Google Inbox: Nach der iPad-App folgt die Unterstützung für neue Browser

tablet_001

Kurz notiert: heute morgen berichteten wir bereits über die Verfügbarkeit der iPad-App für Googles Maildienst Inbox. Nun gab Google weitere Neuerungen bekannt: nachdem Inbox bislang offiziell nur in Google Chrome nutzbar war (ausser, man änderte den Agent), unterstützt man nun offiziell die Browser Firefox, Apples Safari und auch auf Android-Tablets lässt sich der Dienst nun schmerzfrei nutzen. Wer nun der Meinung ist, jetzt auf Google Inbox umsteigen zu wollen, der kann sich ja mal meinen Erfahrungsbericht zu Google Inbox durchlesen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Dabei warte ich noch immer auf die Möglichkeit Google Inbox als Apps-User nutzen zu dürfen. :/ Gibt es dazu schon was neues?

  2. Es gibt leider auch immer noch kein Widget für die Android APP.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.