Gmail: Intelligentes Schreiben kommt auch zur iOS- und Android-Version

Die Smart Compose-Funktion von Gmail – hierzulande bekannt als Intelligentes Schreiben – ist mittlerweile keine wirkliche News mehr, immerhin geistert das Feature schon seit 2018 bei uns in den Meldungen herum. Neu ist nun allerdings, dass eben jene Funktion nun auch bald auf der iOS- und Android-Version von Gmail funktionieren soll, wie Google mitteilt.

Nun, die Meldung bezieht sich grundsätzlich auf Gmail für Nutzer der G Suite. Aber wie wir in der Vergangenheit gesehen haben, wurde das Feature dann doch auch für alle anderen Nutzer freigeschaltet, nur eben noch nicht in deutscher Sprache, woran sich auch vorerst leider noch nichts zu ändern scheint. Hierzu gibt es dann bald hoffentlich ein Update seitens Google. Bis zu 15 Tagen könne es derzeit noch dauern, bis das Intelligente Schreiben sich dann bei allen G Suite-Nutzern in der iOS- oder Android-App von Gmail blicken lässt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. In deutsch?

  2. Intelligentes Schreiben? Ist nicht etwas, dass Donald Trump für Twitter auch brauchen könnte?

  3. Und ich dachte immer, intelligentes Schreiben käme vom Anwender….

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.