Google bekennt sich zu den neuen Emojis und dem Standard COLRv1

Die neuen Emojis von Unicode sind da – Olli hatte darüber gebloggt. Google hat sich schon zu ihnen bekannt, aber natürlich werden auch weitere Anbieter wie Apple, Microsoft und mehr mit der Adaption beginnen. Google gibt in einem Beitrag etwas mehr Aufschluss über die Möglichkeiten und stellt sogar eine nette Demo zum neuen Standard COLRv1 bereit.

Über die neuen Emojis an sich hat Olli ja schon berichtet. Unter ihnen sind etwa ein Flügel, ein sich schüttelndes Gesicht und auch ein High-Five. Google weist aber auch noch auf tanzende Emotes hin, die jetzt möglich seien. Da hat Google ja auch einen Hub, in dem ihr die animierten Versionen ansehen könnt. Einige könnt ihr auch ab sofort in der Messages-App von Google erspähen.

Am interessantesten ist vielleicht das neue Font-Format COLRv1, das auch fürs Web genutzt werden kann. Da stellt Google gar eine Demo zur Verfügung, in der ihr eine Ente unterschiedlich einfärben könnt. Das richtet sich als Feature aber mehr an Entwickler, die damit herumbasteln können. Schaut mal hier herein, um die Demo zu testen, simple aber effektive Sache. COLRv1 steht zunächst in den neuesten Versionen von Chrome und Edge zur Verfügung. Firefox-Support folgt bald.

Wollt ihr die farblich angepassten Emojis versenden, dann geht das aber nur durch einen Kniff: Ihr müsst sie im Emoji Kitchen als Sticker erstellen. Letzten Endes erweitern sich die Ausdrucksmöglichkeiten eben immer mehr. Wird euch das schon zu bunt oder findet ihr daran Gefallen?

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Richard Rosner says:

    Zumindest COLRv1 dürfte das sinnvollste überhaupt sein. Wenn ich das richtig verstehe, waren Emojis bisher immer nur matschige Rastergrafiken. Da ist es nur logisch, sie auf den Stand mit normalen Schriftarten zu heben und sie als Vektorgrafiken auszuliefern. Nicht nur, dass sie somit bedeutend besser aussehen, da sie (Bugs im Rendering vorbehalten) nie unscharf aussehen können, aber natürlich spart sowas auch Platz, da die Dateigröße unabhängig von der anzuzeigenden Größe ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.