Google Chrome unter macOS: Vor Beenden warnen

Dies dürfte der älteste Tipp der Welt sein, den ich in den letzten Jahren gebloggt habe – aber: Ich musste den Tipp einem neuen Mac-Nutzer geben und dachte: Das hast du garantiert schon vor Jahren verbloggt. Habe ich aber nicht. Es geht darum, dass man unter Umständen Chrome aus Versehen schließt – und dass man das unterbinden kann. Passierte mir früher auch anfangs. Man macht nämlich mit CMD+W schnell die abgegrasten Tabs zu oder greift hart zu CMD+Q, weil man der Meinung ist, man habe alles gelesen und der Browser kann mal zu.

Dabei kann es eben sein, dass man im Hintergrund noch Tabs oder Fenster aufhatte, die man noch lesen wollte. Die wären dann erst einmal verschwunden, wenn der Browser zu ist, also mit CMD+Q beendet wurde. Natürlich kann man das im Verlauf nachschauen und es ist unter Umständen kein großer Akt, den Browser neuzustarten.

Aber: Man kann auch in Chrome in der Menüleiste unter „Chrome“ aktivieren, dass der Browser warnen soll, wenn man ihn mit CMD+Q schließen will. Will man das dann tatsächlich, dann muss man CMD+Q gedrückt halten. Bedeutet: Der Browser schließt nicht nach einmaligem CMD+Q. Für mich mittlerweile mit die wichtigste Einstellung im Chrome-Browser – neben der Geschichte mit kürzlich geschlossenen Tabs. Einer oder die letzten geschlossenen Tabs lassen sich nämlich mit CMD+Shift+T wieder öffnen. Ein Umstand, den Safari erst seit Herbst 2016 beherrscht, Chrome aber schon eine ganze Ecke länger.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

9 Kommentare

  1. Geht das in Windows auch zufällig?

  2. Ein guter Tipp sicher für (Ex-)Windows-Nutzer am Mac, die gerne aus Gewohnheit AltGr+Q drücken um @ zu erhalten, dabei am Mac aber das Programm schließen.

    Ich lobe mir ja die vom Vivaldi-Browser aus dem alten Opera übernommene Tastenkombination Strg+Z zum wiederherstellen eben geschlossener Tabs. Irgendwie intuitiv, diese systemweite Kombination. UI kann so einfach sein 🙂

  3. Funktioniert auch beim Opera. Dort ist es allerdings unter den „erweiterten Einstellungen“ versteckt.

  4. Chrome hat ja in der neusten Version die Touchbar integriert. Allerdings finde ich es nicht gut, dass wenn man etwas im vollbild abspielt, die Touchbar einfach den Pfad anzeigt anstatt (wie bei Safari) das Video vorspulen etc. zu können.

  5. Yep, Strg+Shift+T ist die schon seit einer gefühlten Ewigkeit von mir wohl mit Abstand am häufigsten benutzte Tastenkombo unter den Browsern… wüsste nicht was ich ohne dieses Feature machen sollte, ausser alles kaputt-zu-schlaaahn ^^

    @Michael Dass Vivaldi auch Strg+Z kann wusst ich aber bisher noch nicht, macht einen Sympathie-punkt mehr für Vivaldi! (Auch wenn ich’s wohl nie gebrauchen werde, da zu sehr an Strg-Shift-T gewöhnt) 🙂

  6. @Snapper: Ja, schon komisch, dass es diese Kleinigkeiten sind, die uns einen Browser nutzen lassen oder nicht. Ich konnte mich nämlich an Strg+shift+T noch e gewöhnen. 🙂

  7. „…noch Fenster aufhatte, die man noch lesen wollte. Die wären dann erst einmal verschwunden… Natürlich kann man das im Verlauf nachschauen“
    Dafür gibt es doch ein viel besseres Chome Feature. „Beim Start: zuletzt angesehene Seiten öffnen“ Damit kann man den Browser einfach komplett beenden und hat beim nächstes Start trotzdem wieder alle Tabs.

  8. NanoPolymer says:

    @kono14 genau das wollte ich auch eben schreiben.

    Die Option vor dem Beenden warnen scheint mir eher für Win zu Mac umsteiger zu sein.
    Den am Anfang hatte ich das oft wenn ich Mailadressen geschrieben habe. @ Browser zu…. Mittlerweile passiert mir das nicht mehr, Option ist aber trotzdem an.

  9. Vielen Dank, Caschy!
    Auch ich bin von Windows auf Mac umgestiegen und hatte das Problem, dass ich Chrome bei der Eingabe von E-Mail-Adressen schon mehrmals versehentlich geschlossen habe.
    Bei dir habe ich mal wieder die Lösung gefunden.
    Danke, dass es deinen Blog gibt!

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.