GIPHY CAPTURE: Mac-Tool zum Erstellen von GIFs


Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, null given in /var/www/stadt-bremerhaven.de/wp-content/plugins/wp-appbox/inc/getappinfo.class.php on line 1000

Bildschirmfoto 2016-04-10 um 09.19.25Dachte man sich, dass das GIF eine aussterbende Mediendatei sei, so wurde man in den letzten Jahren eines Besseren belehrt. Zahlreiche Webseiten und Kommunikationsdienste setzen hier und da auf GIFs, um mit bewegten Momenten den Nutzer einzufangen. Und so wundert es nicht, dass es zig Dienste im Internet gibt, die das Erstellen von GIFs erlauben. Entweder aus Videos oder aus Live-Aufzeichnungen vom Desktop. Einer der bekannteren Dienste ist Giphy und eben jener hat die Tage sein neues Mac-Tool für GIFs rausgehauen. Kostenlose App, die frei definierbare Bereiche eures Desktops aufzeichnet und am Ende ein GIF rausschmeißt.

Bildschirmfoto 2016-04-10 um 09.15.19

Muss man – so denke ich – wohl kaum großartig erklären. Alternative zum Speichern auf dem Desktop: Der Upload in den eigenen Giphy-Account. Interessant ist vielleicht noch, dass man am Ende das GIF rudimentär editieren kann. So kann man Bereiche ausschneiden und justieren, wie das GIF ablaufen soll – im Loop, rückwärts oder Ping Pong. Wer die App vielleicht kennt – die hatte ich hier schon einmal, als sie GIF Grabber hieß…..

GIPHY Capture. The GIF Maker
GIPHY Capture. The GIF Maker
Entwickler: Giphy, Inc.
Preis: Kostenlos
  • GIPHY Capture. The GIF Maker Screenshot
  • GIPHY Capture. The GIF Maker Screenshot
  • GIPHY Capture. The GIF Maker Screenshot
  • GIPHY Capture. The GIF Maker Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

5 Kommentare

  1. „Dachte man sich, dass das GIF eine aussterbende Mediendatei sei, so wurde man in den letzten Jahren eines Besseren belehrt.“ – nicht wirklich. Es nennt sich zwar noch Gif, in Wahrheit werden aber in 90% aller als „GIF“ bezeichneten Fälle HTML5-Videos genutzt, da diese kompakter sind. GIF ist den Benutzern nur geläufiger, weshalb es viele weiterhin so nennen.

  2. Für die Spätgeborenen:
    GIF –> Bild mit reduziertem Farbumfang (256 Farben) und Transparenz
    animiertes GIF –> GIF mit mehreren Frames, so dass der Eindruck eines Videos entsteht

  3. @sibbl
    Wo GIF drauf steht ist auch GIF drin. Manche Bilder-Hoster wandeln sehr grosse GIFs in H.264 und WebMs um (ohne Ton) und nennen das dann GIFV, was idiotisch ist weil einfach ein Videoobjekt eingebettet wird und der Loop mit JavaScript gesteuert wird. Und selbst die starteten mal als GIF. Deine 90% dafür sind stark übertrieben.

    Davon abgesehen ist ein animiertes GIF eine Videodatei, ganz einfach weil sie eine Bild-Sequenz speichern und anzeigen. Nur eben ohne Komprimierung, von der Farbtiefe mal abgesehen.

  4. Besten Dank für den Tipp =)

  5. Tolles Tool fürn Mac!