Google Home für iOS: Bevorzugte Lautstärke für Google Assistant auf Home-Geräten einstellbar

Wie 9to5Google informiert, lässt sich in den Einstellungen einzelner Google-Home-Geräte (im Screenshot in Verbindung mit unserem Home Mini) neuerdings festlegen, wie laut der Google Assistant auf dem jeweiligen Gerät zu hören sein soll. Voraussetzung hierfür ist, dass ihr die aktuelle iOS-Version der Home-App verwendet – Android-Nutzer müssen anscheinend noch ein wenig darauf warten. In den Lautstärke-Einstellungen des jeweiligen Geräts findet ihr dann zum einen den Punkt „Automatische Lautstärke für Assistant“, könnt direkt darunter aber manuell in fünf Stufen regeln, wie laut oder leise der Google Assistant bei Befehlen zukünftig auf dem jeweiligen Gerät antworten soll.

?Google Home
?Google Home
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Marie-Luise Orland says:

    Ernsthaft iOS first?!
    Ich will die Einstellung auch haben. Mich nervt es nämlich tierisch, dass wenn man die Musik lauter oder leiser haben wollte man danach den Assistenten entweder nicht mehr versteht oder er einen anbrüllt. Getrennte Lautstärke wäre daher ideal und ist mir unbegreiflich warum das bisher nicht ging.

  2. Kommt mir irgendwie bekannt vor, gab es die Funktion nicht schonmal und wurde dann zurückgezogen?

  3. Scheint bei mir jedenfalls nicht so recht zu laufen.
    Bei Automatisch schreit mich das Teil regelrecht an und die manuellen Stufen zeigen keinerlei Unterschiede.

  4. Manchmal frag ich mich ernsthaft warum ich mir ein Google Pixel geholt habe, wenn ich dann lese das die Funktion zuerst auf iOS kommt, Google will uns doch verschaukeln!

  5. So und wann zieht dann Amazons Team mit Alexa endlich mal nach?
    Das ist echt ätzend, die Sprachausgaben sind alle viel zu leise, im Gegensatz dazu, wenn Musik wiedergeben wird.

    • Naja, zum Nachziehen muss erstmal was vorhanden sein, bisher bei Android Fehlanzeige. Wenn man bedenkt wie lange das schon verlangt wird und wie lange Google dafür benötigt, ist das schon ein Armutszeugnis. Seit Wochen ist durch ein Update die „Sleep“ Funktion zerstört, Google bekommt es einfach nicht geregelt. Selbst vom Hauseigenen Service Google Play Music lässt sich bei mir aktuell keine Playlist per Sprachbefehl starten, Google macht im Moment mehr kaputt sie sie reparieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.