Google Home stellt bald gecastete Musik leiser, wenn der Assistant aktiviert wird

Der Google Home Smart Speaker erhält eine neue Funktion, die Unterhaltungen mit dem Google Assistant angenehmer gestalten sollte. Bislang war es so, dass es einfach laut blieb, wenn Google Home andere Geräte wie TVs oder Lautsprecher mit gecasteter Musik versorgt und man dann den Google Assistant bemüht. Künftig wird es dann so sein, dass die Musik auf Lautsprechern oder anderen Geräten leiser gestellt wird, sobald man den Assistant aufruft. So kann dieser einen besser verstehen und man selbst hat nicht die Ablenkung der eventuell zu lauten Musik.

Allerdings wird dies nicht immer funktionieren. Auf der Support-Seite nennt Google die Umstände, die dafür sorgen, dass dies nicht klappt:

Currently this feature won’t work when you’re casting content in the following ways:

  • If you’re casting music on a group of Cast devices. 
  • If you started casting content on a TV or speaker using a mobile phone and not your voice.
  • When casting content on an Android TV devices with fixed volume (e.g. Nexus Player)
  • When casting content on a Chromecast built-in speaker or TV, or Android TV running Chromecast firmware version older than 1.25. Here’s how to check your firmware version.
  • For TV shows and movies when playback is done at 5.1 surround sound.

Man kann diese Funktion auch komplett deaktivieren, dann plärren Cast-Empfänger generell weiter, auch wenn man den Assistant befragt. In den Einstellungen findet man beim gewünschten Google Home Speaker die Option „Lower volume when listening“, die man aktivieren oder deaktivieren kann.

Laut Google sollte die Funktion ab sofort verfügbar sein, laut Android Police ist sie das aber noch nicht, nicht einmal mit Preview-Firmware. Da die Support-Seite aber online ist, wird es wohl nicht mehr so lange dauern, bis das Feature dann für alle verfügbar ist. Unseren ersten Test von Google Home findet Ihr an dieser Stelle.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Amazon Echo kann das, wenn ich mich nicht irre oder?

  2. Bei mir funktioniert es letzte Nacht mit Plex, wobei ich den Stream zum Chromecast übers Handy gestartet hatte.
    Wenn man Home dann fragt „Was ist auf meinem Fernseher“ kann man auch die Wiedergabe steuern (Pause/Weiter/Stop etc) – vermutlich weil er dann eindeutig merkt, dass etwas wiedergegeben wird.
    Jetzt gerade funktionierte die Lautstärkeabsenkung aber seltsamerweise nicht mit Plex.

    In gleicher Kombination mit Play Music (Cast am Smartphone gestartet) hat es gerade funktioniert.

  3. Ja der Echo macht das so.

  4. Mein Google Home hat die Funktion schon. Scheint auch entgegen der Angaben beim Nexus Player zu funktionieren. Zumindestens versucht er die Lautstärke zu ändern was jedoch aufgrund von PCM blockiert wird.

  5. Das mag jetzt Zufall sein, aber mir scheint mein chromecast audio seit kurzem an der stereoanlage deutlich leiser zu sein. Es sieht für mich so aus, als hätte die high dynamic Aktivierung längst nicht mehr die alte Wirkung.

    Kann natürlich auch sein, das es langsam meinen 80er Jahre verstärker dahin rafft.

  6. Liegt tatsächlich an der Firmware. Hab 3 chromecast audio, davon einen mit version 1.26.94126. Und nur der hat die Probleme. Und nach kurzer netzrecherche, bin ich wohl nicht der einzige. Und ich hab nicht mal einen google home assistant.

  7. www.derheiko.com says:

    TuneIn ist rund 3~4 Lautstärken lauter als der Assistent. Das nervt extrem. Das gleiche hatte Alexa auch am Anfang. Aber Google bekommt es nicht in den Griff. Man findet auf Reedit auch unzählige Beschwerden darüber.

  8. Andreas Holzschuh says:

    Ich bin sehr enttäuscht von Google Home. Im Vergleich zu Alexa fehlen so viele Funktionen. Man kann einen Termin im Google Kalender mit Alexa erstellen, mit Google Home nicht- Wjy?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.