Google-App gibt Hinweise auf Assistant-Button, Shopping per Smart Display und mehr

Die Google-App ist eigentlich eines der Herzstücke von Android, sie bringt die Google-Suche, den Google-Feed und auch den Assistant auf praktisch jedes Android-Smartphone. Die App ist es auch, die häufig vorab Funktionen verrät, die Google einmal aktivieren wird – oder auch nicht. Es werden zwar oft Funktionen entdeckt, allerdings ist dies noch lange keine Garantie, dass diese auch wirklich einmal kommen.

Dennoch ist die Wahrscheinlichkeit natürlich groß, so auch bei den jetzt von XDA Developers in einem Teardown der Version 7.21 entdeckten Hinweisen. Da geht es zum Beispiel um einen Assistant-Button, der in kommenden Smartphones vorhanden sein könnte.

Bislang sind physikalische Assistenz-System-Buttons sehr begrenzt verbaut, Samsung hat seinen berühmten Bixby-Button, der zumindest bei deutschen Nutzern überhaupt nicht gut ankommt, so stellt es sich mir zumindest in meiner Filter-Bubble dar. Das liegt allerdings auch an den Funktionen, denn ebenso hört man häufig, dass sich Nutzer an dieser Stelle einfach einen Assistant-Button wünschen würden.

Mit den nächsten Pixel-Smartphones könnte ein solcher Button tatsächlich kommen, er soll seitlich am Smartphone angebracht sein und eben jederzeit einen direkten Aufruf des Assistant ermöglichen. Ganz neu ist ein Hardware-Button für den Assistant nicht, Mitte letzten Jahres wurde ein solcher bereits für Chromebooks entdeckt, ebenfalls innerhalb der Google-App. Abwegig ist das Ganze also keineswegs.

Eine weitere Änderung könnte vor allem für Nutzer interessant sein, die mehrere Google-Produkte in ihren vier Wänden einsetzen. Google Home und Google Home Mini müssen bislang explizit ausgewählt werden, um Sound oder Video auf einem Gerät wiederzugeben. Das scheint sich künftig zu ändern, die Google-App wird dann die Auswahl einer Standard-Wiedergabe-Hardware auswählen lassen.

Der Nutzer kann so festlegen, auf welchem Gerät Audioinhalte wiedergegeben werden sollen (ohne dies noch einmal extra auswählen zu müssen), gleiches gilt für Video. Ergibt nur Sinn, falls man sich regelmäßig dabei erwischt, dass man genervt von der Geräteauswahl ist. Durchaus praktisch und meiner Meinung nach hätte so etwas auch schon viel früher kommen sollen.

Feintuning für den Google-Feed, auch das steht auf dem Plan der Änderungen. Bislang ist es so, dass der Nutzer zwar zum Ausdruck bringen kann, dass er bestimmte Inhalte nicht mehr sehen möchte. Google wird hier wohl eine Art Ranking-System einführen, der Nutzer kann so zu Artikeln aus dem Feed entsprechendes Feedback geben, ob er mehr oder weniger Inhalte dieser Art sehen möchte. Google wird den Feed dann anpassen.

Auch ein Hinweis zu Smart-Display-Funktionen findet sich in der Google-App, diesmal Shopping betreffend. Shopping via Smart Display ergibt durchaus Sinn, sieht man auf den Geräten doch wenigstens, was man da gerade eventuell kaufen möchte. Diese Funktion ist aber noch nicht sehr ausgeprägt, es wird aber wohl möglich sein, bei verschiedenen Händlern Käufe auszulösen.

Wann diese Funktionen einmal aktiv werden, ist nicht bekannt. Anfang Mai findet die diesjährige Google I/O statt, alle jetzt entdeckten Funktionen bieten genug Potential, um dort erst ihren großen Auftritt zu haben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Wozu ein Knopf? Gibts doch schon längst.!! Z.B. langer druck auf dem Homebutten für den GA. Oder bei HTC U11 fam. auf den Rahmendrücken. Oder aber einfach per Sprache ..

    Wozu dann ein extra Knopf am Gehäuse.???

  2. joshuabeny1999 says:

    Gibts es ja schon beim Pixel2 halt versteckt. Man kann das Phone zusammenrücken (Active Edge)

    Ist noch nützlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.