weder auf iPad noch iPhone in der neuen Google Maps App finden.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.