Gerücht: Neues MacBook Pro 15″ und iMac 27″ diese Woche

Frisch aus der Gerüchteküche kommt die Kunde, dass Apple noch diese Woche – genauer gesagt am Mittwoch – den 27 Zoll großen iMac und das 15 Zoll große MacBook Pro auffrischen wird. Berichtet wird dies von macg, die in der Vergangenheit gute Verbindungen nachweisen konnten, wenn es um Veröffentlichungen von neuen Geräten ging.

MacBook Pro 2015_Bild_1

Bereits in den letzten Wochen hat sich das 15 Zoll große MacBook Pro bei den Händlern rar gemacht, viele dachten bislang aber, dass Apple die Aktualisierung erst im Rahmen der Entwicklerkonferenz WWDC durchzieht, die vom 08. bis zum 12. Juni 2015 stattfindet. Sollten neue Geräte am Mittwoch im Apple Store aufschlagen, dann werden diese sicherlich keine großen Neuerungen mitbringen, stattdessen landen sie auf dem aktuellen Stand der Produktreihe.

Beim MacBook Pro fehlt beispielsweise noch der neue Intel Broadwell nebst Iris GPU, die schnellere SSD und das Trackpad mit Force Touch, welches schon im MacBook Pro mit 13 Zoll (Testbericht MacBook Pro 2015, 13 Zoll) und dem MacBook (Testbericht MacBook 2015) zu finden ist. Das Gleiche dürfte für den iMac gelten, hier werden wir sicherlich Upgrades in Sachen CPU und Grafik sehen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. 13″ mit Quadcore wäre mal ne Ansage…

  2. Hoffentlich bekommt Apple früher die broadwell quadcores. Es wäre echt doof wenn nach dem Mac Mini auch des 15″ MacBook Pro mit den ULV Broadwells kommen würde. Ich bräucht manchmal auch ein bisschen mehr Leistung…

  3. @Tobias
    Wieso sollten die 13″ Teile erneuert werden? Die wurde doch gerade erst aktualisiert und haben die aktuellen Broadwell DualCores drinnen. Da steht nichts an

  4. Aber die Quadcores von Intel kommen doch erst im Quartal 3. Wie soll das dann gehen?

  5. GERÜCHT EILMELDUNG:

    Obstmarkt Rudolf mit neuer Lieferung Fallobst diese Woche.

  6. Quadcores fände ich auch langsam mal notwendig in den 13″ Modellen. Warum verbaut man da immer noch DualCores?

  7. „Warum verbaut man da immer noch DualCores?“
    Weil die sowas von ausreichend sind….

  8. @Jan Bee Keine Ahnung, aber davon reichlich….

  9. @Philipp Offenbach
    Na, QuadCores haben werden wärmer und brauchen mehr Strom. Bei 13Zöllern muss man darauf einfach verzichten. Es gibt zwar Hersteller die so etwas bauen, aber meistens werden die Dinger dann recht warm oder sind zeitweise recht laut. Das will Apple beides vermeiden (User experience) – Auch wenn es nur in seltenen Situationen vorkäme…

  10. Apple baut unnötiges Zeugs ein, um dann mit diesen Buzzwords iDiots zu ködern.
    iSheep begeistert: „Wow, so geil, die sind der totale technische Vorreiter. This changes everything.“

    Apple streicht notwendige Features bzw. verbaut veraltete Technik, um eine noch höhere Gewinnmarge aus den iSlaves herauszupressen.
    ISheep begeistert: „Wo, so geil, back to the basics, die sind der totale Vorreiter. This changes everything.“

  11. Neuer 27er iMac wär geil… Wollte mit demnächst eh neuen holen… und hoffe das die SSD endlich günstiger werden ab Werk

  12. Ja ich möchte mir auch unbedingt ein iMac zulegen aber wollte noch auf das neue Modell warten, wäre echt bombe wenn der jetzt schon kommen würde.

  13. Der 27er iMac ist mit dem Retina Display fast zu Ende entwickelt. Die paar Prozentpunkte mehr Geschwindigkeit merkt man eh nur in Benchmarks.

    Viel interessanter fände ich einen Einstiegs iMac mit 23″, SSD und Quad für ca. 1200€. Das wäre für mich der ideale Rechner. Auf Mobilseite wäre ein schlankeres 15er Modell mit Dualcore interessant, welches sich preislich am 13er orientiert. Das große Modell ist mir schlicht zu teuer.

  14. IM_Carlos says:

    Viel wichtiger als neue abgespeckte Hardware wäre mal ein bisschen bessere software mit Yosemite geben sich leider die Bugs die klinke in die Hand, was im Job schon arg nerven kann.

    Bei unserem mac mini kackt dauernd der server ab, was dumm ist weil er als server angeschafft wurde und den Dienst auch über Jahre hinweg fehlerfrei gebracht hat.

    Die neuen iMacs hatte mit dem jpeg-bug zu kämpfen und der Dashbord-Bug (jeder neustart erzeugt bei angeachlossenem zweitdiaplay) einen neuen Space war einfach nur lächerlich stümperhaft, zumal unter älteren OSX-Versionen alles super lief.

    Ich weiss schon warum ich auf meinem privatem MBA jeden Upgrade-Hinweis ablehne und bei Mav bleibe. Dabei war OSX mal DER Grund für nen Mac. Die jetzige Produktpolitik aber vergrault den professionellen User.

  15. zu dem neuen imac möchte ich eine funktastatur mit nummernblock und eine maus mit fingerabdruckscanner.
    und hoffentlich dauert es nicht mehr lange, bis 500gb bzw 1tb ssd als standard inklusive sind.

  16. Eisenheim says:

    Die Geräte wurden mittlerweile aktualisiert im Store

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.