Google Assistant: Anzeige von Schlaf- und Fitnessdaten wird vorbereitet

Googles namenloser Sprachassistent kann ein Helfer in vielen Situationen sein: So dient er mitunter der Musik- und Smart-Home-Steuerung oder der alltäglichen Verwaltung von Terminen und Aufgaben. Künftig soll der Google Assistant auch Zugriff auf eure Fitness- und Schlafinformationen erlangen.

Fitness- und Schlafinformationen sammelt Google schon etwas länger im Google-Fitness-Dienst. Da können diverse Anbieter von Wearables ihre Daten zusammenführen und übersichtlich darstellen – so zum Beispiel Googles geplanter Zukauf „Fitbit“. Einen Hinweis darauf, dass der Google Assistant künftig Zugriff auf die Gesundheitsdaten erlangen soll, gibt die Untersuchung des Quellcodes der Google-App in Beta 11.31.

Der Assistant soll künftig auch „schlafbezogene Fragen“ beantworten können, so z.B. jene nach der Länge oder Qualität des Schlafes. Sind die „persönlichen Ergebnisse“ aktiv, so könnte der Google Assistant auch proaktiv Werte oder Tipps zu Gesundheits- und Fitnessdaten über Smart Displays oder Smart Speaker ausliefern. Um hier die Privatsphäre des Nutzers zu wahren sollen Fragen zu Gesundheitsdaten und verwandten Inhalten nach ihrer Beantwortung aus dem Verlauf gelöscht werden.

Klingt jedenfalls danach, als ob Google mehr in Richtung Verzahnung der Dienste und Fitness plant. Eine eigene Pixel Smartwatch steht bekanntlich in den Sternen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. In Fit wird aber einzig und allein die Länge des Schlafs angezeigt. Von Schlafqualität oder auch Schlafphasen ist hier (bei mir) weit und breit nichts zu sehen. Soll sich das dann auch ändern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.