Google Maps: Mehr Level für Local Guides

Bei Google kann man sich als Local Guide betätigen. Man bewertet Orte, lädt Bilder hoch oder nennt Veränderungen. Geld bekommt man dafür keines, stattdessen gibt es andere Vorteile für fleißige Community-Mitglieder. So gibt es exklusive Wettbewerbe, teilweise eine Vorschau auf neue Funktionen oder auch ein Local Guides-Logo in Google Maps. Fünf dieser Level gibt es, doch Google wird das System um weitere Level bereichern.

Derzeit ist bei erreichten 500 Punkten Schluss, die neuen Level könnten darauf hindeuten, dass die Motivation nach Erreichen der Grenze geringer wurde. Fünf weitere Level soll es geben, wer das letzte Level erreicht, der hat 100.000 auf dem Konto. Selbst Level 7 benötigt 7.000 Punkte. Local Guides müssen also fleißig sein, um diesen Status zu erreichen.

Ebenfalls wird Google das Punktesystem verändern. Manche Dinge sind so mehr wert, beispielsweise das Erstellen eines Ortes nebst Bewertung. Belohnungen soll es auch geben, ab Level 4 könnte es so drei Monate Google Play Musik geben, dazu Vergünstigungen beim Leihen von Filmen aus dem Google Play Movie Store. Diese drei Monate Musik gibt es aber nicht für Nutzer, die bereits Google Play Musik abonniert haben oder in den letzten 12 Monaten kostenlos getestet haben.

Ich habe mal eben auf der Supportseite nachgeschaut: Das Logo wird aktuell entzogen, bedeutet, mein Level-3-Logo ist weg, das aktuelle Logo wird erst ab Level 4 verteilt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

22 Kommentare

  1. „Diese drei Monate Musik gibt es aber nicht für Nutzer, die bereits Google Play Musik abonniert haben.“

    Also das was es überall gibt.. Seitdem es den Drive Speicher nicht mehr gibt hab ich momentan auch kein Interesse mehr mein Level 3 auf Level 4 zu pushen..

  2. Hm, die Drive-Belohnung war da schon was anderes als die 3 Monate Musik Streaming und einen Leihfilm vergünstigt zu bekommen. Und wahrscheinlich können einige, so wie ich, das Musikstreaming Angebot nicht einlösen… Ich hoffe da kommt noch etwas mehr… :/ Andererseits mache ich da mit weil ich selbst Maps nutze und auf die Informationen/Erfahrungen von Anderen zugreifen möchte.

  3. ich hatte auf Level 4 hingearbeitet. leider haben aber meine zahlreichen google map maker beiträge nicht gezählt und dann wurde die belohnung für level 4 abgeschafft. daher keine motivation mehr, etwas zu bewerten oder fragen zu beantworten.

  4. Mir fehlt beim hochlanden vom Fotos größtenteils die Rechtssicherheit. Was darf man ganz konkret fotografieren und hochlanden und was nicht. Zwar gehe ich davon aus, dass man im Regelfall (wohl auch nicht immer) Orte, Geschäfte usw. von Aussen fotografieren und teilen darf, was ist aber mit dem Inneren eines Lebensmittelgeschäfts, eines Restaurants, einer Dönerbude, die Auslage beim Discounter, die Geschäftsräume vom Einzelhandel? Nach meiner bisherigen Auffassung, müsste ich mir, um auf der sicheren Seite zu sein, jedes einzelne Mal die schriftliche Genehmigung von Inhaber einholen, andernfalls, sammelt man, zumindest in Deutschland, Punkte auf sehr dünnem Eis.
    Gibt es hierzu klare,verbindliche und vor allem verständliche Richtlinien, an die man sich halten kann und die man irgendwo nachlesen kann? (Im UrhG ist vieles auch leider Auslegungssache) Bei GoogleMaps habe ich hierzu auch nichts vernünftiges gefunden.

    Mit der stetigen Gefahr einer Abmahnung im Rücken, macht das Hochladen von Fotos bei uns nämlich nicht wirklich viel Spaß, leider.

  5. Die Frage ist, ob die aktuellen Punkte an das neue Punktesystem angepasst wird 😉 Vielleicht kommt ja auch die Drive Belohnung zurück <3

  6. 3 Monate zum anfixen von Neukunden und das dann auch noch als Belohnung zu verkaufen. Stark!

