Google Maps 4.0 für iOS erschienen

Gestern angekündigt – heute erschienen. Die neue Google Maps-Version für iOS. Neue Optik und ab Werk auf die neuen, größeren iPhones zugeschnitten. Google setzt auch bei der iOS-Version auf Material Design und dynamische Grafiken, die flüssige Bewegung garantieren sollen. Die App, optimiert auf iOS 8, bringt all das mit, was Google Maps zu mehr macht, als einer schnöden Kartenanwendung.

1

Man kann weiterhin eigene Orte verwalten und natürlich auch entdecken. Diverse Bereiche laden dazu ein, die Umgebung zu entdecken. Thailändisch essen? Einfach in der App auswählen – vielleicht noch nach Tageszeit und Entfernung sortieren lassen – fertig. Auch lassen sich Kartenausschnitte offline speichern – begrenzt, aber für die kleine Stadt-Navigation sicherlich ausreichend.

Auch die Navigation kann schnell über das entsprechende Symbol unten rechts auf der Karte angeworfen werden  – quasi das Gegenstück zum Verfassen einer Mail oder eines Termins im Google Kalender. Die App ist ab sofort im App Store zu finden – die meisten von euch müssen eh nur auf Aktualisieren klicken.

2 3 4

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

7 Kommentare

  1. Google Maps und der Rest der Google Apps kommen mir nicht mehr auf iOS Geräte. Selten solche Apps gehabt, die so drastisch am Akku saugen.

  2. Gut, nicht mal für Android da.

  3. @Dominik
    Habe das neue Google Maps schon auf meinem Nexus 5.

  4. @fatherswatch cool ich nicht. Dank Google.

  5. Ich kann die apk zwar downloaden, aber der Button *installieren* ist nicht möglich, obwohl ich Installationen aus unbekannten Quellen zulassen. Weiß jemand warum? Sebastian

  6. Ist installiert, ich vermisse die Alternativ Routen inklusive Zeitangaben, sind diese nun abgeschafft?