Google soll wieder einmal Fotos aus Google+ ausgliedern und als eigenständiges Produkt bringen

Google soll wieder einmal kurz davor stehen, Fotos aus Google+ auszugliedern und als eigenes Produkt, unabhängig vom Social Network, anzubieten. Wieder einmal deshalb, weil es die gleichen Gerüchte schon einmal im August 2014 gab, auch damals war der Urheber der Gerüchte Bloomberg, wie in diesem Fall auch. Diesmal gibt es allerdings anscheinend konkretere Hinweise, denn eine Vorstellung des Dienstes soll bereits zur in einer Woche stattfindenden Google I/O über die Bühne gehen.

Google Office

Die neue App soll auch den Foto-Upload zu Twitter und Facebook ermöglichen. Die Unabhängigkeit von Google+ soll dafür sorgen, dass mehr Nutzer von dem Service angesprochen werden und man sich gegen die Konkurrenz positionieren kann. Die Konkurrenz heißt konkret Facebook, die mit der Übernahme von Instagram und dem weiteren eigenständigen Fortbestehen des Netzwerks sehr gut fahren und zahlreiche Nutzer für sich beanspruchen können.

Wir werden sehen, ob es dieses Jahr so weit ist, bei Google kann man da nie sicher sein. Sicher ist jedoch, dass wir nächste Woche auch auf einen neuen Foto-Dienst achten werden, wenn Google seine Neuigkeiten zu verkünden hat. Vielleicht ist auch die Aufnahme von Fotos in Google Drive bereits eine Vorbereitung für den neuen Dienst von Google.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Google entwickelt sich langsam zum Chaoten-Haufen. Überall wird nur gefrickelt, was das Zeug hält. Hier mal ein halbgares Produkt auf den Markt geworfen, dann ein Weilchen laufen gelassen, dann eingestellt. Haben die eigentlich keine Perspektive? Und sobald die anfangen, irgendwas für Windows zu entwickeln, wird es ganz finster.

  2. Ich habe Googe Fotos im Google Drive immer noch nicht freigeschaltet bekommen.

  3. Hoffentlich gibt es dann auch wieder eine Galerie-App, die mit deaktivierter G+ App läuft!

  4. @KPKoch da hast du den Nagel auf den Kopf getroffen. Für mich frickeln die im Moment auch nur rum und verwirren und verärgern mehr als sie gut machen.

  5. Ich sehe das genau anders herum. Lieber in Bewegung bleiben und Dinge vom Markt nehmen oder Dinge weiterentwicklen, wenn es anders mehr Sinn macht als auf der stelle zu stehen.

  6. Für mich ist immer noch unklar, wie sich die Google-Drive-Verknüpfung mit den Bildern auf die 2048-Pixel-Restriktion auswirkt. Nicht, dass mit den zehntausenden Bildern in der G+-Cloud plötzlich mein Google Drive knackvoll ist…

  7. „Die Konkurrenz heißt konkret Facebook“

    Und damit ist dieser Dienst für mich schon jetzt (höchstwahrscheinlich) gestorben.

    Für mich ist eine FotoVERWALTUNG in erster Linie dazu da, meine Fotos (für mich) zu verwalten. Daher der Name. Ich will sortieren können, filtern können, taggen können und die Fotos möglichst auf allen Geräten synchron haben. Und das soll einigermaßen schnell gehen und auch mit vielen Fotos umgehen (weil heutzutage hat jeder viele Fotos). Ist das zuviel verlangt?

    Zum „teilen“ von Fotos habe ich jetzt schon 1.000.000.000.000 Möglichkeiten. Ja, ich möchte mal hier und da ein Foto (oder ein Album) verteilen. Aber das ist nicht der Hauptzweck einer Fotoverwaltung. Genau an diesem Irrtum ist schon Google+ Fotos gescheitert.

    Und jetzt wird es wieder nichts.

  8. @Lutz Tatsächlich soll es noch Menschen geben, die ihre Fotos nicht überwiegend der Menschheit online zur Verfügung stellen (wollen). Und wenn doch, gibt es reichhaltige Möglichkeiten, dies zu tun. Ich bin persönlich sehr glücklich mit OneDrive, weil die Vorschau-Bilder eine angenehme Größe haben und nicht so mickrig daherkommen.

  9. @KPKoch Die Fotoverwaltung von OneDrive ist völlig ungeeignet. Man kann nichts filtern, taggen oder sortieren und bei großen Mengen ist es – da nur browserbasiert – nicht zu gebrauchen. Ich habe keine hohen Ansprüche, aber (ein bisschen) mehr als große Vorschaubilder darf es schon sein.

  10. Hoffentlich überarbeiten sie im Zuge dessen mal Picasa. Immer noch ein sehr gutes Programm zur Bildverwaltung, könnte aber mal eine Überarbeitung gebrauchen.

  11. Schwuppps says:

    @Lutz: Schau Dir mal „Zonerama“ an. Vielleicht kannst Du damit was anfangen. Unbegrenztes Volumen und öffentliche / versteckte (nur per Freigabe zugängliche) Alben.

  12. @Schwupps: Deren Internetseite öffnet sich bei mir nur auf Tschechisch (?). Ist das so gewollt?

  13. @KPKoch, @Thomas Voiß: Euch ist schon klar, dass genau das die Innovationskultur von Google ist? Ausprobieren, Beta, Verwerfen, … Zu behaupten das Entwickelt sich erst dazu ist einfach Unfug. Was vielleicht neu ist, dass ganze Dienste, die groß mit Google gebrandet sind, eingestellt werden. Aber das hatten wir schon seit mindestens 2006. (http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_Google_products#Discontinued_products_and_services)

  14. @geeg Wenn ich ständig Sachen innovativ „erfinde“, die es anderswo längst gibt und es dann nicht hinbekomme, die Sachen wenigstens besser zu machen als die Konkurrenz, dann ist das Frickelei und sonst gar nix. Google erfindet nichts, sondern macht immer nur nach. Google+, Google Drive, Google Notizen, Google Fotos… Alles längst da und meist besser. Frickelkram!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.