  7. Google Musik ist leider nicht mehr so toll wie es mal war. Sollen die das doch selber machen 🙂

  8. Endlich hat Local Guides wieder einen Sinn 😛

    Na dann auf zu Level 6

  9. Offenbar werden die Punkte aber umgerechnet in das neue System. Ich bin nämlich von ~180 Punkten auf ~1200 Punkte gesprungen….

  10. Bei mir genauso. Aus ca. 160 Punkte wurden 1.600 und aus Level 3 wurde Level 6 🙂

  11. Will das ja nicht schlecht reden, bin auch selbst dabei (level 3). Andererseits sind es nicht wirklich tolle Anreize. Auch bei anderen Aktionen frag ich mich oft, was man mit zeitlich begrenzten Online-Speicher anfangen soll? Für mich ist es Augenwischerei, bedenkt man, dass Google ein riesen Konzern ist und damit noch Geld macht. Und wer weiß, ob der Dienst nicht auch irgendwann mal eingestampft wird (wie viele andere). Unterstützenswert wäre das Gleiche als Open-Source – da würde ich sogar „kostenlos“ mitmachen.

  12. @Oliver: Dann hilf doch bei OpenStreetMap 🙂

  13. @caschy Da hab ich schon die Hausnummern und die Gebäude unserer Nachbarschaft eingezeichnet bzw. eingetragen – und noch ein paar andere Dinge mehr. 😉 Sorry – ich wollte da auch nichts schlecht reden. Der Dienst ist schon OK, Dein Bericht sowieso. Vielleicht bin ich in dieser Hinsicht ein wenig zu kritisch mit Google.

  14. @Oliver: Du, ich hab mich da nicht angesprochen gefühlt oder so. Klar, die Sachen, die man bekommt, sind Quatsch. Und ja, man hilft natürlich Google und hat nichts davon. Aber so isses halt. Eigene Beiträge bei FB posten, damit andere das sehen ist ja eigentlich fast identisch. Muss jeder für sich wissen. Ich hab auch schon bewertet und ein paar Bilder hochgeladen. Denke dabei aber nicht an den Profit, den Google macht, sondern weil ich Leuten einen Einblick geben mag. Und letzten Endes habe ich schon so unfassbar viel von den Diensten profitiert.

  15. @caschy Wunderbar – dann sind wir ja einer Meinung – genauso denke ich auch 🙂

  16. Martin Schlatter says:

    Mittlerweile ist ja ein richtiger Kampf auf Google Maps ausgebrochen. Die Leute haben entdeckt, dass sie Namen von Einrichtungen ändern können. Der „Frisör Maier“ heißt jetzt auf einmal „Coiffeur Maier – ihr Spitzenfriseur in Frankfurt City“. Und die Hotels Dorint und Radisson bauen in ihre Homepage-Url gleich noch Tracking-Code mit ein, damit sie sehen können, wer über Google-Maps bucht. Und bei anderen Hotels schmuggeln Buchungsseiten ihre Buchungs-URL in die Homepage. Beim Hotel Rosenbaum ist die Homepage dann nicht mehr „rosenbaum.de“, sondern auf einmal „bookingcentral.com/hotels/book?name=rosenbaum&id=324224“.

  17. Von Level 2 auf 5 aufgestiegen. Toll. Aber der Drive-Speicher war damals eigentlich mein Ziel. Play Music reizt mich jetzt nicht so wirklich. Und andere Belohnungen scheint es ja soweit ich das sehe auch nicht für Level über 4 zu geben. Viel Sinn außer einem größeren ePenis hat das dann wohl auch nicht.

  18. hey, ich bin spontan auch level 6

    wo sieht man jetzt die (langweiligen?) vergünstigungen? 😀

  19. @ Martin Schlatter: Du solltest vielleicht erwähnen, dass deine Beispiele „Coiffeur Maier“ und „Hotel Rosenbaum“ fiktiv sind.

  20. Die neuen Punkte-Wertungen wurden sogar Rückwirkend verrechnet
    Bin jetzt Level 7 😀

    Ich mach es auch nicht wegen den lausigen Prämien
    Ich will einfach anderen Menschen helfen
    Bin auch froh wenn ich in einer fremden Stadt diese infos habe

  21. @jens

    Im „Dashboard“ kann man einsehen welche Prämien einen zustehen
    https://maps.google.com/localguides/home/?hl=de

  22. @ B Geek
    Komischerweise werden meine Bewertungen dort mit 0 angezeigt.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.