Google bestätigt: Keine Pixel Watch dieses Jahr


Seit Mai halten sich Gerüchte, dass Google dieses Jahr auch eine neue Smartwatch – die Pixel Watch – vorstellen soll. Daraus wird eventuell doch nichts, wie Google nun gegenüber Tom’s Guide gleich doppelt bestätigt hat. Miles Barr, Director of Engineering for Wear OS meint, dass es den einen richtigen Ansatz noch nicht gibt, keine „eine Smartwatch für alle“ möglich sei:

“To think of a one-size-fits-all watch, I don’t think we’re there yet. Our focus is on our partners for now,” erklärte er in einem Interview. Dass man an Wear OS arbeitet, hat man erst kürzlich bewiesen, als man bei Google ein größeres Update mit neuen Navigationsgesten angekündigt hat. Das System möchte man nun zusammen mit anderen Herstellern optimieren, aber man leitet die Hersteller auch in Sachen Hardware an.

So sollen sich Herzfrequenzsensoren und NFC-Chips vor allem deshalb in den neueren Smartwatches finden, weil die Nutzer dies wünschten und Google dies den Herstellern mitteilt. Das wiederum klingt für mich nicht schlüssig, ich glaube schon, dass jeder Hersteller sehr einfach sehen kann, was sich die Nutzer wünschen. Die Frage ist eher, ist der Hersteller in der Lage, dies umzusetzen (Akkulaufzeit anyone?).

Mal sehen, wann Google dann mit einer eigenen Pixel Watch kommt, so richtig passt diese Absage an eine Pixel Watch für dieses Jahr für mich nicht ins Bild. Vielleicht möchte man bei Google auch einfach noch nicht über die Pixel Watch reden oder vor der Vorstellung überhaupt deren Existenz bestätigen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Schade, ich habe mich wirklich drauf gefreut, wäre die einzige gewesen, die ich mir vielleicht gekauft hätte.

  2. Schade, hatte eigentlich schon auf eine Pixel Uhr mit aktueller Hardware spekuliert.

    Vielleicht schafft es ja Samsung noch Samsung Pay in Deutschland zeitnah an den Start zu bringen, dann wäre die Galaxy Watch richtig interessant. Ansonsten warten wir mal ab was da noch so kommt :).

  3. „To think of a one-size-fits-all watch, I don’t think we’re there yet.“

    Dann mach doch zwei Größen, so wie Apple.

    • Das ist ohnehin konsequent, es gibt ja bei normalen Uhren schließlich nicht umsonst seit Jahrzehnten Damen- UND Herrenuhren.

      Auch Samsung hat das inzwischen bemerkt: nach der 42mm „Mädchenuhr“ Gear S2 und der 46mm Männeruhr „Gear S3“ gibt es die Galaxy Watch in beiden Größen (nur an der Farbauswahl muss Samsung noch arbeiten – warum gibt es die Männer-Version nicht in schwarz, sondern nur in silber?).

  4. Ein Glück. Da sieht man mal wieder was für niedrige Priorität das Wear OS bei Google hat. Solange man nichts Neues zum Bevormunden und Ausforschen des Nutzers einbauen kann, ist Stillstand in der Entwicklung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.