Google Chrome 35: Neuerungen der Android-, Desktop- und Chrome OS-Version, dazu Portable Chrome 35

Google Chrome ist in Version 35 als finale Ausgabe erschienen – sowohl als mobile Android-Variante, als auch als Desktop-Ausgabe. Wir haben die Neuerungen für euch und wie seit Jahren bekommt ihr die Windows-Version von Portable Chrome, inklusive dem Updater, über den ihr eure portable Version immer wieder selber aktualisieren könnt.Chrome

Was bietet denn die Chrome-Version 35 für Android? Es lassen sich unter anderem die geschlossenen Tabs wiederherstellen, beziehungsweise bekommt man eine Information, dass man den eben geschlossenen Tab wiederherstellen kann. Kennen einige sicher vom Desktop-Chrome – dank Strg+Shift+T (OS X: CMD+Shift+T) ist es möglich, den eben geschlossenen Tab zurück in das Reich der Lebenden zu holen. Eine Tastenkombination, die mir in Fleisch und Blut übergegangen ist, weil ich sie mehrmals täglich benötige.

chromebeta-590x524

Ebenfalls in der finalen Variante zu finden: Native Chromecast-Unterstützung, ohne dass ihr irgendwelche Flags setzen müsst. Wer die Videos eines unterstützten Dienstes im Vollbild abspielt, der bekommt auch das Cast-Icon zu sehen und kann so direkt aus dem Browser heraus das Video auf dem großen Bildschirm abspielen.

Die Desktop-Ausgabe von Chrome 35 bringt neue APIs mit, des weiteren haben Entwickler verbesserten Zugriff auf die Touch Input-Funktionen. Ferner schließt man insgesamt 32 Sicherheitslücken, von denen drei als kritisch eingestuft worden sind.

Chrome OS 35 ist auch da, hier unterstützt der Chrome Launcher nun endlich Ordner, Nutzer der englischen Ausgabe können jetzt „OK Google“ als Hotword auf der „New Tab Page“ nutzen, weiterhin werden in fremden Netzwerken, die eine Login-Seite anbieten (zum Beispiel in Hotels), keine Fehlerseiten mehr angezeigt, sondern direkt die Login-Seite.

Abschließend die oben erwähnte portable Version von Chrome 35 für Windows. Entpacken und Surfen – viel Spaß!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. chrome://chrome/ findet zwar das Update, bleibt dann aber beim Download bei 0% hängen. Die Google-Updateserver wurden gecaschyt!!!1!elf!

  2. staged rollout?
    bin laut play store up to date, aber noch auf 34.x

  3. Font rendering unter Windows immer noch sub omni canone. Aktivierung von DirectWrite bringt leider auch keine Änderung. Mit Firefox und IE ist die Darstellung deutlich besser.

  4. Gibt es auch eine Möglichkeit Chrome und/oder Firefox als portable Versionen für den Mac zu erhalten oder zu erstellen?

    Sehe zur Zeit am Mac nur die Möglichkeit durch ein (Automator-)Skript beim Aufruf des Browser das Profil auf einen anderen Pfad zu biegen und im Falle von Firefox durch „-no-remote“ eine parallele Ausführung zu ermöglichen.

  5. gibt es auch andere quellen für die ortable version? bei mir in der arbeit sind die gängige cloude/share-platformen gesperrt.

    Danke!

  6. Na toll diese Glocke in der taskleiste ist wieder da. Und nun lässt sie sich über flags sich nicht mehr deaktivieren. Nicht si schon wenn einem sowas aufgezwungen wird

  7. Ich nütze oft den Iron Browser portable.

    Basiert auch auf Chromium – hat aber nicht diese ganzen Google-Vergiftungen mit an Bord!

  8. crasht. emet verhindert start (caller mitigation).

  9. Danke für deine Arbeit Caschy.
    Bedauerlicherweise:
    Die Videoseite von ARTE+7 videos.arte.tv/de/videos kann nicht aufgerufen werden.
    Fehlermeldung lautet: „Shockwave Flash. konnte nicht geladen werden.“
    Google Chrome portable in Version 34 – die Vorgängerversion – funktioniert hingegen nach wie vor einwandfrei.

