Google Chrome: PDF Reader aktivieren

Vor ein paar Tagen erschien Google Chrome in der finalen Version 6. Google Chrome beinhaltet mittlerweile einen eigenen PDF-Reader. Ganz praktisch, vor allem in der portablen Variante von Google Chrome 6. Allerdings ist das PDF-Plugin standardmäßig nicht aktiviert.

Um den interenen PDF-Reader zu aktivieren, gebt ihr einfach about:plugins in der Adressezeile ein und aktiviert den Viewer. (via jkwebtalks)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

10 Kommentare

  1. Ist noch ein wenig buggy, der Reader. Vor allem beim Vergrößern/Verkleinern und beim Scrollen. Aber zum schnellen Betrachten reicht er eigentlich aus. Hauptsache, man muss den Schrott von Adobe nicht einsetzen.

  2. Den Adobe Reader muss man sowieso nicht einsetzen. Gibt doch wunderbare Alternativen, wie zum Beispiel Foxit Reader oder Sumatra PDF.

  3. sollte man dabei nicht auch das Adobe Reader Plugin deaktivieren?

  4. Danke für den Hinweis, das wird gleich mal probiert.

  5. Habe den Chrome Viewer auch schonmal aktiviert, konnte aber gar nicht vergrößern und verkleinern weder mit Strg+Mausrad noch mit + und – Taste. Gibts da einen anderen Trick ?

  6. @Horst

    Das AR-Plug muss nicht aktiviert werden!Chrome liest auch so die PDF aus!Ich habe AR erst gar nicht installiert,da er zu viele Ressourcen im Vergleich zu anderen (schlanken)Readern schluckt!

    Mein Tipp für PDF:PDF-XChange Viewer

    Arbeite schon lange damit. Free,portable,schnell
    und umfangreiche Ausstattung!

  7. Also ich als Admin finde die Intergation eines eigene PDF-Readers perfekt. Ich habe erst heute einen Artikel darüber geschrieben, warum Goolge Chrome für Admins vielleicht die erste Wahl ist.

    http://easytopia.de/google-chrome-browser-die-wahl-fuer-administratoren/

    Die Interagtion von Flash und PDF macht es für Admins einfacher das Netzwerk sicher zu halten. So müssen nicht mehr einzelne Programme aktualisiert werden sondern einfach nur der Browser. Ist aber nur meine Meinung 😉

  8. Wo wir gerade dabei sind:

    Geht sowas auch im Firefox? Bei Windows hat sich bei mir das .pdf problemlos im FF geöffnet und bei Bedarf konnte ich es dann manuell abspeichern. Seit ich FF auf’m Mac verwende, lädt er das .pdf automatisch runter und öffnet es im AR.

    Jemand eine Idee?

  9. Jodie Holzhaus says:

    Hm, ich habe gerade hier die portable Version 5.0.375.126 unknown geladen (bin aber noch mit dem IE unterwegs, um die Statsik wieder auf Webniveau zu heben(-:) und wenn ich im Chrome about:plugins aufrufekommen nur die Plugins die wohl aktiv sind udn die ich entsprechend deaktivieren kann ?!
    Mache ich da was falsch?