Anzeige

Google Fotos: Foto-Ausdruck-Abo startet in den USA für knapp 7 Euro im Monat

Schon zu Beginn dieses Monats sickerte durch, dass Google an einem Abo-System arbeitet, das euch gegen eine Gebühr von 6,99 Dollar monatlich zehn eurer besten Bilder ausdruckt und diese dann automatisch per Post zukommen lässt. Nun äußert sich auch Google ganz offiziell dazu und bestätigt die zuletzt von Jane Manchun Wong geteilten Informationen. Der Dienst „Premium Print Series“ startet demnach in den kommenden Wochen erst einmal nur in den USA und beinhaltet nicht nur die regelmäßig zugesandten zehn Bilder pro Monat, sondern auch eine Same-Day-Druck-Option beim Partner Walgreens.

In dem Abo-Preis von 6,99 Dollar sind außerdem Versand und Steuern schon enthalten, die Fotos werden dann in einem stabilen Umschlag geliefert. Anhand von speziellen Algorithmen soll Google Fotos erkennen, welche Fotos zum Drucken besonders geeignet sind und schlägt euch diese dann regelmäßig vor. Ihr dürft die Auswahl dann bestätigen, bearbeiten, eine matte oder glänzende Oberfläche wählen oder einen Rahmen hinzufügen. Außerdem darf auch jederzeit ein Monat übersprungen werden oder der Dienst umgehend wieder gekündigt werden. Auf Wunsch erstellt euch Google von den Fotos auch direkt Postkarten aus Kartonpapier. Walgreens bietet ab sofort den Same-Day-Druck in den Formaten 10 x 15 cm, 13 x 18 cm oder 20 x 25 cm an, bestellt wird direkt via Google Fotos. Für mich wäre das Angebot nichts, ich drucke dafür zu selten Fotos aus und erledige dies wenn dann direkt beim Drogeriemarkt des Vertrauens um die Ecke. Wäre sowas für euch dennoch eine Alternative?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Sehe ich auch so. Es kommt so selten vor, dass wir Fotos ausdrucken. Da reicht es völlig aus zum nächsten DM zu fahren.

  2. Und wann wird der Dienst eingestellt? 😉

  3. 4 x 6 cm? Bischen klein?

  4. Das ist genauso dämlich, als wenn einem Alexa jeden Monat zehn Artikel bestellt, weil der Algorithmus meint, die passen am besten in meinen Einkaufskorb.

    Manchmal verstehe ich nicht, was Google sich bei der Produktplanung denkt.

  5. Wer Fotos auf Papier haben möchte, druckt sie sowieso aus. Hier werden Menschen dazu animiert, ohne besonderen Grund einfach mal drucken zu lassen. In meinen Augen ist das sinnlose Resourcenverschwendung.

    • Pack deinen Mahnfinger wieder ein. Diese “Resourcenverschwendung” anderer Leute hat dich nicht zu interessieren; das ist anmassend.

      • Oh Mist, das hatte ich gar nicht bedacht. Jetzt möchte ich heulen, aber ich habe vergessen, welcher Amazon Dash-Button hier für Taschentücher da ist…

  6. Ganz schön teuer, was kostet ein Bild bei DM/Aldi und Co.? 0,15 ct?

  7. Naja, ein Standardformat Bild kostet mich in der Online-Entwicklung 9Cent. Da kann ich mir aber schon ein paar für entwickeln lassen. Und für knapp 22€ bekommt man bei einem berühmten „XXL“ Laden ein Premium Fotobuch mit 96 Seiten in fast DinA4 Größe. Für mich sieht das einfach nur nach völlig überteuerter Recourcenverschwendung aus die irgendwelche Schubladen füllt oder bei denen man die Hälfte der Bilder anschließend doch entsorgt.

  8. Ich find so einen Druck- & Versandservice grundsätzlich eine gute Sache. AI Vorschläge sind super weird und bei Google Photos i.d.R. maximal passabel, Abo geht gar nicht.

    … und ich kaufe auch nicht dieses „Abo ist nicht so wild, weil man kann ja jeden Monat kurz anschalten“-Argument. So einen Service gestaltet man als Abo in der Hoffnung, Leuten etwas andrehen zu können was sie nicht wollen. Das ist dementsprechend kein vertrauenswürdiges Angebot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.