Google Backup und Sync mit neuer Funktion

Google Drive als Software ist bekanntlich in Google Backup und Sync aufgegangen. Einen etwas größeren Blick haben wir bereits zum Release veröffentlicht. Nun gibt es die neue Version 3.39, die derzeit verteilt wird. Mit an Bord die Unterstützung für Network Attached Storages. Nutzer können in Google Backup und Sync so Fotos vom Netzwerkspeicher mit Google Fotos oder Google Drive synchronisieren. Wichtig zu wissen: Es handelt sich derzeit nur um die Möglichkeit, Fotos oder Videos von Netzlaufwerken zu sichern. Diese müssen auf dem Rechner eingebunden sein und können dann unter „Mein Computer“ als Ordner hinzugefügt werden. Die Laufwerke werden dann periodisch synchronisiert, solange das Laufwerk eingebunden ist.

Komplettes Changelog:

  • You can now sync photos and videos to Google Photos and Google Drive from network-attached storage (NAS) devices. To start syncing, mount the network device to your Mac or PC. In the “My Computer” section of the Backup and Sync Preferences, click Choose Folder. Select the mounted folder or subfolder, and click Open. Click OK. Network folders sync periodically only while mounted on your computer.
  • You can now exclude Apple Photos Library metadata from syncing. In the “My Computer” section of the Backup and Sync Preferences, click Change. Select Back up photos and videos, and uncheck Back up Apple Photos Library metadata. When unchecked, only photo files from your library are backed up. When checked, your entire Apple Photos Library is synced to Google Drive.
  • Introduced more safeguards to protect from database corruption.
  • Fixed issues where files were locked when saving from Adobe and Microsoft Office applications on Windows.
  • Fixed an issue where after upgrading to Windows Fall Creators Update, Backup and Sync was not able to locate Documents, Desktop, and other folders.
  • Fixed a broken link in “Can’t sync” error dialogs.
  • Fixed an issue where Backup and Sync crashed with error 6EF4E317 when trying to sync.
  • Fixed an issue where users were erroneously signed out.
  • More bug fixes and performance improvements.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

13 Kommentare

  1. Mhhh. Ob Sie diesen Fehler behoben haben, dass endlos hochgeladen wurde? Einige Nutzer hatten ja das Problem, das es immer wieder von vorne angefangen hat hochzuladen.

  2. Super, darauf habe ich lange gewartet. Noch lieber wäre mir allerdings, wenn mein Synology NAS sich direkt mit Google Fotos synchronisieren könnte, ohne Umweg über den Computer. Google Fotos, nicht Google Drive! Oder gibt’s da was von Synology?

  3. Ich nutze Synology C2 Backup für meine echten Fotos. Auf Google Fotos kommen nur die Handy Bildchen, die ab und zu wieder bereinigt werden. Fürs NAS gibt’s aber, wie bereits weiter oben erwähnt, ein Tool zum synchronisieren. Aber halt über Drive und nicht Fotos. Funktioniert aber sehr gut.

  4. Gehen tut das schon..es gibt AFAIK aber keine fertige Komplettlösung Und man muss dabei ein paar sehr spezielle
    Sachen berücksichtigen. Der Zugriff auf Google Fotos erfolgt bei Google intern nämlich immer noch über Picasa
    Bsp.
    http://picasaweb.google.com

    Und auf Picasaweb kann man per Cloud-Script zugreifen und z.B. zeitgetriggerte Up/Downloads ausführen.Muss
    man aber alles selbst coden.
    Bsp.
    https://developers.google.com/apps-script/articles/picasa_google_apis#section1

  5. Hallo zusammen,
    ganz andere Frage; wo bekomme ich das Hintergrundbild her?

  6. Es wäre ja schön wenn Google das Teil endlich mal vernünftig zum laufen bekommt, so dass ich beim herunterfahren meines Rechners nicht ständig eine Fehlermeldung bekomme.

  7. Werden externe Laufwerke auch wie NAS behandelt? Bisher nervt es nämlich tierisch, dass immer eine Fehlermeldung kommt, wenn die externe Platte nicht angeschlossen ist (und man die App immer neu starten muss damit es dann nach dem Anschließen wieder funktioniert).

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.