Google schenkt Euch zwei Alben mit Weihnachtsmusik

Google verschenkt aktuell neben dem aktuellen Album der Fantastischen Vier auch etwas festlichere Musik. Zwei Alben mit diversen Weihnachtsliedern gibt es bei Google Play Music gerade kostenlos, weitere werden für 4,99 Euro angeboten. Ob man diese braucht, muss man selbst wissen, so als musikalische Untermalung in der Weihnachtszeit sicher nicht die schlechteste Musik, die man laufen lassen kann. Einmal gibt es Play Classical: Christmas und einmal Play Classical: Christmas Favourites. Die Übersichtsseite mit den weiteren Weihnachtsalben für je 4,99 Euro findet Ihr hier. Übrigens könnt Ihr auch jederzeit nach kostenlosen Inhalten bei Google Play Music suchen. Hierfür müsst ihr lediglich „free music“ in die Suche eingeben, oder Ihr speichert Euch diesen Such-Link. (Danke Stephan!)

Play_Christmas

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. thx, mal was anderes, wo kann ich denn mein Guthabenstand bei Google Play finden ???

  2. Wolfgang D. says:

    Das ist doch eine nette Geste, damit ist die Grundversorgung an Weihnachtsmucke gesichert.

  3. Muss man den jeden Scheiß mitmachen und seine eigene Kultur über die Klippen jagen bis gar nichts mehr da ist? Ist ja nicht so das die Mehrheit im Grunde hier schon keinen blassen Schimmer mehr von den eigenen Traditionen hat. Aber Oh Tannenbaum oder Stille Nacht auf Englisch? WTF? Es gibt kaum ein Fest das deutscher ist als das Weihnachtsfest. Der Weihnachtsbaum , der Schmuck..selbst Lametta haben ihre Tradition und Ursprung hier. Die typischen Nussknacker, Schwippbögen und Pyramiden die zum Fest gehören und aus dem Erzgebirge stammen. All die Details und Stilelemente samt den berühmtesten Liedern kommen von hier…Da will ich noch nicht mal von den typischen Backwaren anfangen. Kann man den nicht mal mehr minimalsten Respekt vor etwas haben?

    Muss alles in diesen mahlenden Mühlstein eines immer gleichen Mollochs namens Globalisierung geworfen werden, Hauptsache irgendwie bunt und nichts eigenes? Hauptsache einmal durch den Fleischwolf und gratis ausgeworfen? Ist mir völlig Latte ob das umsonst ist. Aber die Kollektion ist nichts weiter als ein weiterer Ausdruck eines völlig kaputten kommerziellen Verständnisses von s.g. „Feiertagen“ die breiig einheitlich ausgeworfen werden und bei denen man aus PC Gründen aller Orts nur noch Happy Holydays wünscht und sich die kommerziellen Gaben in den Rachen schiebt.

    Für die, die es noch kennen:

    http://youtu.be/r-AGvo82_qg

    p.s.: Ja, ja…..ist schon klar das man das nicht sagen darf. Weil böse und so…und nicht modern und schon gar nicht kosmopolitisch und so reaktionär identitätsbezogen..Ist mir aber ehrlich gesagt völlig schnuppe.

  4. @Diana

    Vollkommen Dakor. Ebendieses Weihnachtslied wurde bei uns zu Hause gespielt – auf dem Plattenteller. Es knisterte und knackte … dann läuteten mächtige Weihnachtsglocken und es folgte der Chor mit Stille Nacht, heilige Nacht. Das war der aufregenste Moment des Jahres. Und (nicht gelogen) – es gab auf Heiligabend das Klische: Kartoffelsalat mit Bockwurst.

    Es kommt halt auf die Sozialisation an und wir werden mit solchen Chören an unser seliges Kinderglück erinnert. Ich denke die heutigen Jugendlichen sind größtenteils anders sozialisiert – was man ihnen nicht vorwerfen kann.

    Aber es ist schön dass sich noch einige Menschen auf die eigenen kulturellen Wurzeln besinnt. Vor allen Dingen zur Wiehnachtszeit.

  5. Andetes Thema: bei wem geht der Link in die Play Store App?

  6. @Dominik Conrads
    Bei mir funktionieren alle Links. Auch der aus dem Beitrag für das neue Fanta 4 Album und der kostenlos-such-Link. Auch obwohl ich momentan nur EDGE zur Verfügung habe.

  7. Hab beide Alben erworben. Zum Frühstück am 2. Advent die „Classical Christmas Favourites“ per Chromecast im Hintergrund abgespielt. Meine Frau meinte, wo ich das her hab. Sie findets sehr schön. Ich kanns nur empfehlen, echt gute Zusammenstellung.

  8. @Diana

    Stille Nacht, heilige Nacht. Ein Lied aus Österreich. Nach Deiner Logik wäre es dort geblieben. Inzwischen in viele Sprachen übersetzt.

    Freu Dich doch, wenn deutsche Weihnachten ein Exportschlager ist.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.