Google Assistant: „Was wird auf meinem Bildschirm angezeigt?“ kehrt zurück

Wird der Google Assistant aufgerufen, so gibt es bereits seit längerem die Möglichkeit über „Was wird auf meinem Bildschirm angezeigt“ eine Art Nachfolger von Google Now on Tap aufzurufen. Dieser verarbeitet auf Wunsch die derzeitig auf dem Bildschirm angezeigten Informationen und liefert kontextabhängige Zusatzinformationen oder einen Screenshot. Die Funktion ist zwischenzeitlich von Google entfernt worden und scheint nun wieder bei sämtlichen Nutzern zur Verfügung zu stehen – bei meinem Google Assistant ist es jedenfalls wieder nutzbar.

Falls die Funktion bei euch noch nicht zur Verfügung steht, müsst ihr diese möglicherweise in den Einstellungen entsprechend aktivieren.

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Früher konnte man danach auch beliebigen Text (der regulär nicht auswählbar war) selektieren um danach zu suchen oder ihn zu kopieren, was richtig nützlich war. Dieses Feature scheint aber leider nicht zurück gekommen zu sein. Und Umwege über das anfertigen eines Screenshots + Google Lens, oder andere Apps wie Universal Copy, sind leider nicht annähernd so komfortabel wie die direkte Integration in Google Now damals :/

    • Ja, das geht leider nicht mehr. Eigentlich unverständlich.
      Aber immerhin, vieles wird (wieder) recht zuverlässig erkannt. Ich hab das heute durch Zufall entdeckt ujd bin heilfroh, dass das Feature wieder da ist.

  2. Antwort:
    Kauf dir ne Brille!
    Bin ich Jesus?!

  3. ich liebte Now-on-Tab und war fürchterlich traurig als dieser miese Assistant kam.

  4. Gibt es eigentlich eine Möglichkeit sich Webseiten in Chrome etc. über den Assistent vorlesen zu lassen?

  5. Moorhuhnschubser says:

    .. Bei mir übernimmt das mein Enkel..Nur zum suchen der Webseiten weigert er sich noch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.