  10. Moin.
    Ich habe das gleiche Problem wie Werner vor mir, mit der portable Version kann ich kein Flash ausführen, es kommt imme „Shockwave Flash konnte nicht geladen werden“. Ist das was beim zusammenpacken schief gelaufen? Leicht zu testen auch auf der Seite von vevo, da geht nix mehr 🙁

  11. Und genau so eine Funktion, um jedes unterstützte Video einer Webseite aus Chrome an den Chromecast zu senden, wäre optimal für meine Bedürfnisse (aber auch nur dann, wenn man nicht zwingend in den Vollbildmodus schalten muss). Weiß jemand, ob es da was gibt (die Videostream-Erweiterung ist leider nicht das, was ich suche)

  12. @Zeth
    kann ich bestätigen!
    “Shockwave Flash konnte nicht geladen werden”
    hat jemand eine Lösung?

  13. @Caschy
    Gleiches Problem – kein Flash überall möglich. [@Werner @Zeth @Töf]
    Gibt es dafür eine Lösung? Warten auf Chrome 36 ?
    Gefixte Portable Version?

  14. Die Frage ist ob Caschy hier Kommentare in alten Postings überhaupt mitkriegt. Gibt es eine andere Anlaufstelle für Probleme mit der portablen Version von Chrome?

  15. Ich lese alles mit, natürlich. Schließlich betreue ich Portable Chrome seit der ersten Version 🙂 Ich muss beim nächsten Mal schauen, ob ichb da was einbauen kann, habt ihr schon einmal in about://flags geschaut, ob da was mit Flash deaktiviert ist?

  16. Gibt es überhaupt ein Flag zum Thema Flash? Habe keines finden können.
    Die Fehlermeldung, wenn man Flash nutzen will, lautet einfach nur „Shockwave Flash. konnte nicht geladen werden.“ [In der grauen Box: Plug-in konnte nicht geladen werden.“

  17. Ich glaub ich hab das Problem gefunden: Nachdem ich den Inhalt des Ordners „PepperFlash“ aus der portable Version ausgetauscht habe gegen die gleichen Dateien aus der bei mir fest installierten Chrome Version klappte Flash wieder. Die Dateien die im portable Zip sind scheinen korrupt zu sein, sie haben zwar die gleiche Größe und das gleiche Datum wie die aus der normalen Version, der Inhalt scheint aber nur aus „NULLNULLNULL“ zu bestehen (sieht man wenn man z.B. die manifest.json in einem Editor öffnet). Wie gesagt: Einfach Lösung ist die beiden Dateien aus der normalen Chrome Version rüberkopieren, besser wäre natürlich ein neues Zip. Vielleicht auf gleich eins für die grad erschienene 64Bit Version… 😉

  18. Hat meine Vermutung mal jemand überprüft? Schadet es die Flash Version aus der Nicht-Portable-Version zu nutzen?

  19. @Zeth: dein Fix funktioniert perfekt. Danke! (YouTube funktionierte übrigens auch trotz der Shockwave Flash Fehlermeldung bei mir, die Videos der Arte.tv Seite hingegen nicht. Nun funzt alles ohne Fehlermeldung)

    @caschy: gönn diesem Beitrag hier mal noch die Kategorie http://stadt-bremerhaven.de/category/portable-programme/ da man sonst nur den Beitrag zur Version 34 findet und dort geht der Downloadlink zum Google Drive nicht mehr.

  20. @bunchofsage: Youtube kann alternativ zu Flash die Videos auch mittels HTML5 einbetten. Den Unterschied bemerkt man nur wenn man auf ein Video rechtsklickt, dann kommt nicht das übliche Flash-Kontextmenu sondern ein anderes.

    Das mit der eigenen Kategorie wär echt gut, ich such auch immer ewig wenn ich mal nen neue Version vom PortableChrome haben will. Vor allem weil das Update über den mitgelieferten Updater nicht funktioniert. Schätze wegen Firmen-Proxy, auch anpassen der proxy.ini hilft nicht. Leider finde ich kein Log-File o.Ä. was bei der Fehlersuche helfen würde 😀

  21. Videowiedergabe mit Touch nicht möglich…..mit dem Maus alles einwandfrei….

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.