Google Gboard: Unverankerter Modus in der Betaversion verfügbar

Unter Android ist Gboard von Google meine Wahl. Kommen zwar immer mehr Funktionen rein, die ich nicht nutze, aber nun ja. Eine weitere, die ich sicherlich nicht benötige, tauchte bereits in der Vergangenheit auf, scheint aber nun für alle Teilnehmer an der Gboard-Beta da zu sein. Wie der Name schon vermuten lässt, lässt sich die Tastatur auf dem Bildschirm verschieben. Aber nicht nur da, man kann sie auch verkleinern, eventuell ganz nützlich für die Einhandbedienung auf größeren Geräten.

Gleichzeitig behält die Tastatur alle ihre Funktionen, man kann also zur Eingabe auch wischen oder auf Funktionen wie die GIF-Suche zugreifen. Verwendet man das Keyboard eine Weile nicht, wird es halb transparent, sodass man auch die Inhalte unter der Tastatur auf dem Bildschirm erahnen kann. Zu finden ist der Modus in den Einstellungen, probiert es ruhig einmal selber aus. Wie man die Betaversion von Gboard für Android testet, beschrieb ich hier.

Gboard: So bin ich schneller mit der Android-Tastatur unterwegs

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Mir wäre es deutlich lieber, wenn man nach 3 Wochen, den Dauervibrations-Bug beheben würde. Die Tastatur vibriert permanent, obwohl deaktiviert.

    Das war vor Wochen in der Beta schon. Habe mich deswegen extra abgemeldet – und natürlich kam es trotzdem so in der stabilen Version.

    Und seit einer Woche ist die Gmail App auf meinem Motorola nicht mehr nutzbar, da sich die Mails überlagern und nur noch die Stern-Markierung setzen lässt. Gute Arbeit, Google.

    • -zusatz-
      Ich verstehe auch nicht, warum die App immer so gelobt wird.

      Die App macht bei mir so viel Bockmist, gerade was Korrekturen angeht. Ständig umlaute statt auo, gelernte Wörter kennt die App nach ein paar Wochen nicht mehr, meist nach einem Update. Und dann macht sie so viel unnötigen Mist und korrigiert Dinge, die sie nie korrigiert hat und nicht korrigieren soll. Hauptsache „Mal“ wird immer groß geschrieben. Eben kannte die App nicht mal „treu“ und wollte es zu „Freundinnen“ machen. What?!?

      Bei Seiten mit anspruchsvolleren Texteditoren – z.B. disqus, Telekom Forum – kommt die Tastatur überhaupt nicht klar, und macht – vorallem wenn man nachträglich Text korrigiert – nur Müll.

      So viel Bockmist hat die App, als sie noch Google Tastatur hieß, – und auch nicht mehr könnte (!), als was man erwarten sollte – nicht gemacht.

  2. Das schlechte Wörterbuch verhunzt sichtlich die Rechtschreibung vieler Leute (die eh unsicher in Rechtschreibung sind). Inzwischen ist es beispielsweise normal geworden, dass „Mal“ in WhatsApp Chats oder Foren in Großschreibung zu sehen ist. Damit ist natürlich nicht ein Mal, wie das Kainsmal, gemeint – sondern z. B. „ich schau Mal“ (sic).

    Solche und ähnliche Dinge fallen mir immer häufiger negativ auf. Es ist nur auf den ersten Blick lächerlich einer Tastatur-App hierfür die Verantwortung zu geben. Die meisten Leute schreiben heutzutage eben vorwiegend am Smartphone, sofern sie keinem „Schreibberuf“ angehören. Wer schreibt denn noch handschriftliche Briefe etc.? Und hier versaut die vermeintliche Korrektur der Tastatur-Apps die Rechtschreibung von vielen Leuten enorm. Das muss doch 2018 wirklich besser funktionieren können.

  3. Ich habe heute bemerkt, dass ich die freischwebende Tastatur bereits habe, ohne Beta-Version.

    • Erreichst du „unverankert“ über das Quadrat mit schrägem Pfeil mit dahinter nach rechts oben verschobenem gestricheltem Quadrat (wie ich)?
      Wie erkenne ich, ob ich die Beta Version habe? Habe Version 7.6.13.215505041-release-armeabi-v7a

      • An dem „Beta“ anstelle von „Release“. Das ist die offizielle.

        Ich bekomme auch keine Beta angeboten, die aktuelle Version ist die von dir genannte. Auch auf apkmirror gibt es keine aktuellere, auch keine Beta. Und eine konkrete Version, welche Beta das sein soll, wird hier ja nicht genannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.