Google Gboard für Android: Google-Schriftzug auf der Leertaste deaktivieren und Umlaute aktivieren

Google hat eine merkwürdige Neuerung in seiner Android-Tastatur Gboard eingeführt. So fehlt der Google-Button auf der linken Seite, was prinzipiell keine schlechte Sache ist, Google nutzt aber auch die Leertaste, um Werbung für das Unternehmen zu machen. Die Leertaste wird so zur Google-Taste. Nicht ganz so toll, meinen unsere Kommentatoren und auch zahlreiche Nutzer in den Produktforen von Google. Fein raus sind all jene, die Gboard mehrsprachig nutzen, denn dann visualisiert die Tastatur die Sprachauswahl.

Aber man kann den jetzigen Zustand auch anders ausmerzen, sofern man sich am Umstand stört, dass der Schriftzug „Google“ die Leertaste ziert. Ich verweise hier mal auf einen unserer Beiträge, der beschreibt, wie man Umlaute auf die Google-Tastatur bekommt. Das würde dafür sorgen, dass der Google-Schriftzug verschwindet. Könnt ja einmal selbst schauen, dass ihr in den Einstellungen der Google-App noch eine Sprache hinzufügt.

Quasi einmal Deutsch und Deutsch (QWERTZ). Also: Einstellungen > Sprachen > und dann auf die ausgewählte deutsche Tastatur klicken und noch sicherstellen, dass dort Deutsch und Deutsch (QWERTZ) ausgewählt ist. So habt ihr beides zur Auswahl, die klassische mit und einmal die ohne Umlaute. Wechselbar über einen längeren Klick auf die Leertaste. Bonustipp: Damit euch die separate Emoji-Taste nicht flöten geht, stellt unter Einstellungen > Einstellungen „Emoji-Wechseltaste“ auf aktiv. Dann verschwindet der Sprachauswahl-Globus links neben der Leertaste und man findet dort die Emojis wieder.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Durch den Tip hier im Forum drauf aufmerksam geworden und direkt aktiviert.

  2. Pappschachtel says:

    Finde ich jetzt aber nicht so wild, auf einem Audi steht ja auch Audi drauf. Wenn die Taste jetzt ungewollte Funktionen hätte, wärs schlimmer, aber damit passiert ja nichts. Wobei selbst das nicht schlimm wäre, könnte man so bspw. aus jeder App wo man am tippen ist raus eine Google-Suche starten. Fände ich nett.

    • Absolut korrekt. Was ist so schlimm den Markennamen zu sehen. Bestimmt regen sich die am meisten auf mit den Camp David Juppen. Da ist das natürlich ok mehr Markennamen als Rest zu sehen.

  3. Wenn das nen angebissener Apfel wäre, wäre das Geschrei nicht so groß…

  4. Also bei mir ist das „Google“ wieder weg ohne dass ich etwas gemacht habe

  5. Ist mir nicht aufgefallen.
    Viel schlimmer für mich ist dass die Wort-Vorschläge, wenn überhaupt, dann grottenschlecht sind.
    Eigentlich ein Armutszeugnis für einen Konzern wie Google

  6. Komisch, bei mir steht da nie Google, egal was ich einstelle.

    Viel mehr nervt mich, dass ich die Leertaste als Sprachwechseltaste haben MUSS, wenn ich die mehrsprachige Eingabe verwenden will. Sowohl meine englische als auch die deutsche Tastatur sind QWERTZ, ich BRAUCHE da also gar nichts switchen! Aber es ist irgendwie zwingend notwendig, ein zweites Layout für die zweite Sprache aktiviert zu haben, um die diese Sprache als „mehrsprachige Eingabe“ im ersten Layout zu aktivieren (kompliziert, ich weiß, ich hoffe man kann mir folgen).

    Habt ihr Gboard Trickser da auch eine Lösung?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.